Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sport im Norden „Eine schöne Momentaufnahme“
Sportbuzzer Sport im Norden „Eine schöne Momentaufnahme“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:55 22.10.2019
Mit Kantersieg an die Spitze: Auch wenn es nur eine Momentaufnahme sein mag, freuen sich die „Marli-Männer“ des TuS Lübeck 93 darüber, die aktuelle Nummer eins in der Rugby-Regionalliga Nord zu sein. Quelle: Patryk Pikura/HFR
Lübeck

Rugby-Realismus statt Euphorie auf Marli: Auch wenn die starken Männer des TuS Lübeck 93 um Coach Christian Svehla mit einem 74:13  (34:6)-Kantersieg über die Zweitliga-Reserve des FC St. Pauli an die Tabellenspitze der Regionalliga Nord gestürmt sind, hält Jan Hagemann das „Kunstleder-Ei“ doch lieber flach. Der Abteilungsleiter betont: „Wir wissen bei aller Freude über das Erreichte, dass das wahrscheinlich nur eine schöne Momentaufnahme ist, da wir ja auch ein Spiel mehr auf dem Konto haben als die Mitbewerber . . .“

WM als Zugnummer?

Allerdings will der 40-Jährige auch kein Spielverderber oder „Miesepeter“ sein und fügt hinzu: „Ob es an der gerade laufenden WM liegt, die auch hierzulande offenbar auf ein ziemlich großes Interesse stößt, weiß ich natürlich auch nicht. Aber Fakt ist: Mit über 100 Zuschauern hatten wir eine außergewöhnlich gute Kulisse, und denen haben unsere Jungs ein wirklich gutes Spiel geboten.“

Schwarz-Weiße legen los wie die Feuerwehr

In der Tat knüpften die TuS-Rugger gegen Pauli II an die Leistung an, die sie zuletzt beim überraschenden 24:14 beim (mittlerweile entthronten) Liga-Primus Germania List II gezeigt hatten. Die Schwarz-Weißen legten los wie die Feuerwehr, und bereits nach wenigen Minuten lief Goderdzi Aphakidze mit dem „Ei“ ins gegnerische Malfeld ein und brachte die ersten fünf Punkte aufs Tableau. So ging es munter weiter, womit das Match bereits zur Halbzeitpause beim Stand von 34:6 so gut wie entschieden war.

Verbinder Revenstorff erhöht sieben Mal

Auch in Hälfte zwei bekamen die Hamburger Gäste das druckvolle TuS-Angriffsspiel nicht in den Griff. Gerade gegen die schnellen Angriffe über die Hintermannschaft sahen die Paulianer immer wieder „alt“ aus. Insgesamt zwölf Versuche, sieben davon erfolgreich durch Verbinder Julian Revenstorff erhöht, führten zum auch in der Deutlichkeit verdienten 74:13 Endstand.

Verschnaufpause bis zum 10. November

Da die TuS-Rugger erst wieder am 10. November bei den Northern Lions in Rastede antreten, müssen sie tatenlos zusehen, wie ihnen die Konkurrenz aus Braunschweig und/oder Kiel am kommenden Wochenende den Platz an der Sonne wohl wieder abluchsen wird.

Von Andreas Oelker

Von Mittwoch bis Sonntag gilt’s wieder in den Holstenhallen: Etat auf 250 000 Euro aufgestockt, Asse aus 15 Nationen und Youngster springen um 33 750 Euro

22.10.2019

Stormarns ersatzgeschwächte Badminton-Asse gehen im Bundesliga-Duell bei Blau-Weiß Wittorf leer aus – David Jones gewinnt immerhin zwei Matches für den TSV.

21.10.2019

Lübecker zieht mit KSV Esslingen im Bundesliga-Finale gegen Rekordmeister TSV Abensberg unglücklich mit 6:8 den Kürzeren

19.10.2019