Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sport im Norden HSG Ostsee N/G: „Brauchen noch einen Kracher“
Sportbuzzer Sport im Norden HSG Ostsee N/G: „Brauchen noch einen Kracher“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:14 25.05.2019
Wechselt von Schwartaus U23 als Trainer zur HSG Ostsee N/G: Ex-Bundesliga-Profi Stephan Schlegel. Quelle: Foto: Agentur 54°
Lübeck

„Meerhandball“. Das ist der Slogan der Handballer der HSG Ostsee N/G. Für mehr Handball in der 3. Liga haben die Macher der Neustadt-Grömitzer Gemeinschaft jetzt weitere Weichen gestellt.

Die vom Verband geforderte Bürgschaft wurde nachgewiesen und in einer ersten Sitzung der Spielbetriebsgesellschaft UG ein zweiter Neuzugang fix gemacht. Nach Keeper Alexander Haß ist es Kreisläufer Niklas Jung aus der U23 des Oberliga-Absteigers VfL Bad Schwartau.

Niklas Antonin Jung wechselt vom VfL Bad Schwartau II zur HSG. Quelle: Agentur 54°

Kibat wird Barmbek-Trainer

„Auch wenn das Gros der Mannschaft zusammenbleibt, brauchen wir natürlich noch den einen oder anderen Kracher“, kündigt Gesellschafter Jens Hamann an. Im Gespräch ist ein Rückraum-Talent des THW Kiel. Denn es gilt, fünf Abgänge zu ersetzen: Kreisläufer Christoph Schlichting (zu Zweitliga-Absteiger Rhein Vikings), Kim Collin Reiter (zu Drittliga-Konkurrent Schwerin), Keeper Markus Noel (Karriere-Ende) sowie Nico Kibat und den Rückraumrechten Benedict Philippi. „Wir hätten ihn gern gehalten, aber Bene will es ausklingen lassen, unterklassig weiterspielen. Die Fahrerei von Hamburg war am Ende doch zu viel“, erklärt Hamann.

Kibat (39) wechselt zum Oberligisten TSV Ellerbek, beerbt da den Ex-Schwartauer Tobias Skerka als (Spieler)-Trainer. Skerka wird neuer Coach beim Drittliga-Aufsteiger Hamburg-Barmbek.

Wird neuer Fitnesscoach der HSG: Florian Lisch. Quelle: Lutz Roeßler

Lisch neuer Fitness-Coach

Auch bei den Ostsee-Männern steht das Trainer-Team. Neuer Trainer wird Ex-Profi „Tiffy“ Schlegel, sein Co. Adam Swoboda, der im Norden diverse Vereine bereits trainiert hat. Als Betreuer hat Andreas Haß zugesagt. Und als Athletik-Coach/Physiotherapeut hat sich die HSG den Ex-Schwartauer Florian Lisch geangelt. „Wir wollen mit Florian auch in Sachen Ernährung einiges umstellen. Er hat da voll Bock drauf“, erklärt Hamann.

Erstes Testspiel in Schwerin

Trainingsstart ist am 17. Juni, das erste Testspiel bereits drei Tage später beim Reiter-Klub in Schwerin. Punktspielstart ist am 24./25. August. „Höchstwahrscheinlich auswärts. Dann hätten wir das letzte Spiel zu Hause. Der Plan steht noch nicht“, erklärt Hamann.

Heimspielstart in Grömitz

Neben dem Thema Finanzen („Wir sind da gut davor“) wurde in der Gesellschafterrunde auch das Thema Heimspielstätte heiß diskutiert. Der Plan sah vor, dass die Hinrunde in Neustadt gespielt werden sollte, die Rückrunde in Grömitz, da die Neustädter Gogenkroghalle ab Januar eine Frischzellenkur erhält. „Wir haben uns da neu sortiert, wollen jetzt in Grömitz unser erstes Heimspiel austragen, vielleicht sogar noch die eine oder andere Hinrunden-Partie mehr. Es ist auch ein Dankeschön an die Grömitzer, die uns zum Klassenerhalt getragen haben. Die Halle war rappelvoll, die Stimmung wirklich einzigartig“, erklärt Hamann. Und das soll auch ab September so sein.

Jens Kürbis

Das Lübecker Ausnahmetalent Frederik Svane (15) startet in Magdeburg beim Meisterschaftsgipfel im Blitzschach- und der Deutschen Einzel-Meisterschaft der Männer.

23.05.2019
Sport im Norden Skull-Nationalteam mit eigenem Projekt - Ruderer Max Appel: Nach Herz-OP im Doppelvierer

Neun Ruderer, drei Boote: Die „Deutschland Skuller“ stellen ihr neues Projekt mit Einblicken in das Innenleben (Sxulls) und das Team 2019 in Ratzeburg vor. Der Möllner Max Appel ist überglücklich. Er hat nach einer Herz-Operation einen Rollsitz im Doppelvierer. Lars Hartig, der zweite Schleswig-Holsteiner, sitzt auf Schlag.

23.05.2019
Handball Nachwuchs startet Qualifikation - Handball-Talente wollen in die Oberliga

Anders als in anderen Sportarten – wie zum Beispiel im Fußball – müssen sich die Jugendmannschaften im Handball immer wieder neu für höhere Spielklassen qualifizieren. Aber die Zahl der ambitionierten Teams geht vor allem bei den Mädchen zurück.

22.05.2019