Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sport im Norden HSG Ostsee bleibt in der 3. Liga
Sportbuzzer Sport im Norden HSG Ostsee bleibt in der 3. Liga
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:25 04.05.2019
Alexander Mendle war mit sieben Toren der treffsicherste HSG-Schütze beim 30:25-Sieg beim TSV Hannover-Burgdorf II. Quelle: 54° / John Garve
Hannover

Die HSG Ostsee hat es geschafft! Durch einen 30:25 (13:15)- Sieg im letzten Saisonspiel beim TSV Hannover-Burgdorf II haben die Drittliga-Aufsteiger aus Ostholstein ihre Premierensaison mit dem Klassenerhalt gekrönt und können nach einer wechselvollen ersten Drittliga-Saison samt Trainerwechsel für eine weitere Spielzeit in der 3. Liga Nord planen.

Brüßhaber-Lob für die Mannschaft

Andreas Brüßhaber schaffte mit der HSG den Klassenerhalt. Quelle: 54¡/Felix Koenig

„Die Mannschaft hat das großartig gemacht. Sie hat ihren absoluten Willen gezeigt, die Klasse halten zu wollen“, lobte Interimscoach Andreas Brüßhaber seine Spieler, als er nach dem Schlusspfiff deren Bierdusche überstanden hatte. Vor acht Wochen hatte der 64-jährige Trainerroutinier übernommen, nachdem Aufstiegscoach Thomas Knorr Mitte März zurückgetreten war. „Die Mannschaft hat es mir leicht gemacht. Mein Co-Trainer Holger Nielsen und ich – wir mussten nur an ein paar Stellschräubchen drehen“, wollte er seinen Anteil am Erreichen des Saisonziels nicht überbewerten.

Es war viel gerechnet worden vor der Partie. Braunschweig, Flensburg-Handewitt II, Bernburg und die Jung-Füchse aus Berlin – sie alle waren noch nicht gesichert vor dem Saisonfinale. Doch von all dem wollte Brüßhaber nichts wissen, hatte selbstbewusst formuliert: „Wir schauen auf uns, wollen gewinnen.“ Dass es „extrem schwer“ werden würde, hatte er noch ergänzt, aber zugleich „Zuversicht, Mut und Entschlossenheit“ gefordert.

Knapp 60 Ostsee-Fans unterstützen HSG in Hannover

Zuversicht, die auch von den Rängen kam. Denn knapp 60 HSG-Fans machten die Partie vor knapp 200 Zuschauern „zu einem Heimspiel für uns. Das hat mächtig geholfen.“ Und auch das Team hatte offenbar verstanden. Nach ausgeglichenem Beginn traf Jan Ove Litzenroth in der 5. Minute zur ersten Zwei-Tore-Führung (5:3), blieb die HSG bis zum 9:9 (17.) vorn. Dann allerdings übernahm Burgdorf das Kommando. „Da waren wir im Deckungsverband zu offen“, wusste Brüßhaber. Doch nach Wiederbeginn war das anders.

Überragender Folchert im Tor

Max Folchert war der sichere Rückhalt für sein Team. Quelle: Agentur 54°

Abwehrchef Nico Kibat organisierte in Abwesenheit von Christoph Schlichting (konnte aufgrund eines Kapselschadens im Zehgelenk nicht spielen) eine stabile Deckung, dahinter glänzte Maximilian Folchert mit „gefühlt 60 Prozent gehaltener Bälle“ ( Brüßhaber). Gegen die offensive Abwehr der Burgdorfer kamen die schnellen Marius Nagorsen, Piet Möller, Alexander Mendle zu „einfachen Toren“. Mit fünf Treffern in Folge vom 14:16 (32.) zum 19:16 durch Kibat (40.) legte die HSG so den Grundstein zum Sieg, beim 25:20 durch Nagorsen (53.) war der zehnte Saisonsieg zum Greifen nah, beim 27:21 (56.) dann perfekt. Die letzten vier Minuten, noch eine Auszeit zwei Minuten vor dem Ende – was dann folgte, war Jubel auf der HSG-Bank, eine Bierdusche für den Trainer lautstarke Jubelgesänge und eine feucht fröhliche Rücktour im Team-Bus des Drittligisten.

HSG: Rost, Folchert, Noel – Schlichting, Nagorsen 2, Möller 2, Kibat 3, Jarik 2, Reiter 4, Viemann, Engelmann 7, Mendle 7/3, Barthel, Philippi 2, Litzenroth 1. Beste Werfer Burgdorf II: Büchner 5, Juric 4. Zeitstrafen: 1 – 4. Siebenmeter: 3/2 – 3/3

Christian Schlichting

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Lübecker Football-Zweitligist gewinnt das erste Spiel der Saison 2019 vor 700 Zuschauern auf dem Buniamshof gegen den Vorjahres-Zweiten Solingen Paladins

04.05.2019

Die Zweitliga-Footballer der Lübeck Cougars starten Samstag (17.30 Uhr) auf dem Buniamshof gegen die Solingen Paladins in die neue Saison der GFL2 Nord. Fraglich ist der Einsatz des kanadischen Runningbacks Aaron Milton.

04.05.2019

Die Handballer der HSG Ostsee N/G haben einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt in der 3. Liga gemacht. Die HSG kletterte mit einem 29:25-Sieg über den 1. VfL Potsdam aus den Abstiegsrängen.

27.04.2019