Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sport im Norden HSG Ostsee ist fit für den Pokal-Hit
Sportbuzzer Sport im Norden HSG Ostsee ist fit für den Pokal-Hit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 26.03.2018
Neustadt/Grömitz

Oberliga, Männer

Siegerfaust ist Trumpf: Mit sieben Treffern warf sich Ben Jarik auf das Pokal-Halbfinale gegen den HC Elbflorenz II ein. Quelle: Foto: 54°

HSG Schülp/Westerrönfeld/Rendsburg – HSG Ostsee N/G 26:36 (12:18). Jeder versucht, gegen den Tabellenführer möglichst lange mitzuhalten. Das war in Westerrönfeld nicht anders, wo die Gastgeber das HSG-Duell nach einer 2:0-Führung bis zum 6:6 (12.) offenhielten. Dann legte Ostsee einen Zwischenspurt ein und klärte die Fronten mit einer 12:6-Führung (18.), obwohl Coach Thomas Knorr neben dem langzeitverletzten Philippi ohne Litzenroth, Möller, Hinsch und Schumacher auskommen musste.

„Wir sind in der Breite so gut aufgestellt, dass wir auch ohne zu glänzen ein solches Spiel mit zehn Toren Differenz gewinnen können“, merkte Teammanager Roland Dieckmann dazu erleichtert an. Wichtig war vor allem, dass alle Ostsee-Männer ihre Spielanteile erhielten und sich am Torreigen beteiligten. Das Spiel der Ostholsteiner war relativ unspäktakulär, aber effektiv. Und so wurde bereits nach 40 Minuten beim 25:15 die erste Zehn-Tore-Führung hergestellt. „Uns reichten letztlich fünf starke Minuten, um dem Gegner den Zahn zu ziehen“, brachte es Knorr auf den Punkt. Vier Spieltage vor Saisonende war für ihn auch wichtig, dass alle Akteure unbeschadet aus dieser Partie herausgehen konnten, und auch das klappte.

Während die Oberliga in die Osterpause geht, fiebert die HSG Ostsee dem Halbfinale im Deutschen Amateur-Pokal gegen den HC Elbflorenz II (Sa., 18.15 Uhr) in Neustadt entgegen. Danach muss die HSG zum Titelgewinn vom 14. April bis zum 5. Mai in den noch ausstehenden zwei Heim- und zwei Auswärtsspielen noch fünf Punkte holen.

HSG Ostsee: Noel, Fehlberg - Jarik 7/5, Kibat, J. Knorr je 5, Mendle, Bastian je 4, Müller, Reiter je 3, Engelmann, Kaiser je 2, Ambrosius 1.

rl