Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sport im Norden Hallen-DM lockt Talente nach Halle
Sportbuzzer Sport im Norden Hallen-DM lockt Talente nach Halle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:10 21.02.2018
Halle/Saale

Einer mit den größten Medaillenambitionen fehlt allerdings: Stabhochspringer Jonas Langbehn (Bosauer SV), der in diesem Winter bereits 5,00 m übersprang und damit auf Platz zwei der DLV-Bestenliste steht, muss verletzt passen. Er laboriert noch an den Folgen eines Muskelfaserrisses, den er sich im Training vor den Nord- Meisterschaften zugezogen hatte.

Dafür könnten andere Talente in die Bresche springen. Da es in der Halle keine nationalen U18-Titelkämpfe gibt, muss sich Weitspringer Nick Schmahl (TSV Heiligenhafen) mit der um bis zu zwei Jahre älteren Konkurrenz messen und ist aktuell die Nummer 5 im Ranking. Aber Schmahl ist gut drauf, sprang bei den ostholsteinischen Kreismeisterschaften bei keineswegs optimalen Bedingungen starke 7,08 m weit. „Mein Ziel ist es, meine Bestleistung von 7,20 m zu steigern. Vielleicht kann ich den Landesrekord von 7,35 m knacken“, geht der Heiligenhafener selbstbewusst die Aufgabe an. Aber auch Joel Kuluki (LBV Phönix) könnte im Dreisprung um Medaillen mitspringen, wenn er seinen Hausrekord von 14,25 m toppt. Aktuell ist er Sechster der „Setzliste“. Sein LBV-Kamerad Fritz Peters über 60 m Hürden, die Staffel des MTV Lübeck mit 60-m-Einzelstarterin Venja Nürnberg sind ebenso gemeldet wie Benita Kappert (SC Wentorf) im Weitsprung und über 60 m Hürden.

Parallel dazu steigt in Halle die Winterwurf-DM (U20/U18). Die bei der LN-Sportlerwahl mit ihrem Eutiner PSV-Team drittplatzierten Niklas Sagawe (frischgekürter U20-Nordmeister) und David Schliep (U18-Vize auf Nord-Ebene) hoffen erneut auf gute Weiten und vordere Ränge im Speerwurf.

MA