Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sport im Norden Handball Days Lübeck mit Weltverband IHF, Top-Talent Juri Knorr, MP Daniel Günther und Jonas Nay
Sportbuzzer Sport im Norden Handball Days Lübeck mit Weltverband IHF, Top-Talent Juri Knorr, MP Daniel Günther und Jonas Nay
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 06.06.2019
Handball regiert auf dem Fußball-Areal. Auf der Lohmühle wird auf 22 Feldern gespielt. Quelle: Agentur 54°
Lübeck

Sie haben Post. Als Arnd Bleckert seinen „Briefkasten“ öffnete, schaute er etwas ungläubig auf den Absender: Grupo Desportivo Interclube – ein Klub aus Luanda, der Hauptstadt Angolas. Die Afrikaner wollen zu den Handball Days nach Lübeck kommen. „Das wäre eine Premiere. Angola hatten wir bisher nicht“, erklärt Bleckert. Der 50-jährige Lehrer, der bei den Handball-Tagen für die ausländischen Teams zuständig ist, wählt den Konjunktiv bewusst. „Sie haben sich bisher nur registriert, mehr nicht. Keine Ahnung, ob die kommen. Aber wir hatten es auch schon, dass Teams einfach da waren.“ Drei Wochen sind es noch bis zur Jubiläumsausgabe vom 27. bis zum 30. Juni. Und schon jetzt, nach Ablauf der Online-Registrierung steht fest – es werden Handball-Tage XXL.

Die internationale Handballtage in Lübeck – Parade, Spiele, Stars und Exoten.

Fünf Areale mit 38 Plätzen

5500 Talente aus 15 Nationen werden am Ball sein – und das in 440 Mannschaften aus 130 Vereinen. „So viel Klubs hatten wir noch nie“, erklärt Cheforganisator Marcus Sievers. Auch das ist XXL: Gespielt wird erstmals in fünf Arealen auf 38 Plätzen – der Lohmühle (20 Felder), dem Markt (Sparkassen-Center-Court), der Hansehalle, dem Buniamshof (12) und – neu – auf dem Gelände der Lübecker Turnerschaft (4). „Wir kommen so unserem Traum näher, an vielen Orten in Lübeck zu spielen“, sagt Sievers, der neben dem Schirmherrn, Bürgermeister Jan Lindenau, erstmals auch Ministerpräsident Daniel Günther an seiner Seite weiß.

Juri Knorr, das Top-Talent aus Bad Schwartau,bereitet sich mit der deutschen U19 in Lübeck auf die WM in Mazedonien vor. Quelle: Agentur 54°

Juri Knorr mit U19-Nationalteam beim Nations Cup

Die Hansehalle wird dabei das Epizentrum sein. Denn hier spielen neben den U19-Junioren erstmals die U17-Mädels ihren Nations-Cup-Sieger aus. Und das vor vollem Haus. Schon im Vorjahr platzte die Hansehalle mit mehr als 2300 Zuschauern aus allen Nähten, musste ob des Andrangs sogar zeitweilig geschlossen werden. Die DHB-Jungs um das vom FC Barcelona zu GWD Minden wechselnde Schwartauer Top-Talent Juri Knorr (19) treffen diesmal bei ihrer WM-Generalrobe auf die Niederlande, Norwegen, Island, Israel sowie ein Top-Team aus dem Norden. Die Mädels spielen ein Vierer-Turnier mit Norwegen, der Niederlande und Frauen-Zweitligist Nord-Harrislee. „Wir wollen mit den Nord-Teams einen regionalen Anker schaffen“, erklärt Sievers.

Weltverband mit 24 Schiris dabei

Für Jochen Beppler, Chefbundestrainer Nachwuchs im DHB, sind die Handball Days „enorm wichtig, um unserem Nachwuchs eine Plattform zu geben“. Und nicht nur das. Denn erstmals ist auch der Weltverband IHF mit 24 Schiedsrichtern aus der ganzen Welt am Start. „Die IHF sucht händeringend nach Fördermöglichkeiten für junge Schiris. Die Handballtage sind dafür ideal“, erklärt Beppler. Denn die Nachwuchs-Referees pfeifen nicht nur beim Nations-Cup, sondern auch beim Vereinsturnier, beobachten die Spiele, werden geschult und sind beim Training der Nationalteams dabei.

Auch neu: Im Rahmen der Handballtage wird es auch ein Turnier für zehn Inklusionsmannschaften geben und den ersten Lübecker Grundschulcup (27. Juni). „Wir haben da noch ein paar Plätze frei, gerade für Klassen mit Schülern, die noch nie Handball gespielt haben“, sagt Bleckert, der auch für den Schulcup zuständig ist.

Neun Teams aus Neu Delhi

Doch in Atem halten ihn die ausländischen Teams. Die Schweden von IK Sävehof, dem Gastgeber des weltgrößten Turniers, dem Partille-Cup in Göteborg, haben sich mit neun Teams angesagt, mit den D-Jugend-Jungs aus dem ukrainischen Melitopol Lübeck-Neulinge. „Die kommen, da ist alles gebucht“, sagt Bleckert, dem gerade eine Mail aus Neu Delhi in den Briefkasten schwebt. Die finale Zusage für neun von zwölf gemeldeten Teams inklusive T-Shirt-Größen aller. Bleckert stöhnt. Die Inder sollten die Größen eigentlich online eintragen . . .

Schauspieler Jonas Nay und „Pudeldame“ auf der Lohmühle

Der gebürtige Lübecker Jonas Nay, Schauspieler, Musiker und Ex-Handballer, sorgt am Samstag (29. Juni) mit seiner Band „Pudeldame“ für das musikalische Highlight auf der Lohmühlen-Showbühne. Die Parade am Freitag (diesmal vom Holstentor, durch die Innenstadt zum Buniamshof), gehört ebenso zu den Handball Days wie das Feuerwerk, das Event-Dorf (mit Mensa, BS-Sport- und P&C-Verkaufsstand) sowie dem Fun-Areal (Bungee-Handball, Skaterpark, Speedmessanlage). Das Bus-Shuttle ist für alle Turnierteilnehmer und Betreuer kostenlos.

Jens Kürbis

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Falken- statt Hüxwiese, Wakenitz statt Krähenteich: Auch im neuem 7TT-Umfeld gibt sich Lübecks DM-Champion Simon Müller am Sonntag keinen allzu kühnen Titelträumen hin

06.06.2019

Der ehemalige Keeper des Fußball-Regionalligisten VfB Lübeck will am Samstag (15 Uhr) in seiner alten Heimat den Football-Zweitligisten Lübeck Cougars im Derby gegen die Hamburg Huskies zum Sieg kicken

04.06.2019

Der Rechtsaußen des VfL Lübeck-Schwartau trifft Sonnabend in der 2. Handball-Bundesliga bei Elbflorenz Dresden auf seinen Bruder Nils

31.05.2019