Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sport im Norden Hartenholm will Jubiläums-Sieg
Sportbuzzer Sport im Norden Hartenholm will Jubiläums-Sieg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 19.01.2017
Hartenholm

Noch einmal steigt am Wochenende ein großer Hallenkick im Kreis Segeberg, wenn SH-Ligist TuS Hartenholm zum 25. Blomberg-Cup in die Gerhard-Lawerentz-Mehrzweckhalle einlädt. Der Ausrichter blickt zum Jubiläum auf ein gut sortiertes Teilnehmerfeld – natürlich auch mit Dauer-Kreisrivale SV Todesfelde, der gerade erst den Raiba- Leezen-Cup des SV Wahlstedt holte. Und mit Süd-Ost-Verbandsliga-Spitzenreiter GW Siebenbäumen, tritt ein Team an, das sich in Segeberger Hallen recht wohl fühlt. Die Truppe um Trainer Jan Voigt gewann in diesem Winter schon den Solarstrom-Cup des Leezener SC sowie am vergangenen Wochenende das Armin-Jüdes-Gedächtnisturnier des SV Sülfeld. Man darf gespannt sein, wie sich die Lauenburger auf dem gestern extra ausgelegten Indoor-Kunstrasen diesmal präsentieren werden.

TuS-Coach Sönke Pries betont indes: „Auf den Kunstrasen sind wir schon extrem stolz.“ Er freut sich sehr auf „dieses Riesen-Event“ und will seine beste Mannschaft aufs künstliche Grün schicken. Der 48-Jährige stellt klar: „Wir wollen natürlich gewinnen und werden nach Kräften alles daransetzen.“ Zuletzt gewann Hartenholm, aktueller Segeberger Hallenmasters-Sieger, das eigene Turnier im Jahr 2010. Der Gastgeber schickt neben dem Liga-Team (Hartenholm rot) auch die Reserve (Hartenholm blau) aufs Parkett. Zudem läuft eine Mixed-Truppe (Hartenholm weiß) auf, zusammengesetzt aus Ur-Hartenholmern der ersten und zweiten Mannschaft. Darin stehen Spieler, die mindestens seit 2008 in Diensten des Klubs sind.

Rivale SV Todesfelde muss zwar auf Emanuel Bento verzichten, der sich in Wahlstedt am Zeh verletzt hat und im Hinblick auf die SH-Liga-Rückrunde geschont wird, doch Trainer Sascha Bodo Sievers sagt: „Wir werden ein schlagkräftiges Team aufbieten und wollen uns auch in Hartenholm gut verkaufen.“ Außerdem ist er gespannt auf den Kunstrasen. „Es wird sicher interessant, auf diesem Belag zu spielen und ist zum Abschluss unserer Hallensaison noch einmal eine Abwechslung“, ergänzt der 40-Jährige. In erster Linie wolle man aber Spaß haben „und dann schauen wir, was dabei herauskommt“.

Los geht es heute um 19 Uhr mit einem Qualifikationsturnier. Der Sieger steht in der Vorrunde des Hauptturniers (Staffel 4). Das beginnt mit vier Gruppen morgen um 11 Uhr. Die vierte Staffel wird am Sonntag ab 11 Uhr ausgespielt. Anschließend geht es in einer Zwischenrunde mit zwei Gruppen der jeweils beiden Erstplatzierten weiter. Danach steigen die beiden Halbfinalspiele (ab 17.15 Uhr), bevor die Begegnung um Platz drei (17.50 Uhr) und das Finale (18.05) angepfiffen werden. Das Rahmenprogramm bilden zum einen heute ab 22 Uhr eine After-Work-Party und morgen ab 21.30 Uhr die Players-Night im Dorfgemeinschaftshaus. Auch alle Besucher sind bei jeweils freiem Eintritt eingeladen.

Zum anderen gibt’s eine große Tombola und eine Beamerübertragung der Ergebnisse sowie Tabellenstände ins Dorfgemeinschaftshaus – gekoppelt mit einer Video-Live-Übertragung.jz/fh

LN

Fußball-Verbandsligist verpflichtet Holst und Paulsen.

19.01.2017

Auch in der A-Jugend-Bundesliga sieht man sich zum Glück immer zweimal: Revanche ist angesagt, wenn die Handball-Talente des VfL Bad Schwartau morgen um 16.30 Uhr ...

19.01.2017

Für ATSV-Männer gilt morgen das Prinzip Hoffnung.

19.01.2017