Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sport im Norden Jahn-Comeback bei Landesmeisterschaften
Sportbuzzer Sport im Norden Jahn-Comeback bei Landesmeisterschaften
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:43 19.01.2017
Ramon Jahn schlägt morgen bei der LM auf. Quelle: Foto: Hfr
Reinfeld

Der morgendliche Blick in den Computer – für Ramon Jahn hält er heute eine Information bereit, die ihm verrät, was am Wochenende auf ihn zukommt: Nach der Auslosung am gestrigen Abend veröffentlicht der Tischtennis-Verband Schleswig-Holstein heute die Gruppeneinteilung für die Landesmeisterschaften der Damen und Herren, die ab morgen in Brokstedt ausgespielt werden.

Jahn, die Nummer 2 im Team des Landesliga-Aufsteigers Preußen Reinfeld, ist dabei. „Schon etwas überraschend“, wie der kaufmännische Angestellte beim Lübecker Software-Entwickler Mach AG gesteht. Zuletzt war er „vor sechs oder sieben Jahren“ dabei, damals noch für den ATSV Stockelsdorf. Und auch in seiner besten Zeit in Poppenbüttel hatte er zweimal an den Hamburger Meisterschaften teilgenommen. Doch inzwischen ist das Training weniger geworden. So kam der Doppelsieg bei den Kreismeisterschaften, als er im November sowohl im Einzel als auch an der Seite von Teamkollege Thorsten Franz gewann, unverhofft („Es waren damals nicht alle starken Spieler dabei.“) Mit der Konsequenz, dass Jahn, der früher auch ein Jahr beim TSV Bargteheide spielte, nun nochmals gegen die Besten des Landes antritt.

Weil der Rehhorster morgen schon früh in Brokstedt, jenseits der A7 zwischen Neumünster und Kellinghusen, sein will, um sich einspielen zu können, muss sein Landesliga- Team heute Abend im Punktspiel beim TTC Seeth-Ekholt II ohne ihn auskommen. „Das würde wenig Schlaf bedeuten, deshalb habe ich mich entschieden, diesmal auszusetzen“, sagt Jahn, der im Hinspiel gegen die Ekholter zwei Einzelsiege zum 8:8 beisteuert. „Aber das schaffen die diesmal auch ohne mich.“

Die Chancen, die Gruppenphase zu überstehen und den zweiten Tag zu erreichen, seien für ihn „eher gering“, rechnet sich Jahn nicht allzu viel aus. „Aber ich freue mich darauf, nochmal unter ziemlich professionellen Rahmenbedingungen zu spielen.“

Mehr Chancen auf den zweiten Tag haben derweil die übrigen Stormarner Starter: Der TSV Bargteheide bietet mit Luca Meder, Leo Niklas Schultz und Constantin Velling sein erfolgsverwöhntes Nachwuchs-Trio auf, der SV Siek mit Harun Bozanoglu, Massi und Massoud Habib, Lenn Laubach und Patrick Khazaeli gleich fünf Spieler, zudem stehen bei den Damen Julie Bergmann und Ramona Peters auf der Ersatzliste. ing

LN

Fußball-Verbandsligist verpflichtet Holst und Paulsen.

19.01.2017

Auch in der A-Jugend-Bundesliga sieht man sich zum Glück immer zweimal: Revanche ist angesagt, wenn die Handball-Talente des VfL Bad Schwartau morgen um 16.30 Uhr ...

19.01.2017

Für ATSV-Männer gilt morgen das Prinzip Hoffnung.

19.01.2017