Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sport im Norden Judo-Talent David Ickes für Olympische Jugendspiele nominiert
Sportbuzzer Sport im Norden Judo-Talent David Ickes für Olympische Jugendspiele nominiert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:09 18.05.2019
David Ickes beim EJU-Cup in Berlin. Quelle: Klaus Martin Langnaese
Lübeck

Nach sieben Minuten im Golden Score, der Verlängerung bis zur ersten Wertung, kam das Aus. David Ickes, das 16-jährige Judo-Talent von Budokan Lübeck, hatte den zweiten Kampf beim European-Judo-Cup (EJU) im polnischen Bielsko Biala gegen den starken Moldawier Andrian Veste verloren – und das nach einer Führung.

Gute Platzierungen beim EJU-Cup

Taktische Schulung, das Wie- bringt-man-einen-Vorsprung-ins- Ziel, steht so auch auf dem Plan des Bundestrainers für die nächsten Lehrgänge. Doch Bruno Tsafack ist mit dem Lübecker dennoch zufrieden. Denn nach drei neunten Plätzen bei EJU-Cups im tschechischen Teplice, in Zagreb und Berlin sowie dem Sieg beim Kopenhagen-Turnier berief Tsafack Deutschlands U18-Besten in der Gewichtsklasse bis 55 Kilogramm ins U18- Nationalteam.

Vorfreude auf Baku

Nicht genug: Ickes, der auch zum 2019er Förderkader des „Teams Lübeck“ gehört, wurde jetzt als einer von fünf deutschen Judoka in den Kader für die Europäischen Olympischen Jugendspiele (EYOF) in Baku berufen. Seit 1991 findet alle zwei Jahre das Festival statt, wie bei den Olympischen Spielen mit Flamme, Eröffnungs- und Schlusszeremonie. In Aserbaidschans Hauptstadt werden vom 20. bis 28. Juli etwa 4000 Jugendliche im Alter von 14 bis 18 Jahren aus 50 Nationen in zehn Sportarten am Start sein. „Das ist schon sehr cool“, sagt Ickes. Und worauf freut er sich in Baku am meisten? „Dass ich bei meinem Saison-Höhepunkt mit dem Bundesadler kämpfen darf.“

David Ickes (2.v.l.) gehört seit 2018 auch dem Förderkader des „Teams Lübeck“ an: Neben ihm Karateka Patrick Urban, Rollkunstläuferin Emilia Zimermann, Leichtathlet Joel Kuluki und Mehrkämpferin Mareike Rösing. Quelle: Agentur 54°

Ausbildung bei Budokan

Dafür investiert das Ausnahmetalent viel. Pro Woche steht er bei Budokan-Cheftrainer Vladimir Wandtke bei bis zu neun Einheiten auf der Matte. Hinzu kommen noch einwöchige Trainingslager mit dem Bundestrainer, wie in dieser Woche in Kienbaum. Über Pfingsten geht es nach Straßburg in ein deutsch-französisches Camp. Und dann ist da noch die Schule. Am Katharineum besucht Ickes die elfte Klasse. Kurz vor der Abreise nach Kienbaum hat er so noch eine Deutsch-Klausur geschrieben. „Ich bin den Lehrern sehr dankbar, sie kommen mir mit Freistellungen sehr entgegen“, sagt Ickes.

100 000 Kilometer quer durch Europa

Dafür nimmt er auch gern Extra-Kilometer in Kauf nimmt. „Mein Vater holt mich mit dem Auto in Polen ab, fährt mich hinterher nach Italien, wo meine Klasse auf Studienfahrt ist.“ Keine Ausnahme: Die judobegeisterte Familie ist in zwei Jahren allein beim Turnier-Hopping mehr als 100 000 Kilometer quer durch Europa gereist. Sie unterstützt David bei seinem Traum: „Ich will einmal bei Olympischen Spielen dabei sein, das ist es.“

Jens Kürbis

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Lübecker Triathlet startet am Sonntag wie Paul Muluve und Favorit Hauke Timme im 10-Kilometer-Lauf – Neuer Teilnehmerrekord an der Ostsee erwartet.

16.05.2019
Sport im Norden Basketball-Oberliga: Keiner will aufsteigen - Wildcard für die Bees?

Obwohl kein Basketball-Team aus der Herren-Oberliga in die 2. Regionalliga aufsteigen will, erhöht das – offiziell – nicht die Chance, dass die sportlich abgestiegenen Bargteheide Bees in der 2. Regionalliga verbleiben dürfen. Dennoch haben sie einen siebenseitigen Wildcard-Antrag gestellt.

16.05.2019
Sportmix Timmendorfer Strand - Gelungener Eishockey-Neustart

CE Timmendorf schließt erstes Jahr mit einem Plus und dem Aufstieg in die Verbandsliga ab – Rostock Piranhas neuer Kooperationspartner im Jugendbereich – Eishockey-Klub von der Ostsee künftig wieder zwei Herren-Teams

15.05.2019