Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sport im Norden Leichtathleten sorgen in Ratzeburg für Furore
Sportbuzzer Sport im Norden Leichtathleten sorgen in Ratzeburg für Furore
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:31 31.05.2018
Ratzeburg/Grevesmühlen

Bei den landesoffenen Leichtathletik-Kreismeisterschaften in Ratzeburg präsentierte sich der Nachwuchs vom SV Blau-Weiß Grevesmühlen in blendender Verfassung. Zwölf Gold-, sieben Silber- und neun Bronzemedaillen konnten die 22 Aktiven am Ende holen. Gleich drei Titel gewann Arthur Rath in der Altersklasse M 9. Souverän sicherte er sich den Sieg im Weitsprung mit tollen 4,03 Metern und im 50-Meter-Sprint in 7,80 Sekunden. Mit der 4 x 50-Meter-Staffel in der Besetzung Arthur Rath, Erik Perschk, Jarle Drebenstedt und Oliver Siedenschnur machte er in 31,31 Sekunden das Triple perfekt.

Zweimal Gold und zweimal Silber erreichte Madlen Jenner in der Altersklasse W 9. Im Ballwerfen siegte sie mit glatten 22 Metern und auch mit der 4 x 50-Meter-Staffel in der Besetzung Madlen Jenner, Lisa Sandmann, Hedi Kreft und Pia Kinski landete sie ganz vorn. Zweite wurde Jenner im Weitsprung mit 3,40 Metern und über 50 Meter in 8,46 Sekunden.

Zweimal Gold und zweimal Silber sicherte sich auch Oliver Siedenschnur. Er gewann den Weitsprung mit 4,31 Metern und mit der 4 x 50-Meter-Staffel. Silber holte er über 50 Meter in 7,93 Sekunden und Bronze im Hochsprung mit 1,25 Metern.

Zweimal Gold und einmal Silber erkämpfte Nick Broose (M 12). Über 75 Meter siegte er deutlich in 11,32 Sekunden und auch im Weitsprung reichten 4,23 Meter zum Sieg. Silber gewann Broose im Hochsprung mit überfloppten 1,20 Metern.

Einmal Gold und zweimal Bronze sicherte sich Emma Rath (W11). Mit der 4 x 75-Meter- Staffel in der Besetzung Anne Hillmann, Hannah David, Greta Mührer und Emma Rath lief sie auf Rang eins. Im Weitsprung erreichte sie mit neuer Bestleistung von 4,18 Metern Platz drei, ebenso in 11,37 Sekunden im 75-Meter-Sprint.

Einmal Gold und einmal Silber sicherten sich Sophie Schewe in der AK W 11 und Mika Heinen (M 14). Im Ballwurf erzielte Sophie tolle 33,50 Meter und erkämpfte damit den ersten Platz. Mit der 4 x 50-Meter-Staffel in der Besetzung mit Sophie Schewe, Tamina Quednau, Inga und Wiebke Holstein belegte sie den zweiten Platz. Mika Heinen gewann die 100 Meter in 13,62 Sekunden und wurde Zweiter im Weitsprung mit 4,32 Metern.

Gold mit der Staffel sicherte sich auch Anne Hillmann, zudem gewann sie Bronze im Ballwurf mit 33,50 Metern. Einmal Gold gewann Maria David (W 13) im Hochsprung mit guten 1,37 Metern.

Bei den Jüngsten (W 8) überzeugten die Debütantinnen Pia Kinski (1. Platz mit der Staffel und 3. Platz im Weitsprung), Lena Huhn (3. Platz im Sprint) und Hedi Kreft (1. Platz mit der Staffel). Zwei dritte Plätze sicherte sich zudem Luca Schulze (M 12) im Hochsprung mit 1,15 Metern und über 75 Meter in 11,99 Sekunden.

Steffen Weihe

Oberliga-Aufstiegsspiel TSV Bordesholm – TuS Hartenholm (Sa., 15 Uhr). Die Gastgeber holten in der Landesliga Schleswig 67 Punkte, Hartenholm in der Holstein-Staffel 68.

31.05.2018

Vielseitigkeitsreiter triumphiert in Hohen Luckow.

31.05.2018

Runder Geburtstag mit gut 1000 aktiven Gästen: Zur 30. Auflage des ZVO-Energie-Straßenlaufs „Rund um Ratekau“ erwarten die TSV-Organisatoren um Jens Ehlers am Sonntag ...

31.05.2018