Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sport im Norden Lewie Lane ist fit für 5. Ostseecup Open
Sportbuzzer Sport im Norden Lewie Lane ist fit für 5. Ostseecup Open
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:34 31.07.2019
Peilt an alter Wirkungsstätte zumindest das Halbfinale an: Lewie Lane (Suchsdorfer SV), der sein Glück als frischgebackener Abiturient ab September als Jungprofi auf der Future-Tour versuchen will. Quelle: 54°
Timmendorfer Strand

Im Ausblick auf die 5.  Ostseecup Open des NTSV Strand 08, die am Donnerstag ab 16.30 Uhr mit den Quali-Spielen für die 32er-Haupt­felder beginnen, ist eines gewiss: Es wird am Finalsonntag des von 5000 auf 6000 Euro Preisgeld „aufgewerteten“ A4-Ranglistenturniers für Herren und Damen keine Titelverteidiger auf den Tenniscourts im Timmendorfer Kurpark geben.

Beide Vorjahressieger grüßen aus der Ferne

Der Grund dafür ist simpel: Als Vorjahressieger stehen sowohl Leon Schütt (SV Blankenese) als auch die Glinderin Noma Noha Akugue (Marienthaler THC) nicht auf der Meldeliste. Und da mit dem „Neu-Suchsdorfer“ Niklas Guttau auch der letztjährige zweite Herren-Finalist eine andere Terminplanung hat, hofft Lewie Lane, die Gunst der Stunde nutzen zu können. Denn der 18-jährige Travemünder, der im Frühjahr gemeinsam mit Klubkamerad Guttau vom NTSV Strand 08 zum Suchsdorfer SV wechselte und mit den Kielern den Zweitliga-Wiederaufstieg feierte, hat seine langwierige Verletzung auskuriert und ist auch nach eigener Einschätzung „wieder auf dem Level, auf dem ich vor dem Unfall war“.

Sparringspartner am Rothenbaum

Lane berichtet: „Bei meiner praktischen Abi-Sportprüfung im Mai habe ich mir beim Hochsprung einen Abriss des linken Wadenmuskels zugezogen. Mittlerweile ist das alles gut verheilt, und so konnte ich zuletzt auch bei den European Open am Rothenbaum zehn Tage lang als Sparringspartner mit etlichen Profis unter Wettkampfbedingungen trainieren.“ Auch wenn der 18-Jährige seine Sportprüfung für die Hochschulreife an der Lübecker Oberschule zum Dom demnächst noch nachholen muss, sagt er: „Das ist keine große Sache, denn bestanden habe das Abi ich ja schon. Es läuft im Schnitt wohl auf eine gute Zwei hinaus . . .“

Halbfinale als Nahziel an alter Wirkungsstätte

Nachdem er im Vorjahr im Viertelfinale ausschied, will Lane diesmal an alter Wirkungsstätte „möglichst zumindest das Halbfinale erreichen“. Von der Papierform her dürfte er es spätestens dort mit dem topgesetzten René Schulte (TC Bad Homburg/DTB-Nr. 41), dem Ex-Travemünder Maximilian Todo­rov (Harvestehuder THC) oder dem Ex-Wahlstedter Pelle Boer­ma (TTK Sachsenwald) zu tun bekommen. Mit dem Ex-Phönixer Nico Hadeler (Suchsdorfer SV) und dem für Gastgeber Strand 08 aufschlagenden Travemünder Friedrich Sommerweck sind in der Setzliste zwei weitere „lokale Größen“ unter den Top Ten zu finden, wenn am Freitag ab 10 Uhr die ersten Hauptrunden-Matches absolviert werden.

Gesetzte Größe in Timmendorfer Strand: Gitte Möller (Club an der Alster) gewann die Ostseecup Open bereits zweimal und wurde 2018 erst im Finale gestoppt. Quelle: 54°

Ex-Berlinerin kommt mit Hannoveraner Kollegin

Bei den Damen ist diesmal die frühere Berlinerin Franziska Sziedat (DTV Hannover/DTB-Nr. 45) topgesetzt, die bereits bei der Ostseecup-Premiere 2015 als 15-jährige das Halbfinale erreicht hatte. Als Nummer zwei tritt Sziedats DTV-Kollegin Lena Greiner (DTB-Nr. 54) auf der NTSV-Anlage im alten Kurpark an. Zumindest mitfavorisiert ist aber auch die mittlerweile 38-jährige Gitte Möller (Club an der Alster), die den Ostseecup 2016 und 2017 gewann und 2018 erst im Finale von Youngster Akugue gestoppt wurde.

Andreas Oelker

Nach ihrem Großeinsatz beim European Youth Olympic Festival in Aserbaidschan starten Silas Beth und David Ickes bald schon wieder durch – Nur Kirill Lammert darf sich eine Zahn-OP „gönnen“ . . .

31.07.2019

Beim vorletzten Saisonstopp der Deutschen Meisterschaft fährt Mike Stender wieder auf Platz zwei vor, Davide von Zitzewitz und beim 125-ccm-Nachwuchs Fynn-Niklas Tornau sind letztlich nicht ganz zufrieden.

29.07.2019

German Junior Golf Tour macht ab Dienstag mit „Lübeck Open“ zum dritten Mal am Kowitzberg Station. Zehn LTGK-Nachwuchskräfte starten unter gut 200 Mitbewerbern mit Heimvorteil.

29.07.2019