Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sport im Norden MTV-Korbjäger ohne Glück
Sportbuzzer Sport im Norden MTV-Korbjäger ohne Glück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:12 17.01.2017
Segebergs Korbjäger Manuel Koch nimmt Maß. Allerdings hatte auch der MTV- Center gegen Norderstedt nicht immer ein glückliches Händchen. Quelle: Foto: Ralf
Bad Segeberg

Die Landesliga-Basketballer des MTV Segeberg sind mit einer Niederlage ins neue Jahr gestartet. Trotz des guten Beginns kassierten die MTV-Korbjäger gegen Tabellenführer 1. SC Norderstedt eine 58:70 (26:33)-Schlappe. Dabei erwiesen sich die Gäste auch im zweiten Aufeinandertreffen als eine Nummer zu groß. „Wir haben sehr gut angefangen“, erklärte Manuel Koch. Aber auch der Segeberger Center hatte zu Beginn selbst kein besonders glückliches Händchen. Dafür stabilisierte der Zwei-Meter-Mann die Abwehr und hatte deshalb großen Anteil an der 13:11-Führung nach dem ersten Viertel.

Dank des gut aufgelegten Steffen Unger und starker Aktionen von Lars Westermann konnten sich die MTV-Basketballer sogar bis auf 17:12 (12.) absetzen. Doch in der Folge verzettelten sich die Gastgeber immer öfter in Einzelaktionen. „Im zweiten Viertel haben wir keine guten Entscheidungen getroffen“, räumte Koch ein. Norderstedt nutzte diese Unzulänglichkeiten gnadenlos aus und setzte sich bis auf 31:22 (19.) ab. „Wir haben zu viele einfache Punkte zugelassen“, ärgerte sich Koch über die Geschenke, die er und seine Mitspieler an die Gäste verteilten.

Kurz nach dem Seitenwechsel sah es zeitweise nach einer dicken Klatsche für den MTV aus. Norderstedt vergrößerte den Vorsprung bis auf 14 Zähler. Vor allem SCN- Flügelspieler Rico Kernchen bereitete den Gastgebern große Probleme. „Wir haben Rico nicht richtig in den Griff bekommen“, erläuterte Koch. Dennoch zeigten die Kalkbergstädter Kampfgeist. Youngster Gregor Sonnenberg sorgte mit einem erfolgreichen Dreier für neue Hoffnung. Unger setzte nach und verkürzte auf 38:49 (29.). Aufbauspieler Abdulrahman Najjar und Westermann steuerten ebenfalls erfolgreiche Aktionen bei.

Sieben Minuten vor dem Ende lag der Rückstand nur noch bei acht Zählern. „Dann lief es einfach nicht mehr“, schüttelte Koch den Kopf. Es dauerte bis zur 37. Minute, bevor der nächste Korb für die Segeberger fiel. Zu wenig, um doch noch die Wende zu schaffen. „Das Spiel hat uns trotzdem ein Stück weitergebracht“, meinte Koch in einer ersten Analyse. In den nächsten Partien wollen die MTV-Hünen nun ihre Position in der oberen Tabellenhälfte festigen. Das Team ist derzeit Vierter. Am Sonntag geht es um 17 Uhr beim TSV Kronshagen II (6.) weiter. Danach wird man am Sonnabend, 28. Januar, 17

Uhr, bei den starken Bargteheide Bees (2.) erwartet.

Für den MTV punkteten: Unger (11), Koch (10), Westermann (9), Najjar, Tim Keggenhoff (je 8), Jonas Westerhaus (7), Sonnenberg (3) und Björn Hinrichs (2). mr

LN

Selmsdorfer Marvin- Pascal Stern Torschützenkönig in der Hallen-Kreisoberliga.

17.01.2017

Lübecker gewinnt 19-kmHauptrennen beim 39. Lümmellauf in Ahrensburg.

17.01.2017

Heute ab 19 Uhr bestreitet Fußball-Regionalligist FC Schönberg sein drittes Testspiel auf dem Wismarer Kunstrasen beim Oberligisten FC Anker Wismar, für den es ebenfalls ...

17.01.2017