Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sport im Norden Maryna Bratenkova kehrt auf die Trainerbank zurück
Sportbuzzer Sport im Norden Maryna Bratenkova kehrt auf die Trainerbank zurück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:10 19.01.2017
Wismar

Wenn man die Auswärtsaufgabe in der Vorwoche in Vechta schon als schwierig bezeichnen konnte, dann muss man den Heimauftakt im Jahr 2017 für die Drittligahandballerinnen der TSG Wismar eigentlich fast als unlösbar bezeichnen. Denn kein geringerer als Tabellenführer TV Oyten stellt sich morgen zur gewohnten Anwurfzeit um 16 Uhr in der Sporthalle an der Bürgermeister-Haupt-Straße vor.

Dass die Wismarerinnen allerdings immer mal für eine Überraschung gut sind, haben sie beim 29:29 in Vechta eindrucksvoll bewiesen. Ob aber allein ein Überraschungseffekt gegen den Staffelfavoriten ausreichen wird, darf bezweifelt werden. Zu stabil wirken die Niedersächsinnen in dieser Spielzeit, als dass sie ausgerechnet in Wismar ihre erst zweite Saisonniederlage kassieren könnten. Drei Punkte beträgt bereits der Vorsprung an der Tabellenspitze der dritten Liga vor dem Zweitplatzierten TSV Nord Harrislee. Noch beeindruckender als die Punktebilanz ist allerdings die Angriffswucht des TVO. Mit 386 Toren in zwölf Spielen und damit über 32 Toren pro Spiel führen sie mit weitem Abstand die Tabelle an. Die TSG kommt gerade einmal auf 290 Treffer und damit auf einen Schnitt von nur 24 Tore. Überraschend ist dabei allerdings, dass die Abwehr des TVO nur die viertschlechteste der Liga ist, sogar die TSG hat 19 Treffer weniger kassiert. Hier dürfte dann auch die Chance der Wismarerinnen liegen. Mit einer extrem aufwendigen und einsatzstarken Abwehr die Grundlage schaffen, um mit einer außergewöhnlichen Angriffsleistung den Tabellenführer in Bedrängnis zu bringen.

Inwieweit das den Hansestädterinnen mit der arg dezimierten Personaldecke gelingen kann, wird man abwarten müssen, denn noch immer fehlen mit Laura Blum, Henrike Bibow, Ann-Marie Berger, Juliane Wieck, Justine Steiner und Franziska Steffen einige wichtige Spielerinnen und Alternativen für das vermutlich temporeiche Gastspiel des Tabellenführers. Auf der Torhüterposition wird erneut Antje Borkowski aushelfen und mit ihrer Erfahrung für Sicherheit sorgen. Zudem kommt es morgen aber auch zum Duell der beiden besten Torschützinnen der Liga. Mit Jacqueline Nowak führt eine Spielerin des TVO auch diese Tabelle an (106 Tore), dicht gefolgt von TSG-Akteurin Vivien Erdmann (94), die allerdings mehr Feldtore (76 zu 73) vorzuweisen hat.

Unterdessen hat sich auch die Frage nach der Neubesetzung des Wismarer Trainerpostens geklärt. Für die restlichen Spiele dieser Saison wird Maryna Bratenkova auf die Trainerbank des Drittligisten zurückkehren und gemeinsam mit Jörn Harder versuchen, den Klassenerhalt sicherzustellen. „In der derzeitigen Situation ist das die optimale Lösung für die Mannschaft und den Verein“, zeigt sich Manager Klaus-Dieter Soldat von dieser Entscheidung überzeugt.

Martin Nowack

Morgen ab 14 Uhr Generalprobe für den Punktspielstart gegen den FC Hansa Rostock II.

19.01.2017

Vor heimischer Kulisse in Wahrsow (die LN berichteten gestern ausführlich) starten die Herrnburger Kraftdreikämpfer morgen ab 15 Uhr (Wiegen ab 13 Uhr) in die neue Bundesliga-Saison.

19.01.2017

FUSSBALL Bundesliga: Sa., 15.30: VfL Wolfsburg - Hamburger SV Testspiele: Sa.,14.00: FC Schönberg–FC Hansa Rostock II, FC Mecklenburg Schwerin–TSV ...

19.01.2017