Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sport im Norden Ohne Strafwurf und glücklos: VfL-Jungs in Magdeburg k.o.
Sportbuzzer Sport im Norden Ohne Strafwurf und glücklos: VfL-Jungs in Magdeburg k.o.
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:10 21.01.2017
Magdeburg

Aus der Revanche wurde nichts: Die A-Jugend-Handballer des VfL Bad Schwartau zogen nach dem 25:26-Drama im Bundesliga-Hinspiel gegen den SC Magdeburg auch im Rückspiel den Kürzeren, verloren in der Hermann- Gieseler-Halle mit 25:30 (14:18).

Dabei verlief das temporeiche Duell der ersatzgeschwächten Tabellennachbarn anfangs – wie von VfL-Coach Martin Nirsberger erhofft – auf Augenhöhe. Seine fünftplatzierten Schwartauer führten beim Sechsten nach einem 5:7-Start (11.) mit 9:8 (17.), ehe der SCM von einer Zeitstrafe gegen Marius Nagorsen profitierte, zum 11:9 (19.) konterte und zur Pause auf 18:14 davonzog. Nach Wiederanpfiff kämpften sich Nirsbergers Jungs durch Max Mißling zwar auf 20:21 (43.) heran, verpassten dann aber mehrfach den Ausgleich und hatten nach dem 22:26 (52.) nichts mehr zuzusetzen. Der VfL-Coach befand: „In den entscheidenden Phasen haperte es mit der Chancenverwertung. Außerdem gab’s fünf Siebenmeter für Magdeburg und keinen für uns.“

VfL Bad Schwartau: Haß, Müller - Mißling (6), Möller (5), Nagorsen (4), Barthel, Scheel (je 3), Schrader (2), Farschchi, Kohl (je 1), Ott, Hirth, Cordes, Steinborn.

oel

LN

Travemündes 23:30 gegen Jörl/Viöl wird von Strauß-Armbruch überschattet.

21.01.2017

Bei den Tennis- Verbandsmeisterschaften beim TC An der Schirnau in Kaltenkirchen stehen die Favoriten in den Halbfinals.

21.01.2017

26-Jährige im Achtelfinale der Australian Open – Auch Kerber und Mischa Zverev weiter.

21.01.2017