Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sport im Norden Die schönsten Bilder von der Klönschnack-Party auf der Passat
Sportbuzzer Sport im Norden Die schönsten Bilder von der Klönschnack-Party auf der Passat
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:47 21.07.2019
Partyspaß und ein Scheck: Düsseldorfs Messechef Werner M. Domscheidt überreicht Lübecks Bürgermeister Jan Lindenau einen Scheck über 3000 Euro für den Verein „Rettet die Passat“. Quelle: Wolfgang Maxwitat
Lübeck

Die altehrwürdige Lady „Passat“ wird traditionell am ersten Samstag der Travemünder Woche zum Partyschiff. Dann lädt die „boot Düsseldorf“ zum Klönschnack auf die Viermastbark. Das war auch zur 130. Auflage so. Mehr als 100 Gäste aus Politik, Sport und Wirtschaft feierten an Bord, würdigten zudem die jetzt 45-jährige Partnerschaft der weltgrößten Wassersportmesse mit der Travemünder Woche.

Scheckübergabe, Blumen, Tanz und Kulinarisches – die Bilder von der Party der „boot Düsseldorf“ auf der „Passat“

Lighthouse-Band und Wassermelonen

Passend zum Motto – Auf den Spuren der Passat zum Cape Horn – gab es kulinarische Köstlichkeiten nach Original-chilenischen Rezepten wie Pebre Tomaten-Dip, gebratene Wassermelone, Empanadas oder einen speziellen Maisauflauf. Und danach heizte die „Lighthouse-Band“ aus Düsseldorf ein.

3000 Euro für „Rettet die Passat“

Auch das hat Tradition: Düsseldorfs Messechef Werner M. Dornscheidt überreichte an Lübecks Bürgermeister Jan Lindenau einen Scheck in Höhe von 3000 Euro für den Verein „Rettet die Passat“ zur Unterstützung der Instandhaltung der Viermastbark. Dessen Vorsitzender Holger Bull weiß auch schon, wofür die Summe verwendet wird: „Wir wollen das Deck über der Luke zwei erneuern, nachdem in den vergangenen Jahren schon das Poopdeck neu verlegt worden ist. Dafür benötigen wir 60 000 Euro. Die Materialkosten muss der Verein tragen, die Arbeiten werden von der Lübeck Port Authority übernommen, die dafür hervorragende Bootsbauer haben“, freut sich Bull über die Unterstützung.

Blumen für Lilo Schoop, die Witwe des ehemaligen Messechefs Kurt Schoop, der die Partnerschaft der „boot Düsseldorf“ mit der TW vor 45 Jahren begründete. t Quelle: Wolfgang Maxwitat

Freund und Ziehvater Kurt Schoop

Dornscheidt erinnerte in seiner launigen Rede dabei auch noch einmal an die Geburtsstunde der besonderen Partnerschaft zur Travemünder Woche. „Der Klönschnack auf der Passat hat für uns eine ganz besondere Bedeutung. Hier in Travemünde haben die Partnerschaften der boot mit den großen Segelregatten begonnen“, erklärte Dornscheidt.1974 erkannte der rührige, damalige Messechef Kurt Schoop die Wichtigkeit für eine Bootsmesse im Binnenland, Kontakte zu Veranstaltungen an der See zu knüpfen. Die Partnerschaft zwischen Travemünde und Düsseldorf war geboren. Für Dornscheidt ist die Travemünder Woche so auch immer „persönlich eine ganz besonders liebe Erinnerung an meinen guten Freund und beruflichen Ziehvater Kurt Schoop“. Für seine Witwe Lilo Schoop, 98 Jahre alt, die im „Rosenhof“ in Travemünde lebt, gab es an Bord so auch einen Extra-Blumengruß.

boot 2020 mit kompletter Segelhalle

Für boot-Director Petros Michelidakis steht die Unterstützung der Passat „symbolisch auch dafür, dass die boot das Thema Segeln seit Jahren fördert und unterstützt. Deshalb erweitern wir das Segelsegment auf der boot um eine Halle. Die Halle 17 ist ab der boot 2020 ebenfalls eine komplette Segelhalle. Für Segeleinsteiger wird es den neuen Bereich „Start Sailing“ in der Halle 15 geben. Hier treffen sich Segler und diejenigen, die diesen Traum verwirklichen wollen in einer coolen und einladenden Atmosphäre, um sich kennenzulernen und auszutauschen.“ Die „boot Düsseldorf“ ist im Januar jeden Jahres mit fast 250 000 Besuchern die weltweit größte Wassersportmesse.

Jens Kürbis

Eine Unwetterfront mit Böen bis zu 45 Knoten sorgte für mächtig Wirbel zum Start der Internationalen Deutschen Meisterschaften (IDM) der Seesegler. Sechs Yachten brachen ab, zum teil mit Schäden. Bei den großen Booten liegt die „Sportsfreund“ von Axel Seehafer (Heiligenhafen) vorn.

21.07.2019
Sport im Norden Travemünder Woche: Finn-Segler Phillip Kasüske - Im Spagat auf Kurs Tokio 2020

Phillip Kasüske will sich im Finn Dinghy seinen Olympia-Traum erfüllen, ist aber zugleich ein wichtiges Mitglied der deutsche Ocean Race-Kampagne. Zur Travemünder Woche startet er im Finn.

21.07.2019
Sport im Norden Travemünder Woche: 505er und Segel-Bundesliga - Travemünder Woche: Wermutstropfen für die „Fiven“

u wenig Boote: Die Meisterschaft der 505er zur Travemünder Woche ist nur eine Bestenermittlung. Der erste Tag der Segel-Bundesliga endete mit Überraschungen.

20.07.2019