Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sport im Norden TW-Premiere: WM-Hoch, Public Viewing und Bundesliga
Sportbuzzer Sport im Norden TW-Premiere: WM-Hoch, Public Viewing und Bundesliga
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:10 15.07.2013
Von Jens Kürbis
Lübeck

Der Holzboden für das Segler-Village an der Travepromenade liegt bereits, die ersten Pagodenzelte schieben ihre Spitzen gen Himmel und das Areal für das Comeback des Riesenrads ist abgesperrt — die Vorbereitungen für die Travemünder Woche (TW) laufen auf Hochtouren. Am Freitag geht sie in ihre 124. Runde — mit ihr 1210 Segler aus 21 Nationen in 485 Booten, informierte TW-Co-Geschäftsführer Jens Kath über die neuen Meldezahlen. Gesegelt wird in 23 Bootsklassen auf neun Bahnen.

Der Hit: Zur TW werden sechs Weltmeister gekürt — in vier Hobie-Klassen (85 Boote), den Formula 16 (30) und dem ehemals olympischen Tempest-Kielboot (24). „So viele Weltmeisterschaften hatten wir noch nie“, sagt Kath.

Der Clou: Der neue TW-Sponsor SAP bringt das Segeln an Land, hat dafür einen mobilen „Sail Cube“ entwickelt, einen Container-Würfel mit TV-Studio, Showroom und einer 15 Quadratmeter großen LED- Wand.

Der Cube feiert nach einem erfolgreichen Testlauf jetzt seine Weltpremiere. Mehr noch: Sechs Kameras fangen Live-Bilder von den Rennen auf dem Media-Kurs vor der Nordermole ein, übertragen sie auf den Cube, Monitore am Strand sowie ins Internet. Public Viewing beim Segeln. Die Wettfahrten werden live kommentiert und für Laien verständlich analysiert. „Damit und den abendlichen Trave-Races sowie den Meisterschaften können wir das Alleinstellungsmerkmal unserer Travemünder Woche weiter ausbauen“, freut sich Regattachef Walter Mielke.

Die Premiere: Der Segelsport hat seit Mai eine Bundesliga. Nach dem Auftakt am Starnberger See ist Travemünde die zweite Station. Start ist bereits vor der TW-Eröffnung am Freitag (13 Uhr) auf dem Media- Kurs. Geplant sind bis Sonntag 36 Wettfahrten der 18 Segelclubs. Für den Lübecker Yacht-Club, der in der Liga auf Platz elf rangiert, feiert der Olympiasechste Simon Grotelüschen am Steuer einer J/70-Yacht sein Comeback, für den Norddeutschen Regatta Verein Starboot-Europameister Johannes Polgar.

Weitere Höhepunkte
Trave-Segelarena: Tägliche Showrennen vor der Passat (ab 17 Uhr)

Rotspon-Cup: Kiels Oberbürgermeisterin Susanne Gaschke fordert Lübecks Verwaltungschef Bernd Saxe heraus (Mi., 24. Juli).

Classic Night: klassische Musik am Strand (Di., 23. Juli), plus Pyro-Lichtinszenierung (ab 22.45 Uhr).

Feuerwerke: Mi., 24. und So., 28. Juli, jeweils ab 22.45 Uhr.

Festivalbühne /Brügmanngarten: Kultband „United Four“ (Fr., 19. Juli; Di., 23. Juli); The Rattles (So., 21. Juli), Torfrock (Do., 25. Juli); Voice-of-Germany-Dritter Michael Schulte (So., 28. Juli).

Holsten-Beach-Area: Party-Spaß in Beach-Clubs am Strand (Neu: Team 412).

jek

Der SH-Liga-Absteiger SV Henstedt-Ulzburg hat in Leezen überraschend das Saisonvorbereitungsturnier um den „3. Select- Cup“ der SG Trave 06 gewonnen.

15.07.2013

Die starken Wismarer besiegen den Regionalliga-Zwangsabsteiger vor 100 Zuschauern im Testspiel glatt mit 4:1 (3:0).

Peter-Wulf Dietrich 15.07.2013

Ein sportliches Jubiläum erlebt am 27. und 28. Juli das Ostseebad Boltenhagen. An der Seebrücke werden die 10. Boltenhagener Beach-Tennis-Meisterschaften ausgetragen.

15.07.2013