Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sport im Norden „ToLee“ tritt in Hamburg mit viel Respekt an
Sportbuzzer Sport im Norden „ToLee“ tritt in Hamburg mit viel Respekt an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:42 19.01.2017
Todesfelde

Oberliga, Frauen

Soll den „ToLee“-Kasten vernageln: Lisa Steenbock. Quelle: Foto: Felix König/54°

SC Alstertal-Langenhorn – SG Todesfelde/Leezen (So., 16 Uhr). Nach sechswöchiger Spielpause muss „ToLee“ nun beim Tabellendritten ran. Dazu erklärt Trainer Nikolai Schmidt: „Das ist eine ganz starke Mannschaft mit sehr guten Außen und einem starken Tempospiel.“ Er sieht sein Team lediglich in der Außenseiterrolle. Die Trainingsbeteiligung in der spielfreie Zeit bezeichnet er als eher durchwachsen. „Es war jede Spielerin mal da, doch zusammenhängend trainiert haben wir kaum. Das zieht sich wie ein roter Faden durch die bisherige Saison“, sagt Schmidt.

Wegen ihres Trainingsrückstands wird Torhüterin Alina Stutz pausieren, somit stehen die A-Jugendliche Monja Papke und Lisa Steenbock zwischen den Pfosten. Fehlen wird Trixy Rohlfs (Skiurlaub). Auf der immer noch nicht optimal besetzten linken Rückraumseite setzt der Coach auf Talent Marie Hadwiger. „Wir werden mit unserem kleinen Kader alles versuchen und müssen dann sehen, was am Ende dabei herauskommt“, sagt Schmidt.

Landesliga Süd, Frauen

HSG Wankendorf/Bornhöved 2011 – Lauenburger SV II (So., 16 Uhr). In der Ballsporthalle in Wankendorf feiert WaBos neuer Trainer Martin Schawohl seine Heimpremiere gegen das noch sieglose Schlusslicht. Der Rückstand zum rettenden Platz elf beträgt bereits sieben Punkte, womit im letzten Hinrundenspiel ein Sieg Pflicht ist. Im Aufsteigerduell ist WaBo ausgeglichener besetzt und damit diesmal in der Favoritenrolle.

Regionsliga, Männer

SV Wahlstedt – SG Glinde/Reinbek (So., 17 Uhr). „Personell krichen wir weiter auf dem Zahnfleisch. Berufsbedingt werden wieder einige Spieler fehlen, so dass wir auf die Reserve zurückgreifen müssen“, berichtet SVW-Trainer Michael Jaacks. Bei einem Fußballturnier am vergangenen Wochenende in Wahlstedt sowie einigen Trainingseinheiten haben sich die SVW-Handballer fit gehalten. Jaacks kann immerhin auf seinen Sohn Florian und Max Kellerer zurückgreifen. Er glaubt: „Für eine Überraschung sind wir immer gut.“ Zudem will man sich für die 18:32-Hinspielniederlage revanchieren.

Regionsliga, Frauen

HSG Ostsee N/G – SG Todesfelde/Leezen II (Sa., 16.30 Uhr). Zum Beginn der Rückrunde muss SG-Trainer Armin Thoma in Grömitz ausgerechnet auf Katrin Nagel (Dienst) verzichten. Sie erzielte beim 27:24- Hinspielerfolg der SG sieben Treffer und war damit ein Aktivposten in der Mannschaft. In dieser Partie des Tabellenfünften gegen den Dritten geht es auch darum, die Aufstiegschancen in die Landesliga zu wahren. rl

LN

Fußball-Verbandsligist verpflichtet Holst und Paulsen.

19.01.2017

Auch in der A-Jugend-Bundesliga sieht man sich zum Glück immer zweimal: Revanche ist angesagt, wenn die Handball-Talente des VfL Bad Schwartau morgen um 16.30 Uhr ...

19.01.2017

Für ATSV-Männer gilt morgen das Prinzip Hoffnung.

19.01.2017