Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sport im Norden Triathlon-Sonntag im Zeichen der Sieben Türme
Sportbuzzer Sport im Norden Triathlon-Sonntag im Zeichen der Sieben Türme
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:48 18.06.2018
Mitteldistanz-Landesmeister Jan Stelzner 2017 im Zieleinlauf.        Quelle: Lutz Roessler
Lübeck

Und unter 43 Cracks (34 Männer, 9 Frauen) aus Schleswig-Holstein, die in diesem Rahmen um die Meisterschaft kämpfen, ist Lokalmatador Jan Stelzner (Tri-Sport Lübeck) mit der Startnummer 1 der gejagte Titelverteidiger. Lesen Sie alles zum 7TT in unserem Liveticker:

  • 17.06.18 18:27
    Wir schließen unseren Ticker jetzt mit einem Abschlussbericht samt schönen Fotos und danken für Mitlesen!
  • 17.06.18 15:52
    ...und damit versbschiede ich mich vom 7TT-Ticker, zumal der Regen einsetzt und auf der Hüxwiese der Abbau beginnt. Trotzdem ist Helferin Judith auch nach 25 Einsatzstunden noch guter Dinge...
  • 17.06.18 15:45
    ...und es gibt ein rasches Happy End für die unbelohnte „letzte 7TT-Siegerin“ aus Hamburg. Monika Patat kehrt freudestrahlend zum LN-Reporter zurück und berichtet: „Ein Lübecker Sportfreund hat das mitbekommen und mir seine Medaille überlassen. Dickes Dankeschön!“
  • 17.06.18 15:40
    Fand die Strecke und den Wettbewerb toll, ärgerte sich aber als letzte Volkstriathlon-Einzelstarterin im Ziel nach knapp 1:56 Stunden über die ausgegangenen Finisher-Medaillen: Monika Patat (48) aus Hamburg, die „beim Schwimmen auf der letzten Bahn in Rückenlage irgendwie die Orientierung verloren“ hatte. Die 48-jährige sagt: „Wenn man sich tapfer durchgekämpft hat und keine Plakette bekommt, ist das extrem schade. Hoffentlich wird sie bald nachgeliefert.“
  • 17.06.18 15:24
    Für die allerletzten tapferen Finisher des Volkstriathlons gibt’s zwar auch noch Applaus, aber leider keine Medaillen mehr. Daher erklärt 7TT-Helfer Sebastian Stein allen „Pechvögeln“ mit einem netten Lächeln: „Warum uns die Medaillen ausgegangen sind, ist auch mir ein Rätsel. Aber wir notieren die Startnummern und senden die fehlenden Plaketten hinterher.“
  • 17.06.18 15:15
    Und jetzt ist das (noch inoffizielle) Ranking auch bei den VT-Frauen aktualisiert: Demnach kann sich W50-Routinier Anke Lakies (Tri-Team VfL Oldesloe) über den dritten Platz in 1:10:36 Std. freuen. Sie sagt: „Das war eine gelungene lockere Einheit in Vorbereitung auf meine diesjährigen Saison-Highlights. Schließlich stehen noch die Sprint-DM in Düsseldorf und die Weltmeisterschaften im Duathlon und Aquathlon in Dänemark auf dem Programm.“
  • 17.06.18 15:05
    Auch wenn‘s bei den Volkstriathletinnen offenbar noch einige „Irritationen“ bei der elektronischen Zeitnahme und -erfassung gibt, freuen sich die beiden A-Jugendlichen (v.l.) Fenja Dibbern (Athletico Büdelsdorf/1:08:49) und Caroline Heese (VfL Oldesloe/1:10:28) über die schnellsten Zeiten und den Sieg in Lübeck. Für die Büdelsdorfer Landeskader-Athletin war‘s im zweiten Triathlon-Jahr der erste Sieg. Die 16-Jährige bilanzierte mit einem Lächeln: „Das war eine schöne Generalprobe für die Ende Juni in Grimma stattfindende Jugend-DM.“
  • 17.06.18 14:32
    Und da sich aus der zweiten, extrem starken Startgruppe über die Olympische Distanz noch einige Männer nach vorn geschoben haben, hier die besten fünf OD-Männer des siebten 7TT:
    1. Peter Seidel (Orthim Tri Team/2:00:07 Std.), 2. Dirk Hansen (TriAs Flensburg/2:02:52), 3. Max Gaumnitz ((TV Dresden/2:03:49), 4. Matthias Heineke (AMTV Hamburg/2:04:22), 5. Maximilian Janke (TriAs Flensburg/2:10:15).
  • 17.06.18 14:20
    Zur Vervollständigung hier die besten fünf 7TT-Frauen über die Olympische Distanz*: 1. Lisa Schröder-Ott (USC Kiel/2:15:19), 2. Christine Liebendörfer (Triabolos Hamburg/2:19:18), 3. Nadja Herbst (triZack Rostock/2:27:47), 4. Anne Lottmann (Tri-Team Hamburg/2:29:45), 5. Lena Nommensen (TriAs Flensburg/2:29:54)

    *alle Ergebnisse noch unter Vorbehalt
  • 17.06.18 14:10
    ...auf den Plätzen zwei und drei im Volkstriathlon landen der A-Jugendliche Junias Groth (Dänischer Wohld/1:03:09) und Jan Deecke vom Radsport-Team Lübeck in 1:07:08 Std.
  • 17.06.18 14:07
    Sogar mehr als zufrieden ist Jannik Christ. Der 25-jährige Lübecker Biomedizintechnik-Student (6.Semester) gewinnt für „Zippel’s Läuferwelt“ bei seinem allerersten Dreikampf den Volkstriathlon über 0,5 km Schwimmen, 20 km Radfahren und 5 km Laufen unter 407 Einzelstartern in 1:02:15 Std. und bekennt: „Ich bin überglücklich. Eigentlich waren nur die Top Fünf das Ziel, zumal ich die letzten zwei Wochen wegen eines Autounfalls nicht trainieren konnte. Nächstes Jahr peile ich meinen ersten Olympischen Triathlon an.“ Die ehrgeizigen Vorgaben kommen nicht von ungefähr, schließlich hat Christ als ursprünglicher Langstreckenläufer für die LG Uni Lübeck bereits zwei Mal den Lübecker Halbmarathon gewonnen...
  • 17.06.18 13:52
    Sorry, eine Korrektur: Katrin Junge (VSK Osterholz-Scharmbek/4:51:45) und Hannah Gerth (VAF Triathlon/4:58:23) rutschen bei den Frauen in der MD-Gesamtwertung noch auf die Plätze vier und fünf. Sei’s drum: Als Gesamtsiebte und viertbeste Schleswig-Holsteinerin ist Lokalmatadorin Christina Hollstein mit ihrem Abschneiden zufrieden und räumt ein: „Auf der Radstrecke war‘s bei ziemlich heftigem Wind schon recht anstrengend. Und es war auch wärmer als gedacht. Aber insgesamt war es ein sehr guter Test für meinen ersten Ironman in Hamburg.“
  • 17.06.18 13:43
    Wir war noch einmal live: Ein glücklicher Finisher im LN-Interview. Sehen Sie es auch hier https://www.facebook.com/LNOnline/videos/10155483317102231/
  • 17.06.18 13:36
    Für die Freunde der Statistik das (inoffizielle) Ranking der Mitteldistanz-Frauen:
    1. Nele Siegmeier (Tri-Team Neumünster) 4:31:37 Std., 2. Silja Rohlfing (Tri EMTV Elmshorn) 4:41:10, 3. Nathalie Frähmke (Kaifu Tri-Team HH) 4:42:09, 4. Britt Günther (EMTV Elmshorn) 5:11:35, 5. Christina Hollstein (Tri-Sport Lübeck) 5:11:45.
  • 17.06.18 13:32
    Korrigiere: hier geht es zu den Ergebnissen:
    my2raceresult.com/837
Tickaroo Liveblog Software

Lesen Sie hier noch ein paar Fakten zum 7TT:

Top-Favorit auf dem Gesamtsieg und den Gewinn des Landestitel ist allerdings der Kieler Benjamin Winkler, der als mehrfacher Landesmeister und bärenstarker Einzelzeitfahrer zuletzt den Ironman in Südafrika in unter neun Stunden finishte und unter 2041 Startern als zweitbester "Agegrouper" in der Altersklasse von 30 bis 34 Jahren die Nummer eins war. Bei den 7TT-Frauen versucht Nele Siegmeier (Tri-Team Neumünster) ihren im Vorjahr gewonnenen Landestitel auf der Mitteldistanz zu verteidigen.

Der Lauf in Zahlen

Für die 1200 „Dreikämpfer“ stehen im Bereich der Wechselzone (Hüxwiese) und entlang der Strecke zur Stärkung bereit: 60 Kisten alkolholfreies Bier, 100 Liter Cola, 20 kg Iso-Getränkepulver, 500 Liter Wasser, 18 Bleche Kuchen, 2000 belegte halbe Brötchen, 250 kg Obst, 60 000 Körner Milchreis und 40 kg Müsliriegel.
Wechselzone, Wettkampfstrecke und Zieleinlauf sind ausgestattet mit 500 m Radständern, 1500 m Absperrgittern, 300 m blauem Kunststoffteppich, 1000 Baken und „Hütchen“ sowie nicht zuletzt mit 200 ehrenamtlichen Helfern.

Bei 304 Einzelstartern in der Olympischen Distanz über 1,5 km, 40 km und 10 km  (ab 12 Uhr) richtet sich der Blick bei den Frauen vor allem auf Lisa Schröder-Ott (USC Kiel). Die in Bornhöved mit dem Q-Tri aufgewachsene 35-Jährige will bei ihrem 7TT-Debüt als aktuelle Landesmeisterin im Einzel-Zeitfahren an ihre Erfolgssaison 2017 anknüpfen und beweisen, dass ihre letztjährigen EM-Titelgewinne über die Mitteldistanz und im Sprint in der Altersklasse W35 nicht von ungefähr kamen. Ab 14.30 Uhr legen sich dann die ersten der 407 Volkstriathleten  (0,5 km/20 km/5 km) ins Zeug, deren letzte Startgruppe um 15.30 Uhr mit den Volkstriathlon-Staffeln auf die Strecke geschickt wird.

7TT kompakt

Schwimmstart/Schwimmstrecke: Krähenteich; Radstrecke: Falkenstraße - Gustav-Radbruch-Platz - Travemünder Allee - "Tierparkbrücke" Höhe Waldstraße und retour; Laufstrecke: Uferwege an der Kanaltrave (Klughafen - Glitzerbücke - Parkhaus Kanalstraße bis Mühlenbrücke/Verwaltungszentrum Mühlentor und retour).
Startzeiten: So., 10.00: Mitteldistanz (2 km Schwimmen, 80 km Radfahren, 20 km Laufen), Einzel und Staffeln; 12.00: Olympische Distanz I (1,5/40/10), Einzel: 13.00: Olympische Distanz II, Einzel und Staffeln; 14.30: Volkstriathlon I (0,5/20/5), Einzel; 15.00: Volkstriathlon II, Einzel; 15.30: Volkstriathlon III, Einzel und Staffeln; ab 16.30: Siegerehrungen.

Andreas Oelker