VfB Lübeck will fünf Auswechslungen pro Spiel
Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sport im Norden VfB Lübeck fordert fünf Auswechslungen und 20er Kader in der 3. Liga
Sportbuzzer Sport im Norden

VfB Lübeck will fünf Auswechslungen pro Spiel

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:19 04.01.2021
Künftig soll Trainer Rolf Landerl mehr Wechselmöglichkeiten bekommen.
Künftig soll Trainer Rolf Landerl mehr Wechselmöglichkeiten bekommen. Quelle: Agentur 54°
Anzeige
Lübeck

Ende August 2020 beschloss der DFB, dass auch in der Saison 2020/21 wegen der Corona-Pandemie in allen Klassen weiterhin fünf Auswechslungen möglich sind. Die DFL schloss sich dem an, so dass diese Regelung auch in der Bundesliga und der 2. Liga gilt. Nur die 3. Liga wählte einen anderen Weg, stimmte mit Mehrheit dafür, nur drei Wechsel pro Spiel zuzulassen. Angesichts der immer enger werdenden Taktung der Spiele steht diese Regel jetzt auf der Kippe. An diesem Mittwoch (6.1.) schalten sich alle Manager der 3. Liga virtuell zusammen. Für den VfB Lübeck wird Vorstand Florian Möller dabeisein. Er wird dafür stimmen, das Wechselkontingent zu erhöhen – und auch die Kadergröße von 18 auf 20 zu erweitern. Möller: „Das ist für mich ein Paket.“

Landerl und Leeser für mehr Wechsel

Dieser Wunsch wurde auch von der sportlichen Leitung, von Trainer Rolf Landerl und Sportdirektor Rocco Leeser an ihn heran getragen. Landerl: „Ich habe nie verstanden, warum ausgerechnet die mit 20 Klubs größte Liga mit dem engsten Terminplan nur dreimal wechseln darf. Ich begrüße es sehr, wenn diese Regel geändert wird.“ Leeser fügt an: „Die Belastungen für die Spieler sind enorm, immer wieder fallen auch welche aus, weil sie positiv getestet werden. Es geht um die Gesundheit der Spieler. Es ist im Sinne aller, wenn wir uns den Regelungen der anderen Ligen anschließen.“ Insgesamt hat sich dieser Tenor in der 3. Liga durchgesetzt, so dass es eine Mehrheit geben dürfte für fünf Auswechslungen und auch für eine Erweiterung auf 20 Spieler auf den Spielberichtsbögen, wie das in der 1. und 2. Liga bereits üblich ist.

Gegen Saarbrücken erstmals mit 20er Kader?

Möller erwartet, dass die Vorrunde noch nach dem alten Muster gespielt wird, dass die Änderung zur Rückrunde greifen wird, die für den VfB mit dem Auswärtsspiel am 24. Januar in Saarbrücken beginnt. Dann gilt: Die fünf Wechsel dürfen nicht beliebig durchgeführt werden. Während einer laufenden Partie dürfen drei Unterbrechungen für Auswechslungen erfolgen, weitere Wechsel müssen in der Halbzeitpause vorgenommen werden. Es müssen also teilweise mehrere Auswechslungen auf einmal vollzogen werden

Nachteil: Klub muss mehr Prämien zahlen

Warum die 3. Liga im Sommer 2020 zu Saisonbeginn einen Sonderweg gewählt hatte, dürfte finanzielle Gründe gehabt haben in einer „armen“ Spielklasse, in der jeder Euro dreimal umgedreht wird, ehe man ihn ausgibt. Hochgerechnet auf die gesamte Saison können Einsatz-, Kaderplatz und Erfolgsprämien die Vereine tatsächlich teuer zu stehen kommen. Und es ist ein Unterschied, ob eine Auswärtstour mit 18 oder mit 20 Spielern angetreten wird (Flug-, Hotelkosten usw).

Von Jürgen Rönnau

04.01.2021
Finanzspritze vom Bund für Drittliga-Handballer - HSG Ostsee: Trio plant die Zukunft
04.01.2021