Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sport im Norden Vielseitige Turn-Talente feiern neun DM-Medaillen in Eutin
Sportbuzzer Sport im Norden Vielseitige Turn-Talente feiern neun DM-Medaillen in Eutin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:22 24.09.2019
Perfekt geturnt, verdient gewonnen: Mieke Lux (13) erkämpfte sich für den ausrichtenden Polizei-SV Eutin den DM-Titel im Jahn-Sechskampf. Quelle: Agentur okpress
Eutin

Die vielseitigsten Turn-Talente aus dem Südosten Schleswig-Holsteins können sich bei Janina Peglow und Susann Meyer bedanken, dass sie reisetechnisch nicht allzu viel Aufwand betreiben mussten, um auf nationaler Ebene zu Titelehren und Medaillengewinnen zu kommen. In Ermangelung anderer Gastgeber waren die engagierten „Vorturnerinnen“ des PSV Eutin mitsamt Helfercrew erneut kurzfristig als Ausrichter eingesprungen, so dass die Mehrkampf-Meisterschaften des Deutschen Turnerbundes bereits zum zweiten Mal nach 2015 in der ostholsteinischen Rosenstadt über die Bühne gingen. „Das war wieder ein ganz schöner Trubel. Ich glaube nicht, dass es unbedingt ein drittes Mal geben muss“, meinte Meyer hinterher mit einem Lächeln.

573 Teilnehmer aus 210 Vereinen am Start

Wie auch immer: 573 Teilnehmer aus 210 Vereinen maßen sich zwei Tage lang in verschiedensten Wettkampf-Kombinationen aus Gerätturnen (in der Halle Blaue Lehmkuhle und Heinrich-Sievert-Halle), Leichtathletik (Stadion Waldeck) und Schwimmen (in Eutin und Plön). Mit je einer Gold- und Bronzemedaille sowie drei Vizetiteln wussten die 21 Starter/innen des gastgebenden Polizei-SV den Heimvorteil zu nutzen.

Mieke Lux ist nicht zu toppen

Allen voran Mieke Lux: Die 13-jährige Voß-Gymnasiastin (8. Klasse) war im Jahn-Sechskampf der Leistungsklasse 3 so gut drauf, dass sie nach ihren Turnübungen am Stufenbarren (12,40 Punkte) und am Boden (11,60), dem 75-m-Lauf (10,77 Sek.) und Kugelstoßen (8,01 m) am Waldeck sowie dem Kunstspringen (Note 7,583) und den 50-m-Freistil (31,9 Sek.) im Schwimmbad unter 25 Mitbewerbrinnen mit 62,560 Punkten Deutsche Meisterin wurde.

Auf der obersten Stufe des DM-Podests: Mieke Lux (PSV Eutin) gewinnt DM-Gold im Jahn-Sechskampf Quelle: Lux/HFR

Weiteres Edelmetall als Zweitplatzierte schürften Miekes „großer“ Bruder Lasse (Jg. 2004) mit 61,484 Punkten und die gleichaltrige Lotta Karp (61,478) im Jahn-Sechskampf (LK2) sowie Jan Malte Jungfer (Jg. 2001) im Schwimm-Fünfkampf mit 63,733 Zählern. Als Dritter im Schwimm-Fünfkampf komplettierte Ü30-Routinier Matthias Faber mit 57,757 Punkten den Eutiner Medaillenreigen.

Vielseitige Deutsche Meisterin: Naila Thomsen gewann den Deutschen Achtkampf für den TSV Kücknitz, trainiert aber auch schon bei den Leichtathleten des LAC Lübeck mit. Quelle: Uwe Mundt/LAC

In Goldlaune präsentierte sich die Stockelsdorferin Naila Thomsen vom TSV Kücknitz: Als letztjährige Vizemeisterin brachte es die 19-jährige Mühlenberg-Gymnasiastin diesmal im Deutschen Achtkampf (LK2) an den Turngeräten Sprung (13,05), Stufenbarren (12,20), Balken (9,15) und Boden (13,75), im Weitsprung (5,06 m), über 100 m (13,2 Sek.), im Kugelstoßen (9,12 m) und Schleuderball (42,31 m) auf siegbringende 92,798 Zähler. Über diese „klasse Leistung“ freute sich auch Wolfgang Benthien als 1. Vorsitzender des Kreisturnverbandes Lübeck: „Diese ist besonders zu würdigen, wenn man um die stark verbesserungsfähigen Trainingsmöglichkeiten für Turnerinnen in Lübeck weiß . . .“

Zweimal Bronze für Bargteheide

Während der TSV Bargteheide zwei Bronzemedaillen für Jorris Kieling (Jg. 2006/53,491 Pkt.) im Sechskampf und Sherin Mari (Jg. 1998/ 95,945) im Achtkampf bejubelte, glänzte die im Schwimm-Fünfkampf der Ü30-Frauen mit 45,940 Zählern drittplatzierte Eike Biemann für den SV Großhansdorf.

Von Andreas Oelker

Von Donnerstag bis Sonntag geht es beim Landesturnier in Bad Segeberg rund: Im Springen und in der Dressur werden die besten Schleswig-Holsteiner und Hamburger Reiter gesucht. Mit dabei ist auch der dreimalige Derbysieger Nisse Lüneburg.

18.09.2019

Lübecks Zweitliga-Footballer beenden die Saison 2019 mit starker Bilanz. Drei-Spiele-Sperren für Salieu Ceesay, Aaron Milton und Nathaniel Prince nach der letzten Partie gegen Rostock trüben die Freude. Fusion mit den Lübeck Seals als nächster Meilenstein.

18.09.2019

Befreiungsschlag für den Lübecker Segler-Verein in der 2. Segel-Bundesliga: Der LSV segelt in Kiel aufs Podium, verlässt damit die Abstiegsränge. Der Lübecker Yacht-Club bleibt auf Kurs Aufstieg.

16.09.2019