Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sport im Norden Vom Rom-Praktikum zu den World Roller Games in Barcelona
Sportbuzzer Sport im Norden Vom Rom-Praktikum zu den World Roller Games in Barcelona
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:23 06.07.2019
Ist bei den World Roller Games dabei: Emilia Zimermann vom REV Lübeck. Quelle: Agentur 54°
Lübeck

Berlin, Rom, Barcelona, Frankfurt, Buenos AiresEmilia Zimermanns Reiseroute liest sich wie ein Jetset-Leben. Doch die zierliche Lübeckerin ist von der Schickeria so weit weg wie Eisbären vom Südpol. Es ist der Mix aus Sport und Studium, der die 20-Jährige ins Fliegen kommen lässt. Aktuell von Rom nach Barcelona.

4120 Athleten, elf Disziplinen

In der ewigen Stadt steckt Emilia Zimermann derzeit mitten im Auslandspraktikum ihres dualen in Berlin eingeschriebenen Studiums für International Business Administration. In Barcelona ist sie seit Donnerstag. Ein Intermezzo, ein sportliches. Nicht irgendeins. Die World Roller Games sind der Saison-Höhepunkt. 4120 Athleten aus 81 Nationen sind bis zum 14. Juli in elf Disziplinen bei den Olympischen Spielen des Rollsports am Start. Für die katalanische Metropole ist es das größte Sportereignis seit Olympia 1992. Und Zimermann, die Deutsche Meisterin im Rollkunstlaufen (Meisterklasse Damen) ist mittendrin. „Das ist ein Riesenereignis, es sind viele kleine Weltmeisterschaften, auch erst die zweiten Spiele nach 2017 in China“, sagt Zimermann. Selbstredend: Sie will sich auch andere Disziplinen anschauen. Die Bandbreite reicht von alpinem Slalom und Skateboarding über Downhill, Speed-Skaten bis zu Inline-Hockey. Doch erst zählt ihr eigener Wettkampf.

World Roller Games 2019: Das Gros des Rollkunstlaufteams mit der Lübeckerin Emilia Zimermann (r.). Quelle: hfr

Kür zu Mozarts Klavierkonzert

Am Montag geht es los. In der 17 000-Mann-Arena Sant Jordi steht der Style Dance, eine Art Kurzkür an. Tags darauf die Kür. 3:10 Minuten zu Mozarts berühmtem Klavierkonzert Nr. 23. „Das Emotionale ist meine Stärke, deshalb haben wir etwas Besonderes und kein Poplied gewählt“, erklärt sie. Mit „wir“ meint Emilia ihre Trainerin Micaela Steen (REV Lübeck), die mit diversen Anzügen und Kleidern und Mama Zimermann zu den Games geflogen ist.

Zimermann will unter Top 5

Für Emilia ist es bereits die vierte Weltmeisterschaft, die zweite als „Senior Dame“. Platz zehn aus dem Vorjahr „ist jetzt das Minimum, Top fünf sollte es schon werden“, sagt sie selbstbewusst. Insgeheim liebäugelt sie sogar mit einer Medaille. Siege bei Wettkämpfen in Portugal und Italien sowie ein neues, gerechteres Punktsystem geben Zuversicht.

Emilia Zimermann läuft zu Mozarts Klavierkonzert. Quelle: hfr

Training und Job in Rom

In Rom hat sich Emilia beim italienischen Startrainer Alessandro Spigai den Feinschliff geholt. „Das ist angenehm, ich kann Praktikum und Training verbinden, auch wenn das viel Stress bedeutet, gerade in punkto Fahrzeiten.“ Zimermann trainiert im Süden der Hauptstadt, hat eine kleine Mietwohnung in der Nähe des Vatikans und jobbt im Norden.

Auslandssemester in Buenos Aires

Für den Pharmakonzern „Pfizer“ bereitet sie da gerade mit dem Marketing-Team einen Kongress vor, unterweist zudem Außendienstler – und das in italienisch. Non é un problema! Zimermann spricht sechs Sprachen fließend. In Rom fühlt sie sich „pudelwohl. Hier ist es megaschön, die Leute sind sehr offen – und erst das Essen“, schwärmt Zimermann, die es aber schon Ende des Monats weiterzieht. Von Rom geht es in die Nähe von Frankfurt zu den Deutschen Meisterschaften, dann zum Sachen wechseln nach Lübeck und weiter nach Buenos Aires. „An der Uni steht mein Auslandssemester an“, verrät sie. Klar: die Rollschuhe sind dabei. Die Rollsport-Familie ist überall zu Hause – und Emilia ist ein Teil von ihr.

Jens Kürbis

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Dakar-Legende Dirk von Zitzewitz startet mit Saudi-Pilot Yazeed Al Rajhi bei der Seidenstraßen-Rallye – von Irkutsk durch die Wüste Gobi nach China. Die Rallye ist Neuland für die 97 Teilnehmer.

06.07.2019

Eishockey-Duo kehrt nach einer Saison beim Regionalligisten Adendorfer EC zurück zum Verbandsliga-Aufsteiger CET an den Timmendorfer Strand

06.07.2019

Die 27. Auflage des seit jeher familiär gehaltenen Triathlons in Bad Oldesloe erwies sich als heiße Herausforderung – der sich nicht alle Gemeldeten wie geplant stellten . . .

02.07.2019