Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sport im Norden „Wacker Nordhausen hat richtig Qualität“
Sportbuzzer Sport im Norden „Wacker Nordhausen hat richtig Qualität“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 27.08.2016
Schönberg

Bei relativ angenehmen Temperaturen stimmten sich die Regionalliga-Fußballer des FC Schönberg gestern Vormittag beim Abschlusstraining auf das heutige zweite Heimspiel der Saison ein. Anstoß gegen Wacker Nordhausen ist um 13 Uhr im Palmberg-Stadion. „Die Stimmung ist gut, wir freuen uns auf das Spiel und wissen natürlich, was da heute auf uns zukommt.

Wacker ist eine Mannschaft mit richtig Qualität“, sagt Trainer Axel Rietentiet. Als krasser Außenseiter will sich seine Mannschaft gegen das mit zahlreichen Starts gespickte Team aus dem Südharz aber nicht nur verstecken. „Wir wollen mit unseren Mitteln, und das sind in erster Linie Kampf und Leidenschaft, versuchen, dagegen zu halten und vielleicht wieder für eine Überraschung sorgen“, denkt Rietentiet gern an den 3:2- Sieg der Maurinekicker vor gut einem halben Jahr in Nordhausen und an das 3:0 zum Saisonauftakt gegen den Berliner AK zurück.

In der vergangenen Saison hatten die Schönberger im Heimspiel gegen Wacker allerdings keine Chance und verloren 0:2. Der Torschütze zum entscheidenden 0:2 war damals Rafael Makangu, der in der Sommerpause zum FC Schönberg wechselte. „Ich hätte nichts dagegen, wenn er heute treffen würde“, meint Rietentiet. Ob er allerdings in der Startelf steht, ließ der Trainer ebenso offen wie bei Marcel Rausch und Florian Esdorf, die der FC Schönberg in dieser Woche erst verpflichtet hatte. „Uns erwartet ein schweres Auswärtsspiel. Die Mannschaft hat die Woche gut trainiert. Wenn jeder Spieler seine Leistung abliefern kann, werden wir in Schönberg punkten. Das ist unser Ziel“, so der neue Wacker-Cheftrainer Joe Albersinger. Personell muss er weiterhin auf Tino Semmer, Zafer Yelen und Murat Bilderici verzichten. Semmer befindet sich nach seinem Schlüsselbeinbruch seit dieser Woche wieder im Aufbautraining. Auch Zafer Yelen steht seit Donnerstag wieder auf dem Platz.

Vor dem Spiel

Der Kader: Hahnel, Kostmann, Tille, Halke, Max Rausch, Scherff, Steinwarth, Müller, Haufe, Poser, Makangu, Marquardt, Eusterfeldhaus, Dippert, Esdorf, Marcel Rausch, Radina

Nicht dabei: Birkholz, Istefo, Okada, Grotkopp (alle verletzt), Klassen (Reha)

Schiedsrichter: Henry Müller (Cottbus), Assistenten: Max Burda, Philipp Kutscher

Die Tageskassen werden um 12 Uhr geöffnet.

Fernsehen: der MDR ist live vor Ort und berichtet in der Sendung "Sport im Osten" ab 16.30 Uhr vom Spiel.

LN

Trainer Adigo: „Der letzte Punch im Abschluss hat meinen Jungs heute leider gefehlt. So haben wir den Sieg verschenkt.“.

27.08.2016

Bärenstarker Auftakt von Florian Gruber beim Pringles Kitesurf World Cup auf Fehmarn.

27.08.2016

Sommerpause ade: Sieben Wochen nach ihrem letzten Bundesliga-Einsatz in Hamburg legen sich Lübecks Achterfrauen morgen wieder in die Riemen und wollen beim 4.

25.08.2016