Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sportarten Junge Segeberger Degen-Strategen nutzen Heimvorteil
Sportbuzzer Sportarten Junge Segeberger Degen-Strategen nutzen Heimvorteil
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:33 28.01.2020
Internes Segeberger Degen-Duell: Nina Pagenstecher (l.) setzt sich im U20-Halbfinale gegen Titelverteidigerin Greta Röpke durch und gewinnt anschließend das Finale gegen Grete von Wolf.  Quelle: Christian Detlof
Anzeige
Bad Segeberg

Gelungene Standortbestimmung unter 150 Mitbewerbern aus Schleswig-Holstein, Hamburg, Niedersachsen, Bremen, Berlin, Dänemark und Polen in der Zweifeldhalle der Gemeinschaftsschule am Seminarweg. Nicht allein weil die Resonanz und das sportliche Niveau bei der 23. Winterturnier-Auflage noch besser als im Vorjahr waren, konnte Armin Stadter als Turnierleiter und 1. Vorsitzender der FG Segeberg abermals ein positives Fazit ziehen.

„Andere Fechtstile beleben das Turnier“

Auch mit Blick auf drei erste und zwei zweite Plätze sowie einen Bronzerang seiner jungen Degen-Strategen sagte der 58-Jährige: „Das war eine runde Angelegenheit. Und dass diesmal auch viele Berliner Degen-Talente sowie starker Florett-Nachwuchs aus Dänemark auf der Planche waren, tat uns allen gut. Andere Fechtstile beleben das Turnier. Und das ist besser, als immer nur in der eigenen Suppe herumzurühren . . .“

Anzeige

„Eigene Suppe“ gut abgeschmeckt

Geschafft: U20-Lokalmatador Joram Boehnke (FG Segeberg) dominiert nach durchwachsener Vorrunde die K.o-Gefechte. Quelle: Christian Detlof

Doch auch die „eigene Suppe“ war wieder gut abgeschmeckt: Nach flauer Vorrunde steigerte sich FGSE-Junior Joram Boehnke in den K.o.-Gefechten, wurde seiner Favoritenrolle auch im U20-Finale gerecht und ließ den Elmshorner Finn Frauen mit 15:10 abblitzen. Für den zweiten Segeberger Heimsieg zeichnete U20-Juniorin Nina Pagenstecher verantwortlich: Nachdem sich die 17-Jährige im Halbfinale mit einem 15:10 gegen ihre FGSE-Mitstreiterin Greta Röpke für die letztjährige Finalniederlage revanchiert hatte, sicherte sie sich mit einem 15:12 gegen die Elmshornerin Grete von Wolf auch den Turniersieg. Röpke gewann immerhin noch das „kleine Finale“ mit 15:5 gegen Emilie Wrage (FG Südholstein).

Magnus Lange mit weißer Weste

Mit acht Vorrunden-Siegen und drei verdient gewonnenen K.o.-Duellen sorgte Magnus Lange als makelloser U13-Champion für den dritten FGSE-Triumph, während Tim Schneider als Newcomer mit zwei Silberrängen im U15- und U17-Degenfeld die Segeberger Erfolgsbilanz komplettierte.

Nach dem Heimturnier geht’s zum Kadertraining

Allerdings trat Chefcoach Stadter anschließend auf die Euphoriebremse und meinte: „Das war alles in allem natürlich sehr zufriedenstellend – aber eigentlich auch Pflicht, will man auf höherer Ebene – etwa bei nationalen Ranglistenturnieren – bestehen.“ Zur nächsten Fortbildung bittet Stadter auch seine Top-Youngster ab U13 aufwärts am 8./9.  Februar zum Kadertraining ins Landesleistungszentrum am Seminarweg.

Lübsche Lichtblicke mit dem Florett

In der Florett-Fraktion hatte auch der Hanseatische FC Lübeck einige Turniererfolge vorzuweisen: Paul Salz wurde U15-Dritter, Charlotte Rose holte U20-Silber. Julia Nörenberg vom FC Inselstadt Ratzeburg schrammte indes als U15-Vierte knapp am Siegerpodest vorbei.

Regionaler Fechtsport-Kalender

Für die Fechtsportler stehen 2020 in der LN-Region noch drei Turnier-Wochenenden auf dem Programm:

Der Hanseatische Fechtclub Lübecklädt an diesem Samstag (1.2.) ab 9.30 Uhr zum Türmchenturnier (Florett U9 bis U15 männlich/weiblich) und ab 13 Uhr zur Holstentor-Klinge (Florett-Senioren männlich/weiblich, ab Jg. 2004) in die Burgfeldhalle ein. Am 26./27. September findet dort auch wieder das traditionsreiche Internationale Sieben-Türme-Turnier(Florett, alle Altersklassen) statt.

Die Fechtgemeinschaft Segebergveranstaltet am 29. Februar/1. März das 36. Frühlingsturnierfür Degen- und Florett-Senioren (männlich/weiblich ab Jg. 2004) in der Halle der Gemeinschaftsschule am Seminarweg.

Auf Landesebene kämpft der Nachwuchs in Itzehoe um Titel:

Die Schleswig-Holsteinische Meisterschaft in den Altersklassen U11 bis U17 (Degen, Florett und Säbel) geht in diesem Jahr am 7./8. März beim SC Itzehoe in der Gutenbergsporthalle über die Bühne.

Von Andreas Oelker