Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sportarten Schwartaus VfL-Girls ziehen mit 26:22 ins DM-Achtelfinale ein
Sportbuzzer Sportarten Schwartaus VfL-Girls ziehen mit 26:22 ins DM-Achtelfinale ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:47 08.04.2019
Vierfache Torschützin mit der Nummer 4: Angelina Saur sorgte in der Anfangsphase maßgeblich mit dafür, dass der VfL in die Spur kam. Quelle: Agentur 54°
Bad Schwartau

Maßarbeit vor gut 200 am Ende überwiegend begeisterten Fans: Mit einem 26:22 (13:12) gegen die Reinickendorfer Füchsinnen sind die U17-Handballerinnen des VfL Bad Schwart­au erneut ins Achtelfinale der Deutschen B-Jugend-Meisterschaft eingezogen. Dort treffen sie auf den Hessen-Meister HSG Bensheim/Auerbach. Das Hinspiel steigt am kommenden Sonntag um 15 Uhr in der Ludwig-Jahn-Halle, das Rückspiel am 27. April um 15 Uhr in der Bensheimer Weststadthalle.

Alles weitgehend unter Kontrolle

Im Rückblick auf das Füchse-Spiel meinte VfL-Coach Olaf Schimpf: „Wir haben zwar meist mit zwei, drei Toren vorn gelegen, das Spiel auch ganz gut kontrolliert und am Ende verdient gewonnen. Aber wir konnten uns nie klarer absetzen, weil die Füchse auch wirklich gut dagegengehalten haben.“

Sieben auf einen Streich – und das mit links: Judith Tietjen war Bad Schwartaus Haupttorschützin auf dem Weg ins DM-Achtelfinale. Quelle: John Garve/54°

Tietjen, Schumacher und Grau als Aktivposten

Die treffsichere Judith Tietjen (7 Tore) und die reaktionsschnelle Keeperin Leonie Schumacher waren zwei absolute VfL-Aktivposten. Aber auch Shayenne Grau, die in der Anfangsphase einen gegnerischen Finger ins Auge bekam und anschließend lange mit „getrübtem Blick“ die Bank drücken musste, bewies ihre Klasse in der Schlussphase mit zwei wichtigen Volltreffern.

Füchse lassen sich nicht abschütteln

Zum Spielfilm: Nach einer Schwartauer 3:0-Führung (3.) erkämpften sich die Berlinerinnen, die in der sechsfachen Torschützin Linea-Sophie Höbbel und Mira Marschand (4) ihre erfolgreichsten Angreiferinnen hatten, zwar ein 6:6 (13.). Und sie ließen sich auch nach dem 9:6 (17.) nicht abschütteln, so dass es nach 25 Minuten mit einem 13:12 in die Halbzeitpause ging.

Vorfreude aufs Achtelfinale

Doch nach dem 16:13 (29.) blieben die Füchse nur noch bis zum 18:17 (32.) auf Tuchfühlung, so dass sich der erfreulich lautstarke VfL-Anhang bereits beim 22:19 (40.) durch Shayenne Grau aufs Achtelfinale freuen konnte. Und spätestens mit dem 25:21 (46.) durch Judith Tietjen war der Drops dann gelutscht.

Weitere VfL-Tore: Larissa Rahlf, Franziska Hochsprung je 4, Angelina Saur 4/2, Marla Sophia Mathwig 2, Maya Grau, Johanna Schaube, Lara Witzleben je 1.

Andreas Oelker

Sportmix Erste Rennen zur Norddeutschen Meisterschaft - Saisonstart der Motocross-Fahrer in Tensfeld

Die besten Motocrosser des Nordens und einige hochkarätige Gäste starten am Wochenende in ihre NMX-Saison – der MCE Tensfeld erwartet eine Rekordteilnehmerzahl.

03.04.2019

DM-Achtelfinale im Visier: Bad Schwartaus U17-Handballerinnen spielen gegen Berlin-Reinickendorf um Einzug in nationale K.o.-Runde der 16 Top-Teams

03.04.2019

Die Junioren-DM kann kommen: Als Turniersieger erkämpfte sich 16-jähriger Lübecker in Polen den Extra-Pokal als „Bester Boxer“.

02.04.2019