Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sportmix Bargteheide: „Vize“ ja, Aufstieg nein
Sportbuzzer Sportmix Bargteheide: „Vize“ ja, Aufstieg nein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:50 10.04.2019
Tischtennis-Regionalligist TSV Bargteheide mit (o.v.l.) Florian Keck, Christian Velling, Ole Markscheffel, Chris Albrecht (u.vl.) Constantin Velling und Luca Meder. Quelle: TSV Bargteheide
Bargteheide

Die Vorfreude auf das Saisonfinale ist groß, die Motivation ob der möglichen Vizemeisterschaft riesig, aber die Anspanung gering. „Nichts muss, alles kann“ scheint das Motto bei Tischtennis-Regionalligist TSV Bargteheide vor dem letzten Punktspielwochenende mit einem Gastspiel beim TSV Rostock Süd am Sonnabend (17 Uhr) und einem Heimspiel tags darauf (13.30 Uhr, Sporthalle Carl-Orff-Schule) gegen Union Salzgitter.

Ausgeglichene Liga als unverhoffte Gelegenheit

„Wir gehören in die Regionalliga“, sagt Tischtennisspieler Christian Velling (28) vom TSV Bargteheide. Quelle: HFR

Bei den längst als Absteiger feststehenden Rostockern „sollten wir gewinnen, und am Sonntag wollen wir dann mindestens ein 8:8“, gibt Christian Velling als Marschroute aus. „Denn dann sind wir Zweiter, und das ist eine einzigartige Möglichkeit, die wir uns nicht entgehen lassen wollen.“ Dass mit der Vizemeisterschaft auch die Chance bestünde, eventuell über eine Relegation zusätzlich zu Meister Hannover 96 in die 3. Liga aufzusteigen, spielt dabei keine Rolle: „Für die 3. Liga hätte der Verein schon vor einiger Zeit eine Bereitschaftserklärung abgeben müssen. Aber wir gehören in die Regionalliga, sind dort gut aufgehoben mit unserem Konzept, in erster und zweiter Mannschaft ausschließlich auf Spieler zurückzugreifen, die aus unserer Region kommen“, betont der 28-Jährige. „Schon die Vizemeisterschaft wäre für uns als einzige Mannschaft, die ohne geldlichen Aufwand für die Spieler antritt, ein riesiger Erfolg.“ Dass die beste Platzierung seit dem Aufstieg vor zehn Jahren bereits sicher ist – und das mit 14 Minuspunkten – habe auch mit der Ausgeglichenheit der Liga zu tun und „damit, dass einige Mannschaften in der Rückrunde nicht mehr in allen Spielen in Bestbesetzung angetreten sind“, weiß Velling.

Weil der Bankkaufmann „nebenbei“ seinen BWL-Master macht und am Montag eine wichtige Klausur schreibt, reist er nicht mit nach Rostock, wird von Leo Schultz aus der Zweiten vertreten, „aber am Sonntag bin ich dabei“, betont Velling – und hofft auf einen stimmungsvollen Saisonausklang – „und mindestens ein 8:8“.

Christian Schlichting

Reiterverein Bad Schwartau eröffnet Grüne Turnier-Saison auf zwei Vierecken – Springreiter satteln am Oster-Wochenende

10.04.2019

Dirk Nowitzki hat in seinen 21 Jahren in der NBA viel Imagearbeit für Deutschland geleistet. Aus Sicht von SPORTBUZZER-Redakteur Sebastian Harfst ist der gebürtige Würzburger ein ganz besonderer deutscher Star - nicht nur als Sportler.

10.04.2019

Thomsen-Team dominiert Segeberger Vielseitigkeit - Rüder, Gerken & Co. stimmen sich auf die ersten Highlights der Grünen Buschreiter-Saison ein.

10.04.2019