Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sportmix Cougars-Derby gegen alte Bekannte
Sportbuzzer Sportmix Cougars-Derby gegen alte Bekannte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:10 25.05.2019
So soll es auch Sonntag aussehen: Die Cougars-Defense stoppt den überragenden Elmshorner Runningback Khairi Dickson. Quelle: 54°/John Garve
Lübeck

Derbyzeit auf dem Buni:Sonntag (15 Uhr) gibt mit den Elmshorn Fighting Pirates einer der Topfavoriten auf den Meistertitel in der 2. Football-Bundesliga Nord seine Visitenkarte bei den Lübeck Cougars ab. Und die Partie ist nicht nur ein Landesderby, es ist auch ein Duell vieler guter Bekannter.

Mehr als ein halbes Dutzend Piraten hat eine Berglöwen-Vergangenheit. Angefangen bei Cheftrainer Jörn Maier, über Sportdirektor Max Paatz, Offense Coach Stefan Mau, den französischen Nationalspieler Giovanni Nanguy (Defense Line), Offense Liner Janne-Henric Wilske, Runningback Clifford Laukens bis hin zu US-Star Khairi Dickson – sie alle waren auch schon für die Cougars aktiv.

Cougars wollen Wiedergutmachung

Für die Lübecker geht es gegen den ungeschlagenen Spitzenreiter aus Elmshorn (6:0 Punkte) zudem um Wiedergutmachung für die 22:28-Schlappe bei Aufsteiger Hannover Spartans. „Wir haben die Fehler genau analysiert, einige Schwachstellen gefunden und die auch deutlich benannt“, erklärt Mark Holtze. Doch der Cougars-Cheftrainer sagt auch: „Die Pirates sind eine ganz andere Nummer, ein absolutes Top-Team der Liga. Sie haben sich vor dieser Saison noch einmal sehr gut verstärkt. Das Spiel wird uns zeigen, wo wir aktuell tatsächlich stehen.“

Sein Gegenüber Jörn Maier sieht das ganz ähnlich, erklärt: „Bisher haben wir gegen zwei Aufsteiger gespielt. Nun kommt der erste echte Gradmesser in dieser Saison.“ Die Cougars seien zwar noch auf der Suche nach Stabilität, so Maier: „Aber wir müssen konzentriert sein, weil es diesmal ein anderes Kaliber sein wird als die vorherigen Gegner.“

Duell der Star-Runningbacks

Vor allem wird es wohl ein Duell der nordamerikanischen Runningbacks. Bei den Gästen Ex-Cougar Dickson, der die Berglöwen 2017 mit acht Touchdowns in sechs Spielen vor dem Abstieg bewahrte und eine fantastische letzten Saison für die Pirates spielte (45 Touchdowns in 14 Partien). Und bei den Lübeckern der kanadische Neuzugang Aaron Milton, der als Profi in der Canadian Football League mit den Edmonton Eskimos 2015 sogar den Grey Cup gewonnen hat. In dieser Saison hat Dickson nach drei Spielen 453 Yards Raumgewinn (Schnitt 151) und sechs Touchdowns auf dem Konto, bei Milton sind es 284 nach zwei Partien (142 im Schnitt) und ein Touchdown.

„Die Offense-Systeme beider Teams sind sich sehr ähnlich. Das wird sicher ein interessantes Duell, in dem es auf jede Kleinigkeit ankommt“, erwartet Holtze ein spannendes Match. Heißt im Klartext: Um nach dem 27:14 über Solingen zum Saisonstart den zweiten Heimsieg einfahren zu können, müssen die Cougars Fehler wie im Hannover-Spiel (zwei Ballverluste von Offense und Special Team) vermeiden und im Derby kühlen Kopf bewahren. Denn mit Raumverlust durch Strafen haben sich die Lübecker in den ersten Partien oft selbst ein Bein gestellt.

Cougars kompakt

Bilanz: Sechs Pflichtspiele gab es bisher, viermal siegten die Cougars, zweimal die Pirates. Vergangene Saison gewannen beide Teams ihr Heimspiel (Pirates 63:28; Cougars 17:14).

Am Mikrofon: Carsten Spengemann und DJ Schnapsi führen durch die Stadionshow. Es gibt Live-Musik vor dem Spiel von Devils Breakfest (Hardrock) sowie in der Halbzeitpause vom Acoustic Duo Klaroscuro.

Gewinnspiel: Der Golden Kick geht in eine neue Runde. Ein Zuschauer darf sich an einem Field Goal von der 30 Yard Linie versuchen. Zu gewinnen gibt es 100 Euro.

Karten: Online bei Eventim.de (10 Euro, ermäßigt 6) und an der Tageskasse (12,50 Euro, ermäßigt 8,50). Kinder unter 13 Jahren haben freien Eintritt.

Axel Wronowski

Handball Nachwuchs startet Qualifikation - Handball-Talente wollen in die Oberliga

Anders als in anderen Sportarten – wie zum Beispiel im Fußball – müssen sich die Jugendmannschaften im Handball immer wieder neu für höhere Spielklassen qualifizieren. Aber die Zahl der ambitionierten Teams geht vor allem bei den Mädchen zurück.

22.05.2019

Happy End für Routinier aus dem Kreis Plön: Beim dreitägigen Spring- und Dressur-Turnier sticht Frank Werner (53) auch die erst 16-jährige Fehmaranerin Anna Braunert im Showdown um den Preis der Volksbank Lübeck aus.

21.05.2019

Vierköpfige Nachwuchs-Crew erkämpft einmal Gold, zweimal Silber und dreimal Bronze in Ungarn – DM-Härtetest ist für das neue Team vom Eichholzer SV rundum gelungen

21.05.2019