Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sportmix Eutiner Turniertage als Highlight und Härtetest
Sportbuzzer Sportmix Eutiner Turniertage als Highlight und Härtetest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 10.07.2019
Frischgeprüfter Fehmaraner Pferdewirt im Anflug: Sven Gero Hünicke und „Sunshine Brown“ wollen sich am Freitag beim S*-Punktespringen in Eutin auf ihren Auftritt beim CHIO in Aachen einstimmen. Quelle: Wolfgang Maxwitat
Eutin

Für den gastgebenden ORV Malente-Eutin ist das am Donnerstag beginnende Sommerturnier auf seiner gut 45 000 Quadratmeter großen Anlage an der B76 mit 750 Reiterinnen und Reitern, 1400 Pferden und rund 2000 Starts bei mehr als 60 Konkurrenzen auf drei Dressurvierecken und einem Springplatz das absolute Jahreshighlight. Für den Fehmaraner Youngster Sven Gero Hünicke (21) indes sind die vier Eutiner Turniertage mit immerhin vier S-Dressurprüfungen und zwei S-Springen diesmal nur eine Generalprobe – für seinen großen Auftritt mit „Sunshine Brown“ beim Finale des Deutschen U25-Springpokals im Rahmen des CHIO in der kommenden Woche in Aachen.

Von Warendorf über Eutin nach Aachen

Der zweimalige Deutsche Meister der Junioren, der dieser Tage in Warendorf seine Prüfungen zum Pferdewirt (Fachrichtung Klassische Reitausbildung) absolviert, berichtet: „Den schriftlichen Part und den theoretischen Unterricht habe ich hinter mir. Und wenn ich nach den praktischen Prüfungen – eine L-Dressur mit einem Schulpferd und ein L-Springen mit ,Sunshine Brown’ – dann am Donnerstag meine Noten bekomme, kann ich mich wieder voll und ganz auf Eutin und dann auf Aachen konzentrieren.“

Zwei U25-Toptalente satteln beim CHIO

Heißt konkret: Hünicke will beim ORV-Turnier am Freitag ab 12 Uhr als (hoffentlich) frischgekürter Pferdewirt mit der 13-jährigen Hannoveraner Stute im Besitz von seinem Trainer Klaus Witt beim S*-Punktespringen unter 24 Mitbewerben möglichst weit vorn mitmischen. „Und dann geht’s nach kurzem Verschnaufen am Dienstag nach Aachen, wo am kommenden Donnerstag und Samstag im großen Hauptstadion die Finalprüfungen zum U25-Springpokal stattfinden.“ Daran nimmt im Übrigen mit der 24-jährigen Krummesserin Insa Strothmann (RSV Lübeck-Wulfsorf) ein weiteres Top-Talent aus der LN-Region teil.

Triple-Champion im Viereck muss diesmal passen

Doch zurück nach Eutin, wo diesmal auch ein neuer „Dressur-Champion“ gesucht wird. Denn mit dem Harsefelder Marco Bührig, der im Vorjahr an der B76 mit „Riva del Garda“ als Dreifachsieger ein Triple auf S-Niveau feierte, fehlt der Dominator im Viereck diesmal. Der 41-Jährige bedauert: „Leider musste ich ,Riva’ an einen anderen Reiter abgeben und habe vor allem deshalb nicht für Eutin gemeldet.“

Zumindest Mitfavorit im Eutiner Dressurviereck: Falk Stankus mit „Henriette von der Weide“. Quelle: Felix König

Kann Falk Stankus in die Bresche springen?

Für ihn könnte Falk Stankus (PSFV Süseler Baum) mit „Henriette von der Weide“ als letztjähriger Zweiter der Intermediaire-Prüfung quasi in die Bresche springen. Der 35-Jährige aus Sibstin sagt mit Blick auf seine elfjährige Stute: „Sie hat im Vergleich zu 2018 sichtbare Fortschritte gemacht, so dass wir jetzt auch bei Zwei-Sterne-Pprüfungen der Klasse S immer mit 67 bis 70 Prozentpunkten kalkulieren können. Ich freue mich jedenfalls wie immer auf Eutin, zumal es nicht so heiß wird wie im Vorjahr.“

Eutiner Turniertage kompakt

DONNERSTAG, 11. JULI

8.00: Dressurpferdeprüfung Kl. A

8.30: Dressurprüfung Kl. S*

12.00: Dressurpferdeprüfung Kl. M*

15.30: Springpferdeprüfung Kl. M

16.15: Youngster-Springprüfung Kl. M*

FREITAG, 12. JULI

8.00: Dressurprüfung Kl. L*- Trense

9.00: Youngster-Springprüfng Kl. M*

10.00: Springprüfung Kl. M*

11.00: Youngster-Springprüfung Kl. S*

12.00: Punktespringprüfung Kl. S*

12.00: Dressurprüfung Kl. M*

12.00: Dressurreiterprüfung Kl. M*

13.00: Stilspringprüfung Kl. L

15.00: Youngster-Dressurprüfung Kl. S*

16.00: Springprüfung Kl. M*

16.00: Dressurprüfung Kl. S*

SAMSTAG, 13. JULI

8.00: Springprüfung Kl. A*

10.00: Dressurprüfung Kl. A*

10.00: Stilspringprüfung Kl. A*

12.00: Dressurprüfung Kl. L* – Trense

13.00: Stilspringprüfung Kl. L

14.30: Dressurprüfung Kl. L**

16.00: Springprüfung Kl. L

SONNTAG, 14. JULI

8.00: Dressurprüfung Kl. L**

8.00: Dressurreiterprüfung Kl. M*

11.00: Dressurprüfung Kl. M*

12.00: Dressurprüfung Kl. M**

13.00: Mannschaftsspringen Kl. A**

14.30: Dressur Kl. S** – Intermediaire

15.00: Springprüfung Kl. M*

16.30: Springprüfung Kl. M**

17.00: Springprüfung Kl. M** m. Stechen

Nähere Turnier-Infos, Pferde- und Teilnehmerlisten, komplette Zeiteinteilung unter www.vmm-is.de

Ebbe-und-Flut-Plätze als spürbare Konkurrenz

Diese Vorfreude teilt er unter anderem mit Florian Auer. Allerdings merkt der 2. ORV-Vorsitzende und EDV-Experte in Personalunion auch an: „Dass wir diesmal in höheren Springprüfungen rückläufige Meldezahlen haben, liegt vor allem an der Konkurrenz im Lande, die – wie etwa Hanerau-Hademarschen, Mar­ne oder Süderlügum – mit ihren Ebbe-und-Flut-Plätzen auch den gestiegenen Anforderungen der Reiter gerecht werden können.“

Gesamtkonzept für neue ORV-Anlage soll bis 2020 stehen

Insofern ist es auch aus Sicht des 1.ORV-Vorsitzenden Horst Richtarsky unabdingbar, „wie geplant bis 2020 das Gesamtkonzept für die Runderneuerung unserer 1994 übernommenen Anlage fertigzustellen, damit wir dann auch die Finanzierung klären können. Schließlich würde allein der Um- und Neubau unseres 70 mal 70 Meter großen Springplatzes mitsamt Nivellierung und neuer Tretschicht gut 50 000 Euro kosten . . .“

Andreas Oelker

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Erfolgsserie fortgesetzt: Stormarner Routinier Hartmut Becker springt auch beim 51. Ostsee-Reitturnier des RuFV Neustadt mit „Connycastell“ zum Sieg – jetzt geht’s nach Eutin.

09.07.2019

Unmittelbare Wettkampfvorbereitung in Ratzeburger Kälte und selbstgebastelter Hitzekammer – Ruderinnen kennen keine Angst vor Krokodilen in Florida: „Die Letzten werden zuerst gebissen.“

09.07.2019

1000 Finisher sind das Nahziel: Traditionsevent des LBV Phönix startet am 15. September erstmals auch mit Bambini-Kurzstrecke und Schüler-Cup-Wertung

08.07.2019