Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sportmix Fünfte bei U20-DM: Charleen Richter zeigt Biss über 800 m
Sportbuzzer Sportmix Fünfte bei U20-DM: Charleen Richter zeigt Biss über 800 m
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
17:22 17.02.2020
Beherzte U20-Halbmeilerin: Charleen Richter (Nr. 533) lief für den SC Rönnau über 800 m auf den fünften DM-Platz. Quelle: Wolfgang Birkenstock
Neubrandenburg

In 2:13,85 Minuten hatte sich die junge Halbmeilerin Charleen Richter am Samstag als Drittschnellste in den Finallauf über 800 m vorgekämpft und dabei mit ihrer noch nicht gänzlich abgeklungenen Erkältung zugleich ein kleines „Meisterwerk“ vollbracht.

Kluger Vorstoß im schnellen 800-m-Finale

So konnte man am Sonntag ein schnelles Finale erwarten. Sich zunächst im hinteren Mittelfeld aufhaltend und die Anweisungen ihres Trainers Sören Kuhn umsetzend, gelang ihr in der Schlussrunde ein Vorstoß auf den fünften Platz, den sie bis ins Ziel hielt und mit 2:13,76 Minuten ihre Bestzeit aus Hannover nur um 13 Hundertstel Sekunden verpasste.

DM-Goldmedaille geht nach Bayern

Die Goldmedaille sicherte sich die Bayerin Nele Göhl (LG Eckental) in 2:11,83 Minuten vor Anna Schall (LG Tuttlingen-Fridingen/2:12,25) und Xenia Krebs (VfL Löningen/2:12,38). „Charleen hat an diesem Wochenende gezeigt, was sie drauf hat. Ich bin sehr zufrieden“, lobte Kuhn seinen kampfstarken SCR-Schützling.

Eutiner DM-Starter: Mika Jokschat, am Samstag Achter mit dem Diskus und Elfter mit der Kugel, im Duett mit Langstreckler Daniel Garschke. Quelle: Michael Ahnfeldt

Daniel Garschke nahm für den Polizei-SV Eutin die 3000 Meter in Angriff. Mit einer Meldezeit aus seinem Debütrennen von 9:04,36 Minuten ging er anfangs das doch sehr schnelle Tempo mit, musste dem jedoch später Tribut zollen und wurde am Ende Elfter in 8:53,93 Minuten – eine Verbesserung von über zehn Sekunden. „Das war trotzdem ein taktisch gutes Rennen von Daniel“, war PSV-Trainer Michael Wormeck zufrieden. Deutscher Meister wurde Paul Specht (VfL Sindelfingen) in 8:31,15 Minuten.

Tim Rummelhagen auch als 200-m-Sprinter im Pech

Nach seinem unglücklichen Vorlauf-Aus über 60 m Hürden am Samstag kam Timm Rummelhagen (LG Reinbek/Ohe) als doppelter Norddeutscher Meister tags darauf auch als 200-m-Sprinter in 22,44 Sekunden nicht über den Vorlauf hinaus.

Glücklicher zweifacher Nord-Meister in Hannover, aber doppelter DM-Pechvogel in Neubrandenburg: Tim Rummelhagen (LG Reinbek/Ohe) blieb auf nationaler Ebene sowohl über 60 m Hürden als auch über 200 m im Vorlauf hängen. Quelle: imago images

Auch wenn das DM-Wochenende für die hiesigen Top-Talente also ohne Medaillen blieb, so konnten doch von den sechs Podestplätzen für den Schleswig-Holsteinischen Leichtathletik-Verband immerhin vier von den „LN-Youngstern“ erkämpft werden.

Alle Ergebnisse der U20-DM gibt es unter www.shlv.de

Von Wolf-Rüdiger Boyens

Hausbesuch beim Goalgetter des VfB Lübeck mit HSV-Historie. Er kann nicht nur kicken, sondern auch kochen und hat seinen großen Traum permanent vor Augen.

16.02.2020

200 Fans hoffen in Grömitz vergebens auf Überlebenszeichen: Ostholsteins Drittliga-Männer müssen als Schlusslicht auch gegen OHC ein 22:33 (8:17) quittieren.

15.02.2020

Drittligist verzichtet vor der Partie am Samstag gegen Oranienburg auf billige Durchhalte-Parolen

14.02.2020