Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Handball Unerwartet: Ostsee-Coach Schlegel steigt aus
Sportbuzzer Sportmix Handball Unerwartet: Ostsee-Coach Schlegel steigt aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:37 11.09.2019
Kam im Sommer vom Oberliga-Absteiger VfL Bad Schwartau II zur HSG Ostsee: Ex-Profi Stephan „Tiffy“ Schlegel. Quelle: Agentur 54°
Lübeck

Drei Spiele, drei Niederlagen, Tabellenschlusslicht und jetzt wirft auch noch der Trainer hin. Stephan „Tiffy“ Schlegel hat seinen Vertrag bei den Drittliga-Handballern der HSG Ostsee N/G aufgelöst.

„Tiffy hatte absolute Rückendeckung“

Eine Überraschung: Denn noch am Montag hatte HSG-Gesellschafter Jens Hamann nach der 22:38-Blamage in Rostock erklärt, dass es keine Trainerdiskussion gebe. Nur: Schlegels Entscheidung stand da schon fest. Noch am Sonntagabend hatte er HSG-Geschäftsführer Maximilian Hertwig und Gesellschafter Heiko Haase informiert, dass er ab sofort nicht mehr zur Verfügung stünde. „Aus rein persönlichen Gründen“, erklärte Hamann und gestand: „Für uns kam das unerwartet. Wir waren überzeugt, mit Tiffy die Klasse zu halten. Er hatte absolute Rückendeckung. Deshalb bedauern wir die Entscheidung sehr, wünschen ihm, dass er schnell wieder auf die Beine kommt.“ Denn der 50 Jahre alte Ex-Profi, der in Oldenburg für einen Inklusionsbetrieb das „Stadtcafé“ betreibt, ist derzeit krank geschrieben. Der Mannschaft konnte er seine Entscheidung am Dienstag so auch nur telefonisch mitteilen.

Nachfolger: Jens Lüdtke oder Gerrit Claasen?

Das anschließende Training leitete bereits Co-Trainer Adam Swoboda. „Er wird dies auch interimsmäßig weiterhin tun, möchte diese Rolle als Cheftrainer aber nicht dauerhaft ausfüllen“, erklärte Hamann und ergänzte: „Wir suchen jetzt nach einer schnellen, wie langfristigen Lösung.“ Mögliche Kandidaten neben Andreas Brüßhaber, der das Team zuletzt als Interimscoach zum Klassenerhalt geführt hatte, könnten Ex-Profi Jens Lüdtke und Gerrit Claasen sein. Claasen, im Vorjahr bereits HSG-Wunschkandidat, ist allerdings beim wirtschaftlichen Träger des VfL Lübeck-Schwartau als Jugendkoordinator angestellt.

Hamann: „Mannschaft ist intakt“

Swoboda führt die HSG am Samstag in das Heimspiel gegen Potsdam (18.30 Uhr). Hamann: „Das ist megawichtig. Ich bin überzeugt, dass die Mannschaft die erstren zwei Punkte einfährt. Sie ist intakt, hat die auch für sie überraschende Entscheidung sehr professionell aufgenommen.“

Von Jens Kürbis

Drittes Spiel, dritte Niederlage: Die Drittliga-Handballer der HSG Ostsee N/G gehen beim Titelaspiranten HCE Rostock mit 22:38 unter. Jetzt soll an Stellschrauben gedreht werden . . .

09.09.2019

Die A-Jugend-Handballer des VfL Bad Schwartau starten in die neue Bundesliga-Saison – mit neuem Trainer, neuem Spielmodus, neuen Ideen und einem ehrgeizigen Ziel.

07.09.2019
VFL Lübeck-Schwartau Erfolgreicher Saison-Heimstart - VfL rettet Blitzstart ins Ziel

Trotz einer schnellen 9:1-Führung wurde es noch eng im ersten Heimspiel der Zweitliga-Saison. Doch VfL Lübeck-Schwartau besiegte Gummersbach 22:20.

30.08.2019