Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sportmix Kicker-Dreikampf bei den Cougars
Sportbuzzer Sportmix Kicker-Dreikampf bei den Cougars
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:39 15.02.2019
Finn-Luca Anders überzeugte beim Kicker-Tryout der Luebeck Cougars, könnte es in den Kader des Football-Zweitligisten schaffen. Quelle: 54° / Christian Schaffrath
Lübeck

Gut einen Monat ist es her, dass Football-Zweitligist Lübeck Cougars in einem großen Tryout nach einem neuen Kicker gesucht hat, der mit Schusskraft und Zielgenauigkeit Spiele zugunsten der Berglöwen entscheiden kann. Mit Erfolg: Inzwischen gibt es einen Dreikampf um die Position – zwischen zwei Fußballern und einem Football-Rückkehrer.

Beim Tryout Feuer gefangen hat Youngster Finn-Luca Anders (20), der beim MTV Ahrensbök in der Kreisliga spielt. Dazu kommt mit Torhüter Eric Schlomm (27/VfB Lübeck und zuletzt Phönix Lübeck) ein bekannter Torhüter aus der Region, der beweisen will, dass er nicht nur mit einem runden Spielgerät, sondern auch einem Leder-Ei umgehen kann.

Konkurrenz bekommt das Fußball-Duo von einem Football-Rückkehrer. Dennis Blaesner (30), der von 2014 bis 2017 für die Berglöwen gekickt hat, will es noch einmal wissen.

„Wir sind noch lange nicht am Ziel“

Max Groß, Special-Teams-Trainer der Cougars, ist mit seinem Trio bislang ganz zufrieden. „Wir werden auf keinen Fall schlechter als in der letzten Saison sein. Bisher ist es im Training allerdings noch ein Auf und Ab. Mal machen die Jungs riesige Fortschritte, dann gibt es wieder Rückschritte. Wir sind noch lange nicht am Ziel, aber die Jungs setzen die Technik schon sehr gut um“, erklärt Groß.

Vielleicht ist kickt am Ende ja doch wieder Lennart Stolina. „Im Moment trainiert er vor allem auf seiner eigentlichen Position als Receiver. Aber er gehört natürlich weiter zu den Kandidaten“, sagt Groß – zumal Stolina wohl weiter den Job des Punters nebenbei übernehmen muss, denn auf dieser Position bietet sich bisher keine Alternative an.

Dass im Training noch längst nicht alle Versuche da landen, wo sie sollen, will Groß aber nicht nur seinem neuen Kicker-Trio anlasten. „Zum Kicking-Game gehören noch ein Long-Snapper und ein Holder. Da haben wir sicher auch noch viel Arbeit vor uns. Nur wenn das als richtige Einheit funktioniert, können wir eine gute Field-Goal-Quote erzielen. Daran arbeiten wir mit Hochdruck.“ Denn das Ziel des Trainers ist klar: Aus Entfernungen bis zu 40 Yards will Groß eine möglichst perfekte Quote erreichen. Noch ist allerdings völlig offen, wer als Kicker Nummer eins in die Saison geht. „Wir haben sieben Wochen Zeit bis zum ersten Spiel. Bis dahin sehen wir klarer“, sagt Groß – und hofft auf steil steigende Lernkurve seines Trios.

Axel Wronowski

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit dem "SF90" wollen Sebastian Vettel und Ferrari endlich die Mercedes-Dominanz in der Formel 1 durchbrechen. Auch Red Bull startet einen Angriff auf Weltmeister Lewis Hamilton.

15.02.2019

Das ist das neue Auto von Sebastian Vettel! Der neue Ferrari "SF90" ist am Freitag offiziell präsentiert worden. Auffällig sind in diesem Jahr die Frontflügel der neuen Formel-1-Autos - so auch der bei Ferrari.

15.02.2019

Viktoria Rebensburg ist bei der WM im Riesenslalom zur erlösenden ersten Medaille gefahren. Im Riesenslalom reichte es zu Silber - bis Sekunden vor dem Ziel hatte sogar alles nach Gold ausgehen.

14.02.2019