Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sportmix Lehrstunde mit Weltmeisterin Mihambo für Janina Lange & Co. in Leipzig
Sportbuzzer Sportmix Lehrstunde mit Weltmeisterin Mihambo für Janina Lange & Co. in Leipzig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
18:23 24.02.2020
Geglückter MTV-Wechsel auf dem Weg zum neuen Landesrekord über 4 x 200 m: Katharina Kemp hat den Staffelstab an ihre Lübecker Mitläuferin Janina Lange (r.) übergeben. Quelle: Wolfgang Birkenstock
Leipzig

Freiluft-Weltmeisterin Malaika Mihambo hat Glanz in die Hütte gebracht und die Leichtathletik-Fans in der Leipziger Arena als sprintende Weitspringerin begeistert. Einen Tag nach ihrem umjubelten Silberrang im 60-m-Finale wurde die 26-Jährige von der LG Kurpfalz am Sonntag in ihrer Spezialdisziplin mit 6,77 m zum dritten Mal nach 2018 und 2019 Deutsche Hallenmeisterin. Den nächsten Sieben-Meter-Satz verpasste sie zwar und räumte ein: „Ich bin schwer in Tritt gekommen. Klar wäre ich gern noch weiter gesprungen.“ Aber sie fügte mit einem Lächeln hinzu: „Es war schon mal besser als letztes Jahr.“

Punktlandung in Leipzig: Freiluft-Weltmeisterin Malaika Mihambo (LG Kurpfalz) begnügt sich bei der Hallen-DM zwar mit 6,77 m. Das reicht aber locker zum dritten Titelgewinn in Folge. Quelle: Büttner/DPA

Damals, bei der DM 2019, waren es an gleicher Stelle fünf Zentimeter weniger. Beim Istaf Indoor in Berlin landete sie zuletzt sogar bei 7,07 m. Als „Leichtathletin des Jahres“ bekam Mihambo, zugleich Deutschlands „Sportlerin des Jahres“ und Star der Titelkämpfe, noch ein großes Foto geschenkt – mit ihrem 7,30-m-Siegsprung von der WM in Doha.

Abgesagte Hallen-WM durchkreuzt Saisonplanung

Dass es jetzt in Sachsen nicht weiter ging, lag auch an der wegen des Coronavirus’ abgesagten Hallen-WM in China. Mihambo hatte alles auf den für Mitte März geplanten Saisonhöhepunkt abgestimmt. „Der fällt nun weg. Das führte dazu, dass die Konstanz nicht so da ist und nicht jeder Sprung bei sieben Meter plus landet“, erklärte die Weltmeisterin, die in Leipzig nicht nur Maryse Luzolo (Königstein/6,44) und Merle Homeier (Göttingen/6,41) auf den Medaillenrängen klar das Nachsehen gab, sondern auch die am Ende zehntplatzierte Janina Lange (MTV Lübeck) um gleich 72 Zentimeter distanziert hatte.

Zwei Sportlerinnen des Jahres unter sich: Weltmeisterin Malaika Mihambo (auf nationaler Ebene auch frischgekürte Leichtathletin des Jahres) mit ihrer am Ende zehntplatzierten Weitsprung-Mitbewerberin Janina Lange (LN-Sportlerin 2019) vom MTV Lübeck. Quelle: Iris Hensel

Trotzdem war die frischgekürte „LN-Sportlerin 2019“ als eigentliche Mehrkämpferin mit ihrem DM-Debüt bei den „großen Spezialistinnen“ zufrieden. Die 22-Jährige hatte ihre eigene Bestmarke mit 6,05 m zwar um 13 Zentimeter verfehlt und nach drei Sprüngen auch das Finale der Top 8 verpasst, fand aber: „Das war ein sehr cooler Anschauungsunterricht und hat mir viel Spaß gemacht. Es ist extrem lehrreich, aus nächster Nähe sehen zu können, wie sich eine Weltmeisterin vorbereitet und trotz großer Kulisse auf ihre eigenen Sprünge fokussieren kann.“ Dabei hatte die spätere Siegerin sogar noch Zeit, sich vor ihrem 6,77-m-Satz im letzten Versuch mit ihrer lübschen Mitbewerberin ablichten zu lassen. Lange verriet: „Ich habe ihr viel Glück fürs Finale gewünscht – und das ja geholfen . . .“

Mihambo avanciert zur Alleinunterhalterin

Bei den insgesamt eher „mittelmäßigen“ Meisterschaften in der Messestadt avancierte Mihambo praktisch zur Alleinunterhalterin. Ihre Liebe bleibt der Weitsprung, mit dem Sprint möchte sie aber weiter flirten. Passt beides zusammen – zum Beispiel ein Doppelstart bei Olympia im Weitsprung und in der Sprintstaffel? „Das ist ein bisschen schwierig mit dem Zeitplan. Weil der Sprint immer vor dem Weitsprung ist“, erklärte Mihambo, die sich jetzt auf eine Woche Winterurlaub in Lappland freut.

„Die Staffel ist auf jeden Fall eine Option“

„Die Staffel ist auf jeden Fall eine Option, aber da muss man eben zu den Schnellsten gehören und das nicht nur in der Halle beweisen. Aber wenn sich die Möglichkeit ergibt, wäre ich auf jeden Fall dabei“, sagte die 26-Jährige und lachte: „Ich bin halt noch Hobby-Sprinterin.“

Geschafft! Leonie Müller (v.l.), Janina Lange, Paula de Boer und Katharina Kemp freuen sich als DM-Fünfte in Leipzig über ihre neue Landesrekordzeit von 1:40,51 Minuten über 4 x 200 m. Quelle: Wolfgang Birkenstock

Das gilt auch und vor allem für die vielseitige Janina Lange: 45 Minuten nach ihrem letzten Weitsprung-Versuch lief sie in der Lübecker MTV-Staffel über 4 x 200 m trotzdem noch einmal zu Höchstform auf und trug an Position 3 im Quartett mit Leonie Müller, Katharina Kemp und Paula de Boer in neuer SHLV-Bestzeit von 1:40,51 Min. dazu bei, dass es beim Sieg von Bayer Leverkusen (1:35,40) zu Rang 5 reichte. MTV-Coach Jens Scheppler jubelte: „Alle Wechsel waren gut, alle vier Mädels haben starke Einzelrennen gezeigt – und dazu noch der neue Landesrekord. Das ist der absolute Wahnsinn!“

Auf dem Sprung: Joel Kuluki (LBV Phönix) durfte mit seiner Weite von 15,04 m bis zuletzt auf DM-Bronze hoffen, musste sich dann aber mit Rang vier begnügen. Quelle: Wolfgang Birkenstock

Nicht ganz so gut drauf war Joel Kuluki: Der 19-jährige Lübecker Phönix-Dreispringer bezeichnete seine erste Männer-DM als Viertplatzierter zwar als „wirklich wertvolle Erfahrung“ und war mit seiner Weite von 15,04 m eigentlich auch zufrieden. Aber aufgrund von starken Wadenschmerzen und einer Knochenhautentzündung am rechten Schienbein musste er seine letzten beiden Versuche auslassen und live mitansehen, wie ihm Vincent Vogel (Chemnitz) im letzten Durchgang mit 15,47 m noch die Bronzemedaille entriss.

Alle Resultate der Hallen-DM finden Sie unter www.leichtathletik.de

Hallen-DM kompakt

In Erfurt endet am kommenden Wochenende die Serie der Deutschen Hallen-Meisterschaften 2020. Bei der Senioren-DM geht’s von Freitag bis Sonntag auch um nationale Titel im Bahngehen und im Winterwurf.

Eine Übersicht aller 31 Teilnehmer/innen aus 17 Vereinen des Schleswig-Holsteinischen Leichtathletik-Verbandes (SHLV) gibt es hier

Nähere Vorab-Infos zur Senioren-DM in Erfurt gibt es hier

Von Andreas Oelker/Wolf Rüdiger Boyens/dpa

Tischtennis-Herren des SVS bleiben im Aufwind. Nach zuvor 3:1 Punkten gewann Stormarns Drittliga-Team auch vor Heimkulisse gegen Buschhausen in souveräner Manier.

22.02.2020

62-Jähriger ist jetzt Ehrenvorsitzender des Lübecker Regattavereins. Michael Schwarz und Sohn Julian (27) übernehmen das Ruder nach außerordentlicher Mitgliederversammlung.

22.02.2020

Fifa20-Fan Thies Troike aus Stockelsdorf besiegt im Finale im Citti Park Playstation-Profi Tom Köst aus der Virtual Bundesliga - SHFV-Landesmeister Kocapinar wird Dritter.

22.02.2020