Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeln Erich Nickel – seit 1969 an Bord der Travemünder Woche
Sportbuzzer Sportmix Segeln Erich Nickel – seit 1969 an Bord der Travemünder Woche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:01 28.07.2019
Ein super Team auf der " Vera": Joachim Rohwedder (v.l.),Erich Nickel und Peter Zastrow. Quelle: Wolfgang Maxwitat
Anzeige
Lübeck

Seine Taucherjungs – sie haben es verraten – drehten das Scheinwerferlicht auf ihn. „Auch wenn der Erich das gar nicht so mag.“ Erich, das ist Erich Nickel. Seit 1969 ist der 74-Jährige bei der Travemünder Woche an Bord. 50 Jahre! 40 davon mit seiner „Vera“. „Ist meine Frau, dat musste ja sein“, erzählt er lachend. Denn die TW-Vera ist ein neun Meter langer 80-PS-Trawler, der sonst an der Lachswehr liegt.

1969 fing alles an

Startschiff, Tonnenleger – Nickel und die „Vera“ haben alles schon gemacht. Und wie fing alles an? Nickel, der Postangestellte aus Travemünde, lag mit seinem Boot an der Vorderreihe, „als mich ein Mann mit schönem Anzug und weißer Mütze über Megafon fragte, ob ich beim Reinschleppen helfen könnte, die Segler schaffen es nicht“. Klar, konnte er – und blieb.

Anzeige

Als der Diesel noch acht Pfennig kostete

Den alten „Meu“, Reinhard Meumann, hat er als TW-Chef erlebt, auch die Zeiten als der Diesel noch acht Pfennig kostete, und „wir ihn selbst mitbringen mussten“. Auch Hackwetter, wie Segler in den Osten abtrieben. Jetzt hat er die Taucher aus Mölln an Bord, „auch schon sieben, acht Jahre her“. Mit Peter Zastrow und Joachim Rohwedder musste er bei Unwetter raus, Segler und Boote bergen. Und seine Taucherjungs wissen, was sie an dem Seebären haben. „Wir wollen nur Erich, er hat es mit seiner Erfahrung einfach drauf“, sagt Zastrow. Der Spaß danach, er ist auch garantiert. Erich verrät: „Wir sind das kleinste Schiff, aber dafür das lustigste.“

Jens Kürbis

27.07.2019
Sport im Norden Travemünder Woche: Lina Rixgens bei der Offshore-IDM - Allein über den Atlantik
27.07.2019