Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
VfB Lübeck Mit Playstation und Fifa20 um den LN-Titel
Sportbuzzer VfB Lübeck Mit Playstation und Fifa20 um den LN-Titel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:55 17.02.2020
Marvin Thiel (hier gegen Cem Arndt,l.) und Patrick Hobsch vom VfB Lübeck standen beim Qualiturnier im S-corner der Sparkasse zu Lübeck als starke „Sparringspartner“ zur Verfügung. Quelle: 54° / Felix Koenig
Anzeige
Lübeck

Jetzt hat die heiße Phase des 2. LN-eSoccer-Cup begonnen. In sechs Qualiturnieren werden die 32 Teilnehmer für das Finale an der PS4 in Fifa20 (Modus 85) im Citti-Park (22. Februar.) gesucht. Drei Plätze sind per Wildcard an die Profis aus der Virtual Bundesliga, Niklas Heisen (Hamburger SV), Tom Köst (FC St. Pauli) und SHFV-Landesmeister Engin Kocapinar vergeben worden – an diesem Montag wurden im S-corner der Sparkasse (Lübeck, Breite Straße), die einer der Partner des Events ist, sechs weitere Finalplätze ausgespielt.

Titelverteidiger Troike qualifiziert sich locker

24 Gamer zockten dort, wo sonst seriöse Finanzangelegenheiten geregelt werden, in sechs Vierergruppen mit Halbfinale und Finale gegeneinander, so dass am Abend das erste halbe Dutzend qualifizierter Spieler für die Endrunde am kommenden Samstag feststand. Gleich zu Beginn der Challenge waren auch Thies und Till Troike, die Zwillinge aus Stockelsdorf an der Konsole dabei. Sie hatten das Endspiel beim 1.LN-eSoccer-Cup vor einem Jahr bestritten, damals war Thies nach einem 2:1 gegen seinen Bruder erster LN-eSoccer-Champion geworden.

Anzeige

VfB-Profis Thiel und Hobsch hatten Spaß als „Sparringspartner“

Beide schafften locker den Sprung in die Samstag-Endrunde, ebenso wie René Lange (erst im Elferschießen gegen Benjamin Kuhlmann), Sherif Rahman, Stefan Warta und Azan Malik. Als Gäste waren auch die VfB-Lübeck Profis Marvin Thiel und Patrick Hobsch im S-corner dabei, die bewiesen, dass sie nicht nur „real“ gut kicken können, sondern auch „virtual“.

FC-Dornbreite-Star „xKiNgTiM21x“ Heyer holt die letzte Wildcard

Bereits am Sonntag hatte es eine „Pre-Quali“ gegeben. Denn der FC Dornbreite durfte als Vorreiter in Lübeck in Sachen E-Sport, der als erster Fußballklub eine entsprechende Sparte eingerichtet hat, in einem internen Turnier per „Wildcard“ einen vierten Finalisten ausspielen. 16 Teilnehmer fanden sich im neuen Virtualstudio im Klubheim am Steinrade Damm ein – der Sieger hieß Tim „xKiNgTiM21x“ Heyer, der im Qualifinale Sohejl „Fakker1887“ Dybowski mit 5:0 besiegte.

NDR-TV begleitete FCD-Zocker bei den Landesmeisterschaften

Heyer bewies dabei, warum er nicht zu Unrecht bei den ersten offiziellen Landesmeisterschaften in Husum erst in der dritten Runde im Elfmeterschießen ausgeschieden war – ein bärenstarker Auftritt, der auch vom NDR-TV entsprechend begleitet worden war. Er hatte sein Halbfinale beim FCD-Event gegen „Paddy“ etwas mühsam mit 6:3 gewonnen, „Fakker1887“ hatte sich derweil im Semifinale klar mit 4:0 gegen „Kevin“ durchgesetzt, war am Ende gegen „xKiNgTiM21x“, wie sich Heyer in der Gaming-Szene nennt, aber machtlos.

Jetzt warten die Profis Heisen (HSV) und Köst (FC St. Pauli)

Jetzt wird sich Heyer/„xKiNgTiM21x“ also mit den Profis vom HSV und vom FC St. Pauli messen. „Ich werde erstmal versuchen die ersten beiden Spiele zu gewinnen, denn die sind sehr wichtig“, verrät der FCD-E-Sportler seine Strategie für das Finale am 22. Februar im Citti-Park. „Mittlerweile habe ich mich gut an den 85er-Modus angepasst. Sonst spiele ich eigentlich eher ultimate Team.“

Bis Freitag täglich weitere Quali-Turniere im Citti-Park

An diesem Dienstag zieht die Quali-Tour weiter in den Citti-Park. Täglich von 16 bis 19 Uhr werden dort im ersten Stock in der Foodlounge bis Freitag jeweils sechs Finalplätze ausgespielt – eng getaktet, jeweils im Halbstundenrhythmus. Erst am Freitagabend steht fest, wer sich am Samstag ab 10.30 Uhr Hoffnungen machen darf, neuer LN-eSoccer-Champion zu werden.

Alles zum 2. LN-eSoccer-Cup

Quali-Turnier im S-corner: Qualifiziert fürs Finale am Samstag: Azan Malik ,, Azanovic_02“(5:1 Sieg gegen Max Beuni) Stefan Warta, Gamername „ Stefan W.“ (3:0 Sieg gegen Taha Cifti); Sherif RahmanSherif“ (3:2 gegen Oliver Lazarazza); René Lange „Landlord“ (2:1 im Elfmeterschießen gegen Benjamin Kuhlmann), Thies Troike „striveforgreatness“ (5:2 gegen Karim Rehmann), Till Troike „Twinforthewin“ (6:1 gegen Furkan Cesur) Zeiten: Qualifikationen täglich je 24 Starter bis Freitag von 16.00 bis 20.00 Uhr im Citti-Park/Foodlounge, Finale am Samstag 10.00 bis 18.00 Uhr, 32 Starter im Citti-Park.Sport: Gespielt wird Solo, Playstation, Fifa20 im Modus 85 (alle gleichwertig)Partner: S-corner der Sparkasse zu Lübeck; Peugeot-Autohaus Klaus + Co Grands Garages GmbH, Lübeck; Media Markt Lübeck; Citti-Park Lübeck, Intersport im Citii-ParkPreise: 1. Preis: Sony Smart-TV (Flat, 65 Zoll/164cm, UHD, 4K, Android TV/ Wert ca. 1000 €). 2. Preis: LN-Loge VfB Lübeck für 8 Pers. inkl. Catering. 3. Preis: 250,- Euro Einkaufsgutschein Citti-Park Lübeck. 4. Preis: 150,- Euro Einkaufsgutschein Intersport im Citti-Park Lübeck https://eveeno.com/LN-eSoccer

Von Jürgen Rönnau