Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
VfL Lübeck-Schwartau Bänderriss! VfL ohne Finn Kretschmer im Wolfsrevier von Rimpar
Sportbuzzer VfL Lübeck-Schwartau Bänderriss! VfL ohne Finn Kretschmer im Wolfsrevier von Rimpar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:52 27.11.2019
Finn Kretschmer sitzt verletzt auf dem Boden. Der Rechtsaußen (13 Spiele, 36 Treffer, Schwartaus bester Torschütze aus dem Feld) fällt verletzt aus. Quelle: Agentur 54°
Lübeck

Nach dem gemeinsamen Mittagessen „Bei Alina“ in Bad Schwartau rollte der VfL-Bus Richtung Oberfranken. In Reichenberg, nur zehn Autominuten von der Würzburger s.Oliver Arena weg, bezogen Lübeck-Schwartaus Zweitliga-Handballer am Abend Quartier. Am Donnerstag gilt es in der Heimspielstätte der Würzburger Erstliga-Basketballer – seit vier Jahren auch das Rimparer Revier – gegen die Wölfe (19 Uhr, sportdeutschland.tv).

Doppelter Bänderriss im Sprunggelenk

Doch das ohne Finn Kretschmer. Der Rechtsaußen hat sich im Training einen doppelten Bänderriss im Sprunggelenk zugezogen. „Ich bin nach einem Wurf auf dem Fuß von einem Mitspieler gelandet – der Klassiker. Und dabei sind das Innen- und Außenband gerissen“, berichtet der 25-Jährige. Das Schwartauer Verletzungspech, es reißt nicht ab. Kaum sind bis auf die Dauerverletzten Pawel Genda (Kreuzbandriss) und Nikola Potic (Bandscheibe/Rücken) wieder alle fit, fällt der nächste Stammspieler aus. „Sieben Tage kann ich erst mal nichts machen. Dann ist hoffentlich die Schwellung raus, mit Tape was möglich“, sagt Kretschmer und hofft auf einen Einsatz im nächsten Heimspiel gegen Coburg (Fr., 6. Dezember).

Alle Spiele, alle Ergebnisse und die Toptorschützen – die Saison 2019/20 des VfL Lübeck-Schwartau in der großen Bilder-Rückschau.

Schwarze Serie: Fünf Auswärtspleiten in Folge

Trainer Piotr Przybecki muss wieder umbauen. Jasper Bruhn und Janik Schrader teilen sich so den Job auf rechts. „Und wir werden mit einem Rechtshänder auf Halbrechts spielen“, kündigt Przybecki an. Den neuerlichen Rückschlag nimmt er fast fatalistisch hin: „Manchmal kommt eben alles zusammen. Das ist nicht schön, aber da müssen wir durch. Viel wichtiger ist, dass wir jetzt Charakter zeigen.“

Und das ausgerechnet im Wolfsrevier. Gegen die heimstarke DJK, die dem VfL den verpassten Bundesliga-Aufstieg 2017 noch immer nachträgt. Und dann sind die eigenen Baustellen. Die Abstiegszone ist weiterhin nur zwei Zähler weg. Auch der Punkt gegen Aue machte nicht unbedingt Mut. Vor allem der Angriff, der überwiegend wie ein überladener LKW daherkam. Schwerfällig, behäbig, nur schwer in Fahrt kommend. Schwartaus Auswärtsserie spricht außerdem für sich. Dem Sieg in Krefeld und dem Punkt in Hüttenberg folgten fünf Niederlagen in Folge. 3:11-Punkte. Der VfL steckt in der tiefsten Krise seit acht Jahren, als man im Herbst Liga-Schlusslicht war.

Zweitagestour mit Einzelgesprächen

Kurzum: Alles andere als eine Niederlage in Würzburg wäre eine Überraschung! Przybecki will das so nicht stehen lassen: „Wir fahren sicher nicht dahin, um zu verlieren. Außerdem: Wir nehmen das Positive aus dem Aue-Spiel mit. Und da gab es einiges. Wir müssen nur daran glauben.“ Deshalb will er die Zweitagestour auch intensiv für Einzelgespräche nutzen. „Das ist manchmal wichtiger, als noch eine Extrarunde im Training.“

Will mit seinen Spielern ins Einzelgespräch gehen: VfL-Trainer Piotr Przybecki. Quelle: Agentur 54°

„Wenn Kritik sachlich ist, mache ich mir einen Kopf“

Nur: Auch Przybecki sind die Unmutsäußerungen der Fans nicht verborgen geblieben. In den sozialen Medien, auch zur öffentlichen Pressekonferenz nach dem Aue-Spiel machten sie sich Luft, forderten bereits seinen Rauswurf. „Das ist nicht schön, aber das gehört im Sport nun mal dazu. Wenn die Kritik sachlich ist, mache ich mir schon einen Kopf. Der Rest interessiert mich nicht“, erklärt Przybecki.

Kretschmer: „Hey, das ist keine Trainerfrage“

Auch Finn Kretschmer sind die Kommentare nicht entgangen, „vor allem die auf Facebook. Aber hey, das ist keine Trainerfrage. Es liegt nicht an ihm, es liegt an uns. Und wir als Truppe müssen uns da selbst wieder rausziehen.“ Den Fan-Ärger kann er aber nachvollziehen. „Wenn du jahrelang oben mitspielst und dann so spielst, wie wir derzeit, kann man nur sauer werden. Aber es bringt nichts, mit dem Hammer noch draufzuhauen. Wir verlieren ja nicht absichtlich.“

Jacob Cement Cup mit Berliner Füchsen

Seit Dienstag gibt es Tickets für das Spiel gegen die Füchse Berlin. Im Rahmen des 8. Jacob Cement Cups trifft der VfL Lübeck-Schwartau am 16. Januar (19.30 Uhr) auf den Bundesligisten. Karten (ab 12 Euro) gibt es in allen bekannten Vorverkaufsstellen, im Online-Ticket-Shop auf vfl-luebeck-schwartau.de sowie dienstags und donnerstags von 14 - 17 Uhr in der Geschäftsstelle. Im Januar beim 7. Jacob Cement Cup verlor der VfL gegen die Füchse vor 1550 Fans 25:27.

Von Jens Kürbis

Der VfL Lübeck-Schwartau steckt im Abstiegskampf der 2. Handball-Bundesliga. Keeper Dennis Klockmann gibt die Marschrichtung für die fünf Spiele bis zur EM-Pause vor: „Da müssen mindestens sechs Punkte her.“

23.11.2019
VfL Lübeck-Schwartau Aue gleicht Sekunden vor Schluss zum 23:23 aus Gefühlte Niederlage für VfL Lübeck-Schwartau

Rückschlag im Abstiegskampf: Der VfL Lübeck-Schwartau verspielt in der 2. Handball-Bundesliga gegen den EHV Aue ein Fünf-Tore-Plus. Die Erzgebirgler gleichen vier Sekunden vor Schluss zum 23:23 (14:10) aus, holen nach fünf Jahren wieder einen Punkt in Lübeck.

21.11.2019
VfL Lübeck-Schwartau VfL Lübeck-Schwartau vor Donnerstag-Heimspiel Dadi Runarsson und Aue: Eine besondere Beziehung

Aue kommt. Für den Isländer Dadi Runarsson war das Erzgebirge die erste Handball-Heimat in Deutschland. Ein Zweitliga-Sieg mit dem VfL Lübeck-Schwartau gegen Aue ist aber Pflicht . . .

20.11.2019