Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
VfL Lübeck-Schwartau Dennis Klockmann: Sechs Punkte bis zum Jahresende
Sportbuzzer VfL Lübeck-Schwartau Dennis Klockmann: Sechs Punkte bis zum Jahresende
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:55 23.11.2019
Schreit seinen Frust heraus: Dennis Klockmann. Quelle: Agentur 54°
Lübeck

Abstiegskampf. Für die Zweitliga-Handballer des VfL Lübeck-Schwartau ist es seit sieben Jahren wieder ein Thema. Für Keeper Dennis Klockmann, den mit 37 Jahren Erfahrensten und seit 2014 im VfL-Team, ist das aber kein Neuland. „Ich bin 2008 mit Nettelstedt aus der ersten Liga abgestiegen, mit Hildesheim später auch. Da haben wir uns selbst in Liga zwei lange nicht erholt.“ Klar sei: „Da läuft vieles auf einmal nicht, sind alle nervös, unzufrieden – im Umfeld, bei den Fans. Auch wir selbst. Wichtig ist, dass wir ruhig bleiben, den Kopf oben behalten.“ Gefragt seien dabei insbesondere die Alten im Team.

Ziel: Unter 25 Gegentoren bleiben

Aber Klockmann gibt zu: „Klar ist das unbefriedigend. Und es macht auch keinen Spaß von hinten zu beobachten, was wir vorn im Angriff so spielen. Da müssen wir zulegen, deutlich zulegen.“ Denn die Abwehr steht nach wie vor, zählt zu den besten der Liga. Seine Faustregel: „Wenn wir unter 25 Gegentoren bleiben, gewinnen wir. Das müssen wir wieder schaffen.“ Gegen Hüttenberg, Dresden und zuletzt Aue reichte das nicht.

Fünf Spiele bis Ende Dezember

Für Klockmann ist der Jahresendspurt wichtig, die fünf Spiele bei den Rimpar Wölfen (am Donnerstag), gegen Coburg (Fr., 6. Dezember), in Ferndorf sowie in der Hansehalle gegen Dormagen (Fr., 20. Dezember) und Krefeld (Do., 26. Dezember). „Da müssen mindestens sechs Punkte her. Die sind auf jeden Fall machbar, darüber müssen wir nicht reden“, sagt Klockmann. Und er ist sich sicher: „Dann sieht es in der Tabelle auch wieder ganz anders aus, in unseren Köpfen sowieso. Dann können wir nach der einmonatigen Pause mit Kraft und neuem Elan in die zweite Saisonhälfte starten.“

Von Jens Kürbis

VfL Lübeck-Schwartau Aue gleicht Sekunden vor Schluss zum 23:23 aus Gefühlte Niederlage für VfL Lübeck-Schwartau

Rückschlag im Abstiegskampf: Der VfL Lübeck-Schwartau verspielt in der 2. Handball-Bundesliga gegen den EHV Aue ein Fünf-Tore-Plus. Die Erzgebirgler gleichen vier Sekunden vor Schluss zum 23:23 (14:10) aus, holen nach fünf Jahren wieder einen Punkt in Lübeck.

21.11.2019
VfL Lübeck-Schwartau VfL Lübeck-Schwartau vor Donnerstag-Heimspiel Dadi Runarsson und Aue: Eine besondere Beziehung

Aue kommt. Für den Isländer Dadi Runarsson war das Erzgebirge die erste Handball-Heimat in Deutschland. Ein Zweitliga-Sieg mit dem VfL Lübeck-Schwartau gegen Aue ist aber Pflicht . . .

20.11.2019

Michael Friedrichs, Ex-Geschäftsführer der Schwartauer Zweitliga-Handballer, spricht über seine 17 Jahre beim VfL, seine Jobs, wie er Manager wurde, sein schönstes Erlebnis und offene Fragen zum Ende seiner Ära.

19.11.2019