Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
VfL Lübeck-Schwartau Holt VfL Lübeck-Schwartau Toptalent Raguse?
Sportbuzzer VfL Lübeck-Schwartau Holt VfL Lübeck-Schwartau Toptalent Raguse?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:10 23.03.2019
Zuschauer beim VfL-Spiel: Rückraum-Talent Mex Raguse (r.). Quelle: Agentur 54°
Lübeck

Nordhorn, die Mannschaft der Stunde, den Aufstiegsaspiranten, mit 24:17 aus der Halle gefegt. „Dass wir das Ding so klar rocken, das hätte keiner von uns gedacht“, gab Fynn Ranke zu. Dass er selbst einer der Eckpfeiler sein würde, hätte er vor Wochen wohl auch nicht gedacht. Denn da saß er zumeist auf der Bank. Das vermehrte, wie erfolgreiche Spiel über den Kreis (16 Treffer in zwei Spielen), auch das neue „Wir-Gefühl“ – es trägt die Handschrift des neuen Trainer-Duos Gerrit Claasen/Jörg Engelhardt. Mit der Handball-Party gegen Nordhorn bereitete das Team ihnen ein tolles Heimdebüt.

Dennis Klockmann war mit 15 Paraden der Matchwinner gegen Nordhorn. Quelle: Agentur 54°

Heimspiel gegen HSV ist ausverkauft

Auch die Fans spielten mit. Bemerkenswert: Auch im vierten Heimspiel im neuen Jahr entfachten mehr als 2000 Fans das Feuer in der Hansehölle. Fünf Spiele sind es noch bis zum Saisonende. Die Partie gegen den HSV Hamburg am 24. Mai ist schon jetzt ausverkauft, berichtete VfL-Chef Michael Friedrichs. „Das ist schon mega, zeigt, dass wir ,in’ sind. Auch, dass die Jungs einen guten Job machen, die Stimmung, das Event – alles passt.“

Aufstieg? Schult winkt ab

Geht vielleicht sogar noch etwas in Richtung Aufstieg? Platz zwei ist nicht unerreichbar. Jan Schult, einer der Matchwinner, winkt ab: „Kein Thema. Den Aufstieg machst du nicht gegen die ersten Fünf, sondern die letzten Zehn klar. Und da haben wir zu oft Punkte liegen gelassen.“

Sechs Herzchen für ein tolles Spiel gegen Nordhorn: Markus Hansen. Quelle: Agentur 54°

Raguse in der Hansehalle

Vom Topspiel gegen ein Team der Top 5 überzeugte sich als Zuschauer Mex Raguse. Der 19-Jährige, eines der größten DHB-Talente im linken Rückraum, ist derzeit auf Vereinssuche. Im Sommer war der U21-Nationalspieler von der A-Jugend der Füchse Berlin nach Hamm gewechselt, avancierte zum Leistungsträger (40 Tore). Die Westfalen wollten mit ihm verlängern, brachen aber nach einem Hickhack mit seinem Berater die Verhandlungen jetzt ab und stellten das Talent kalt. Raguse „flüchtete“ nach Berlin, wo er sich derzeit in der Reserve fit hält. Ist er nun ein Mann für Schwartau? Friedrichs hält sich bedeckt: „Ich gebe keine Wasserstandsmeldungen ab.“ Nur: Wegen der guten Luft und des leckeren Marzipans dürfte Raguse nicht in Lübeck gewesen sein.

Bis Ostern alle Personalien vom Tisch

Fakt ist: Auf Halblinks sind Jan Schult (einer der Matchwinner gegen Nordhorn) und Pawel Genda (in der Reha in Polen) gesetzt. Der Vertrag von Jonas Ottsen läuft aus. Und eigentlich sucht der VfL auf Linksaußen und im rechten Rückraum nach Verstärkungen. Friedrichs’ Ziel: Bis Ostern will er alle Personalien vom Tisch haben.

Jens Kürbis

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Handball-Party in der Hansehalle: Der VfL Lübeck-Schwartau bezwingt Aufstiegsaspirant HSG Nordhorn-Lingen im Zweitliga-Duell mit 24:17 (12:9). Überragend: Keeper Dennis Klockmann (15 Paraden) und Jan Schult (6 Treffer). Ein tolles Heimdebüt des neuen Trainer-Duos Claasen/Engelhardt.

24.03.2019

Tabellensechster kontra -dritter. Der VfL Lübeck-Schwartau erwartet am Freitag die HSG Nordhorn-Lingen zum Topspiel der 2. Handball-Bundesliga. Vor ausverkauftem Haus ist es die Heimpremiere für das VfL-Trainer-Duo Claasen/Engelhardt.

21.03.2019

Die Handballer des VfL Lübeck-Schwartau erwarten am Freitag Nordhorn zum Topspiel. Doch der Blick geht voraus. Die Lizenz für die 2. Liga ist beantragt, die für die erste Liga folgt. Ein Überblick über den Kader, die vakanten Positionen, den Etat, die Sponsoren und Auflagen.

20.03.2019