Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
VfL Lübeck-Schwartau Positive Eindrücke nicht nur bei Ottsen
Sportbuzzer VfL Lübeck-Schwartau Positive Eindrücke nicht nur bei Ottsen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:22 14.01.2019
Jannik Oettershagen, vierfacher Torschütze der HSG Eider Harde, findet die Lücke zum Wurf zwischen Jonas Ottsen und Markus Hansen.  Quelle: Sascha Kolb
Hohn

„Oh ja, ich merke meinen Körper schon. Aber es war ein sehr cooles Wochenende und als Einstieg für mich optimal.“ Bevor sich Jonas Ottsen am Tag nach dem dreitägigen Trainingslager in Tondern von Kiel aus auf den Weg zum Abendtraining nach Bad Schwartau machte, nutzte der Student die freie Stunde nach der Fachhochschule, um noch ein wenig die Beine hochzulegen. Das Wochenende mit den Zweitliga-Handballern des VfL Lübeck-Schwartau hatte bei ihm nicht nur einen positiven Eindruck von seiner neuen Mannschaft, sondern auch einen „Muskelkater“ hinterlassen.

Nach fünf Trainingseinheiten im dänischen Tondern und einem abschließenden Spiel auf der Rücktour bei Oberligist Eider Harde war der Neue, nachverpflichtet als Ersatz für den am Kreuzband operierten Pawel Genda, glücklich über seine Entscheidung, vom TSV Altenholz nach Lübeck zu wechseln. „Ich wurde sehr gut aufgenommen und hatte viel Zeit, die anderen Jungs kennenzulernen, und das nicht nur beim Training.“

VfL-Neuzugang Jonas Ottsen (l.) und Markus Hansen können HSG-Handballer Max Claußen nicht stoppen. Quelle: Sascha Kolb

Neben den gemeinsamen Kochstunden gab’s auch an den langen Abenden beim Kartenspiel „Werwölfe“ dazu Gelegenheit. Allein im sportlichen Zusammenspiel war die Abstimmung noch nicht sonderlich intensiv. Erst im letzten Training vor dem Spiel in Hohn gab’s eine Einheit mit Ball in der Hand. „Ich kannte nur drei Spielzüge, die mussten wir deshalb immer und immer wieder spielen“, fasste Ottsen seinen fast 45-minütigen Einsatz gegen den Oberliga-Vierten aus Hohn zusammen, bei dem er seine ersten vier Tore für den VfL erzielte.

Mit 36:29 (14:12) hatte sich der Zweitligist gegen die vom Ex-VfLer Matthias Hinrichsen trainierte HSG durchgesetzt. „Die waren richtig heiß, haben viel Tempo gemacht, einen schnellen Ball nach vorn gespielt.“ Vor der Kulisse von fast 300 Zuschauern – die Partie in der Werner-Kurth-Halle war als „Testspiel der Extraklasse“ beworben worden – ein probates Mittel gegen das letztlich doch erkennbar müde Ensemble von Torge Greve.

Greve: Trainingslager „nahe am Optimum“

Der VfL-Trainer lobte die Gastgeber anschließend dafür, dass sie ihre „gute Oberliga-Qualität gezeigt“ hätten, und sprach von einem „schönen Abschluss“ des Wochenendes, das für den VfL-Coach „insgesamt nahe am Optimum“ gewesen sei. „Die Bedingungen vor Ort waren klasse, wir haben großartige Gastfreundschaft erlebt, wurden sehr, sehr gut umsorgt und haben den ersten Athletik-Part sehr, sehr gut erfüllt.“ Weil alle (außer Fynn Ranke, der das Wochenende für einen WM-Trip nach Berlin freibekommen hatte) „gut mitgezogen“ hätten und sich „niemand verletzt“ habe, sei das Trainingslager „ein voller Erfolg“ gewesen, so Greve.

Nun wartet im Trainingsalltag zunächst der nächste Teil im Athletik-Programm auf Waschul, Schult und Co. Nach einem freien Samstag folgt am Sonntag ein Testspiel mit umgekehrten Vorzeichen: Beim „Handball-Hammer“ der HSG Elbmarsch in der Elbmarsch-Halle in Stove (südwestlich von Geesthacht) ist der VfL ab 14.30 Uhr gegen Erstligist GWD Minden in der Außenseiterrolle, anschließend spielt Zweitliga-Konkurrent HSV Hamburg gegen Drittligist HC Empor Rostock. Das Ticket für beide Spiele, die unabhängig voneinander gespielt werden (also nicht zu einem Turnier gehören) kostet 15 Euro. VfL gegen HSG Eider Harde: Klockmann, Mallwitz – Ottsen 4, Hansen 4, Waschul 2, Schult 2, Köhler 2, Schrader 5/1, Kretschmer 2, Runarsson 2/1, Möller 3, Bruhn 4, Metzner 6.

Christian Schlichting

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
VfL Lübeck-Schwartau VfL-Handballer schwitzen – und kochen - Ein köstliches Trainingslager in Dänemark

Schweißtreibende Einheiten und leckeres Rahmenprogramm: Die Zweitliga-Handballer des VfL Lübeck-Schwartau nutzten ihre Zeit in Dänemark sportlich und kulinarisch.

12.01.2019
VfL Lübeck-Schwartau Trainingsauftakt mit Winterzugang Jonas Ottsen - Neustart mit einem Neuen

Die Zweitliga-Handballer des VfL Lübeck-Schwartau haben die Vorbereitung für das letzte halbe Jahr mit Trainer Torge Greve aufgenommen. Im Wochenend-Trainingslager in Tondern ist auch Winterzugang Jonas Ottsen dabei, wenn erste Grundlagen für eine „überzeugende zweite Saisonhälfte“ gelegt werden sollen.

10.01.2019
VfL Lübeck-Schwartau Sebastian Damm arbeitet an seiner Rückkehr ins VfL-Team - In kleinen Schritten zurück zu großen Sprüngen

Sebastian Damm ist nach seinem Verkehrsunfall noch weit davon entfernt, wieder in der 2. Bundesliga auf Torejagd zu gehen.

05.01.2019