Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
VfL Lübeck-Schwartau Überraschung: Deppisch wird neuer Co-Trainer beim VfL Lübeck-Schwartau, Claasen Jugend-Koordinator
Sportbuzzer VfL Lübeck-Schwartau Überraschung: Deppisch wird neuer Co-Trainer beim VfL Lübeck-Schwartau, Claasen Jugend-Koordinator
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:36 11.05.2019
Freuen sich auf die Zusammenarbeit: Mathias Deppisch und VfL-Geschäftsführer Michael Friedrichs. Quelle: 54°/Felix König
Lübeck

Die Zweitliga-Handballer des VfL Lübeck-Schwartau haben ihr Trainerteam für die neue Saison komplett. An die Seite des neuen Chefcoaches Piotr Przybecki rückt der ehemalige Jugend-Koordinator des MTV Lübeck, Ex-Profi Mathias Deppisch. Eine Überraschung. Denn Gerrit Claasen, der mit Jörg Engelhardt nach der Demission von Torge Greve die Amtsgeschäfte übernommen hat – und das erfolgreich – war als Co. auch im Gespräch. Doch er wird Jugend-Koordinator. Engelhardt soll als Torwart-Trainer am Ball bleiben.

Deppisch kennt die Liga, die Region und den VfL gut

Mathias kennt die Liga, die Region und den VfL gut. Er hat den A-Schein, verfügt über ein gutes Netzwerk“, erklärt VfL-Chef Michael Friedrichs die Wahl. Deppisch hat früher beim VfL gespielt (ein Jahr A-Jugend mit dem neuen A-Jugend-Coach Mirko Baltic), danach in Fredenbeck (3.Liga), Solingen und Korschenbroich (beides 2. Liga). Seit 2017 ist er zurück in Lübeck.

Acht Jahre her: Mathias Deppisch (2.v.r.) im Trikot des Zweitligisten TV Korschenbroich im DHB-Pokal gegen den MT Melsungen. Quelle: imago

Deppisch vom VfL-Angebot überrascht

Kein Geheimnis: Auch Claasen hatte auf den Job gehofft. „Piotr wollte was Neues. Mehr gibt es dazu nicht zu sagen“, erklärt Friedrichs. Beim MTV zeigte man sich indes „not amused“. Bereits am 27. April machte der „VfL-Deppisch“da die Whats-App-Runde. Der Hintergrund: Der 39-Jährige hatte am 22. März seinen Job als Koordinator (zum 1. Mai) gekündigt. „Das wurde immer mehr, hätte einer Vollzeitstelle bedurft. Das konnte ich nicht leisten, deshalb habe ich gekündigt“, erklärt Deppisch. Um so überraschter sei er gewesen, dass Friedrichs ihn Ende April angerufen habe. „Ich hatte gedacht, dass der VfL da längst durch ist mit den Planungen.“ Er gibt zu: „Klar hat mich das Angebot gereizt.“ Im ersten Gespräch mit Przybecki (am 25. April) habe er klar gemacht, „dass ich zeitlich nur eingeschränkt zur Verfügung stehe“. Denn der Familienvater und angehende Grundschullehrer (Sport/Deutsch; Schule Grönauer Baum) hat Ende des Jahres seine Prüfungen. „Das hat Priorität. Und Piotr hat das akzeptiert.“ Am 4. Mai habe er dann den Einjahresvertrag unterschrieben.

Deppisch vom MTV abgeworben?

Und was sagt der MTV dazu? „Wir können nachvollziehen, dass Mathias aus familiären und beruflichen Gründen kürzer treten möchte und somit die umfangreiche Aufgabe bei uns nicht mehr ausüben kann“, sagt Leistungskoordinator Marcus Sievers. Zum VfL kein Wort. Wurde Deppisch vom VfL doch abgeworben? Friedrichs kategorisch: „Nein!“

Holten als Interimsduo bisher sechs Siege in acht Spielen: Jörg Engelhardt (l.) und Gerrit Claasen. Engelhardt wird künftig Torwarttrainer, Claasen Jugend-Koordinator. Quelle: Agentur 54°

Claasen ist Wunschbesetzung des Vereins

Und was sagt Claasen? Ist er enttäuscht? „Jeder Trainer stellt sein Team zusammen, das hat Piotr getan. Und ich habe eine neue Aufgabe.“ Mit Friedrichs ist er sich seit Freitag über den Koordinator-Job einig, angestellt bei der Handball Marketing, dem wirtschaftlichen Träger des Zweitliga-Teams. „Ich will helfen, nachhaltigere Strukturen zu entwickeln“, sagt Claasen, der als Bindeglied zum Profi-Team auch die Wunschbesetzung des Vereins ist.

VfL will Jugendförderung ausbauen

Przybecki, Deppisch, Baltic, Claasen – für Friedrichs ist das ein „Mega-Team. Denn wir wollen die Anschluss- und Jugendförderung in der Region weiter ausbauen, auch die Zusammenarbeit mit Schulen und Vereinen intensivieren.“ Das heißt auch mit dem MTV Lübeck . . .

Jens Kürbis

Stammkeeper Dennis Klockmann bestreitet am Samstag beim TV Emsdetten das letzte Saisonspiel für die Zweitliga-Handballer des VfL Lübeck-Schwartau (19 Uhr). Der 36-Jährige wird am Dienstag operiert (Bauchnabelbruch). Alexander Haß aus der U23 rückt für die letzten vier Saisonspiele nach.

10.05.2019

Der VfL Lübeck-Schwartau bezwingt Altmeister Tusem Essen mit 31:26 (17:14), nimmt im Endspurt der 2. Handball-Bundesliga nun Platz vier ins Visier. Der VfL überzeugte vor 2176 Zuschauern (ausverkauft) mit überragendem Teamgeist, feierte den 14. Sieg im 17. Heimspiel.

04.05.2019

Der VfL Lübeck-Schwartau erwartet Altmeister Tusem Essen (Sa., 19 Uhr, im gratis LIVE-Stream auf LN Online). Die Partie ist ausverkauft. Dabei trifft die beste Abwehr der 2. Handball-Bundesliga auf den besten Angriff.

04.05.2019