Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
VfL Lübeck-Schwartau VfL-Handballer mit erstem Testspielsieg
Sportbuzzer VfL Lübeck-Schwartau VfL-Handballer mit erstem Testspielsieg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:42 25.07.2018
Altenholz’ Deckung packte gegen den VfL schon kräftig zu, dennoch gelangen Sebastian Damm fünf Treffer, drei davon per Siebenmeter.  Quelle: CS/54°
Anzeige
Altenholz

„Es wird so früh in der Vorbereitung noch kein Angriffsfeuerwerk werden, das Hauptaugenmerk auf der Abwehrarbeit liegen“, hatte Altenholz’ Trainer Mirko Baltic vor der Partie angekündigt. Und der Ex- Schwartauer hatte sein Team entsprechend eingestellt, legte das Hauptaugenmerk auf die Deckungsarbeit. Weil dem VfL noch die Abstimmung im Angriffsspiel fehlte (allein neun technische Fehler in der ersten Halbzeit), lagen die Altenholzer nach 30 Minuten vorn.

Greve ließ in zwei Blöcken jeweils 15 Minuten pro Halbzeit spielen, die drei Neuen im Team kamen allesamt nach der Anfangsviertelstunde erstmals zum Einsatz. Der Isländer Daei Runarsson auf der Spielmacher-Position und Rechtsaußen Finn Kretschmer erzielten aus dem Spiel heraus ebenso zwei Treffer wie Marcel Möller, dem der Vergleich mit seinen ehemaligen Teamkollegen aus Altenholz „viel Spaß gemacht“ hatte und der am Kreis für viel Bewegung sorgte.

Anzeige

„Bei allen drei Spielern hat man gesehen, dass sie unser Spiel beleben und wir noch viel Freude an ihnen haben werden“, war Greve zufrieden. Und das auch mit den restlichen Spielern. Denn nach halbstündiger „Einspielzeit“ - der VfL hatte in der bisherigen Vorbereitung erst viermal in der Halle trainiert - lief das Angriffsspiel in der zweiten Hälfte besser, mehr Tempo und eine bessere erste und zweite Welle führten dazu, dass der Zweitliga- Dritte der abgelaufenen Saison gegen den Zweiten der 3. Liga Nord noch einen standesgemäßen Sieg einfuhr und dabei mit Ausnahme der noch geschonten Markus Hansen (nach Teilriss der Patellasehne) und Dennis Klockmann (Muskelfasrerriss in der Wade) alle Spieler einsetzte.

Marino Mallwitz - dessen defektes Auto dafür gesorgt hatte, dass die Partie mit 15-minütiger Verspätung angepfiffen wurde - stand 50 Minuten im Tor, danach Tim Escher aus der U23 des VfL.

Am Wochenende stehen die nächsten Testspiele für den VfL an: am Samstag (ab 12.30 Uhr) beim Blitzturnier in Grömitz gegen Verbandsligist TSV Neerstedt und Gastgeber HSG Ostsee, am Sonntag (16 Uhr) dann beim ersten Heimauftritt in der Schwartauer Jahnhalle gegen die Mecklenburger Stiere aus Schwerin schon gegen den dritten Drittligisten.

VfL-Tore: Damm 5/3, Genda 4, Metzner 3, Schult 3, Runarsson 3/1, Ranke 2, Kretschmer 2, Glabisch 2/1, Möller 2, Podpolinski 1, Waschul 1.

Anzeige