Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
VfL Lübeck-Schwartau Mex Raguse und seine besondere Rückkehr nach Hamm
Sportbuzzer VfL Lübeck-Schwartau Mex Raguse und seine besondere Rückkehr nach Hamm
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:49 04.10.2019
Mex Raguse war mit acht Treffern gegen Bietigheim der Matchwinner. Quelle: Agentur 54°
Lübeck

Westpress-Arena Hamm. Das ist „volle Wucht westfälisch“ (ASV-Motto), eines der heißesten Pflaster der 2. Handball-Bundesliga. Seit 302 Tagen, seit dem 7. Dezember, ist der ASV Hamm in seinem Wohnzimmer unbesiegt. Mex Raguse kennt die Spielwiese.

Wenn der 19-Jährige am Samstag mit dem VfL Lübeck-Schwartau beim Tabellenzweiten aufläuft, ist es für ihn vertrautes Neuland. Es ist die Rückkehr an die Wirkungsstätte, die er im Frühjahr verlassen musste.

Transferpoker? „Das ist Quatsch“

Verhandlungen über die Verlängerung seines Einjahresvertrages, die als ganz normales Gespräch begonnen hatten, waren im Zerwürfnis geendet. „Transferpoker“ musste er sich nachsagen lassen.

Darüber ärgert er sich noch immer: „Das ist Quatsch. Ich habe nichts verlangt, was nicht vorab besprochen war.“ Mehr will er dazu nicht sagen. „Das ist Geschichte, abgehakt.“ Groll hege er bei seiner Rückkehr deshalb nicht. „Ich bin da nicht so emotional, freue mich eher, alle wiederzusehen.“

Zuflucht bei den Füchsen Berlin

Die Zeit danach, als ihn westfälisch mit voller Wucht getroffen hatte, war dennoch hart. Kein Verein, keine Spiele, keine Praxis. Raguse fand Zuflucht in seiner Heimat Berlin, bei seinem Ex-Verein, den Füchsen, seinem Ziehvater Bob Hanning „Dafür bin ich Bob sehr dankbar.“

November 2018: Mex Raguse ist im Trikot des ASV Hamm-Westfalen auf Torjagd. Quelle: imago/Eibner

Mentor Bob Hanning

Dennoch: Es war ein Knick. Denn bis dahin war Raguse auf der Überholspur unterwegs. Mit vier Jahren hatten ihn seine Eltern bei den Handballern vom OSC Schönberg angemeldet. „Lust hatte ich da wohl keine“, erzählt er und berichtet von einem Video das zeigt, wie Klein-Mex mit verschränkten Armen auf dem Feld mürrisch zuschaut. „Irgendwann hat es mich aber gepackt.“

Und mit dem Wechsel in die C-Jugend der Füchse kam der Erfolg. Sein Mentor: Bob Hanning. „Das Training war hart, hat mir aber gut getan“, sagt er im Rückblick. Drei Deutsche Meisterschaften sammelte er ein, auch etliche Länderspiele, war auf dem Sprung ins Junioren-Nationalteam.

Es war auch die Zeit, als er nach einem Mittelfußbruch den Kraftraum für sich entdeckte. Es war die Geburtsstunde von Powerpaket Raguse, der seine Rückraumpeitsche heute aus dem fünften Stock knallen lässt.

Raguse ist in Lübeck angekommen

Seit Juli mit Zweijahresvertrag in Lübeck. Ein Volltreffer. Mit 25 Toren ist er Top-Torjäger, Leistungsträger, Matchwinner. „Ich fühle mich pudelwohl, die Jungs haben mir es auch leicht gemacht. Ich spiele viel, habe das Vertrauen bekommen. Ich bin sehr zufrieden.“ Dass er in der Nähe der Hansehalle mittlerweile auch eine Altbauwohnung gefunden hat, passt zudem. Raguse ist angekommen.

Mex Raguse war bereits im Pokalspiel gegen Gummersbach nur schwer zu stoppen, mit zehn Treffern überragend. Quelle: Agentur 54°

BWL-Studium in Berlin

Mit dem Kopf ist er aber ab und an noch in Berlin. Der 19-Jährige studiert in der Hauptstadt BWL. Direktstudent in der Ferne? „Ja, das geht. Für Klausuren düse ich nach Berlin. Das ist mit den Trainern so abgestimmt. Den Großteil erledige ich online, lerne viel zu Hause.“ Oder auf Auswärtsfahrten im Bus.

Hamm ist klarer Aufstiegskandidat“

So wie am Samstag auf dem Weg nach Hamm. Der ASV, der zuletzt in Eisenach seine erste Niederlage kassiert hat, ist für Raguse ein „klarer Aufstiegskandidat. Sie haben eine krasse Qualität im Kader, eine sehr stabile Abwehr und mit Felix Storbeck und Oliver Krechel sehr gute Keeper“, weiß Raguse und ergänzt. „Um da zu punkten, müssen wir alles reinhauen.“ So wie im Dezember, als Thees Glabisch in der Schlusssekunde zum 28:28 ausglich. Da spielte Raguse (4 Treffer) noch im ASV-Trikot.

Public Viewing im Bad Schwartauer „Relax“

Sportdeutschland.tv ist am Samstag ab 19.15 Uhr live am Ball. Der VfL bietet zum Topspiel erstmals in dieser Saison ein Public Viewing an – im „Relax“ in der Schwartauer Jahnhalle. Am Start sind dann auch zwei verletzte VfL-Recken: Markus Hansen und Nikola Potic.

Von Jens Kürbis

VfL Lübeck-Schwartau Befreiungsschlag gegen Bietigheim „Wir sind ein geiler Haufen“

Dem VfL Lübeck-Schwartau gelingt mit dem 29:22 gegen Bietigheim der Befreiungsschlag in der 2. Handball-Bundesliga. Keeper Klockmann über den Druck, Neuzugang Raguse und seinen Vertrag.

28.09.2019

Handball-Zweitligist VfL Lübeck-Schwartau ist nach drei schwierigen Wochen wieder in der Erfolgsspur, bezwingt Erstliga-Absteiger Bietigheim 29:22. Top: die Abwehr und Power-Paket Raguse (8 Treffer). Bietigheim-Coach Jonsson beklagte bei seinen Jungs „fehlende Eier“ . . .

27.09.2019
VfL Lübeck-Schwartau Erstliga-Absteiger Bietigheim in Lübeck Fit für die Attraktion der Liga

Das Topspiel der 2. Handball-Bundesliga: Der VfL Lübeck-Schwartau erwartet mit Rückkehrer Pawel Genda am Freitag die SG BBM Bietigheim. Kommt der Erstliga-Absteiger mit Weltmeister Mimi Kraus?

26.09.2019