Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
VfL Lübeck-Schwartau VfL Lübeck-Schwartau geht das Personal aus
Sportbuzzer VfL Lübeck-Schwartau VfL Lübeck-Schwartau geht das Personal aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:12 23.09.2019
VfL-Trainer Piotr Przybecki gehen die Spieler aus. Quelle: Peter Pisa
Lübeck

Gegen 12 Uhr waren Schwartaus Zweitliga-Handballer zurück von ihrer längsten Dienstreise. LübeckHamburgZürich – Konstanz und zurück. 2100 Kilometer für null Punkte. Der VfL ist durch die 28:29-Niederlage bei Aufsteiger Konstanz ins breite Mittelfeld auf Platz sieben abgerutscht.

Mallwitz & Co. melden sich ab

Nicht genug: Auf dem Handy von Trainer Piotr Przybecki trudelten am Montag nach und nach die Trainingsabsagen ein. Linksaußen Thees Glabisch fällt mit einer Nasen-Nebenhöhlenentzündung weiter aus, Keeper Marino Mallwitz und der polnische Rückraumlinke Pawel Genda liegen mit grippalem Infekt flach. Auch Isi-Spielmacher Dadi Runarsson muss mit einer Handverletzung wieder passen. Abwehrrecke Fynn Ranke war erst gar nicht mit in Konstanz (Gehirnerschütterung). Dem VfL (Hansen und Potic sind langzeitverletzt) geht das Personal aus.

Weltmeister Kraus kommt

„Das ist alles andere als optimal“, erklärte Przybecki und will am Dienstag so etwas regenerativer trainieren. „Wir müssen uns sammeln, brauchen Kraft für das nächste Spiel“, sagt Przybecki mit Blick auf den Freitag. Dann kommt Erstliga-Absteiger Bietigheim mit Weltmeister „Mimi“ Kraus in die Hansehalle (19.30 Uhr). 1650 Karten sind für die Partie im Vorverkauf bereits weg.

Przybeckis Ärger über Konstanz-Pleite

Der Blick zurück, die Bilder vom Spiel am Bodensee, sie schmerzten aber noch: „Diese Niederlage tat richtig weh“, gestand Przybecki. Ihn ärgerte, wie die 15:12-Pausenführung aus der Hand gegeben wurde. „Das war leichtfertig. Aber noch schlimmer war, wir haben Konstanz und den Zuschauern das Gefühl gegeben, dass da etwas geht. Und das war in meinen Augen spielentscheidend.“ Wie schon im Heimspiel gegen Elbflorenz Dresden (23:24), als nach toller Aufholjagd, einer 21:18-Führung und dem emotionalen Genda-Comeback die Partie hergegeben wurde. Przybecki: „Wir müssen in solchen Situationen anders auftreten.“

Erst recht am Freitag. Die Partie gegen Bietigheim, sie hat richtungsweisenden Charakter.

Von Jens Kürbis

VfL Lübeck-Schwartau VfL Lübeck-Schwartau verliert 28:29 am Bodensee Unerklärlicher Einbruch in Konstanz

Zweite Niederlage in Folge: Handball-Zweitligist VfL Schwartau-Lübeck verliert in Konstanz 28:29 – und das nach einer 15:12-Pausenführung. Der Aufsteiger war so auch der Party-Chrasher für drei Geburtstage.

21.09.2019
VfL Lübeck-Schwartau Lübeck-Schwartau über Zürich nach Konstanz 2100 Kilometer für zwei Punkte

Es ist mit 2100 Kilometern der längste Zweitliga-Trip: Die Zweitliga-Handballer des VfL Lübeck-Schwartau müssen am Samstag bei Aufsteiger Konstanz ran. Die Reise führt sie über die Schweiz.

20.09.2019
VfL Lübeck-Schwartau Erste Saisonniederlage beim Genda-Comeback - 23:24 – VfL Schwartau-Lübeck wirft den Sieg weg

Handball-Zweitligist VfL Lübeck-Schwartau kassiert die erste Saison-Niederlage – 23:24 gegen Elbflorenz Dresden. Und das nach toller Aufholjagd, einer 21:18-Führung und einem emotionalen Genda-Comeback. „Das tut richtig weh!“

14.09.2019