Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
VfL Lübeck-Schwartau VfL findet über den Kreis zum Erfolg
Sportbuzzer VfL Lübeck-Schwartau VfL findet über den Kreis zum Erfolg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:48 27.07.2019
Am Durchbruch gehindert: VfL-Spielmacher Markus Hansen wird von Barmbeks Robin Morgue gestoppt. Quelle: Agentur 54°
Hamburg

Die Zweitliga-Handballer des VfL Lübeck-Schwartau haben in ihrem dritten Testspiel der Vorbereitung einen Sieg bei der HG Hamburg-Barmbek eingespielt. Beim Drittliga-Wiederaufsteiger setzte sich das Team von Piotr Przybecki mit 28:20 (12:8) durch.

Fünf Ausfälle – auch Fynn Ranke wird geschont

Alles im Blick: VfL-Trainer Piotr Przybecki war anfangs nicht zufrieden. Quelle: Agentur 54°

„Das war mir anfänglich ein bisschen zu schläfrig, aber letztlich haben wir das dann doch noch gut gelöst“, befand Przybecki anschließend und entließ sein Team in ein freies Restwochenende. Erst am Montag geht’s weiter, am Dienstag fährt die Mannschaft dann ins fünftägige Trainingslager nach Tondern in Dänemark.

Weiterhin ohne Jan Schult, Nikola Potic und Pawel Genda, wurde auch Dadi Runarsson nach seiner leichten Verletzung aus dem Spiel am Mittwoch gegen den THW Kiel noch geschont. Zudem pausierte Fynn Ranke. Er hatte sich im Vormittagstraining am Ellenbogen verletzt.

Przybecki vermisst anfänglich die nötige Aggressivität

Nach ausgeglichenem Beginn (3:3, 11.) setzte sich der VfL erst allmählich ab. „Wenn man die nötige Aggressivität vermissen lässt und dann zwei-, dreimal verwirft, macht man es sich unnötig schwer“, fasste der neue VfL-Coach die Anfangsphase zusammen und machte keinen Hehl aus seiner Unzufriedenheit. Erst als Mex Raguse zweimal in Folge zum 11:6 traf (27.), hatte sich der VfL die erste Fünf-Tore-Führung herausgeworfen gegen die Barmbeker, die sich für das Unternehmen Klassenerhalt unter anderem mit den beiden Hamburger HSV-Zweitligaspielern Justin Rundt (Tor) und Christopher Rix (Linksaußen) verstärkt haben.

Skerka-Team mit Problemen gegen 5-1-Abwehr

Nach Wiederbeginn ließ Przybecki mit einer 5:1-Deckung und Thees Glabisch auf der vorgezogenen Position verteidigen. Womit das Barmbeker Team von Tobias Skerka, dem Ex-VfLer auf dem Trainerposten des Hamburger Drittligisten, einige Probleme hatte. Am Ende seiner stärksten Phase lag der Zweitligist schließlich durch den einzigen Treffer von Markus Hansen mit acht Toren vorn (20:12, 42.) und baute den Vorsprung nach einem kurzen „Durchhänger“ (23:17, 49.) sogar noch auf zehn Tore aus (27:17, 54.).

Marcel Möller steuerte fünf Treffer zum Sieg des VfL bei Drittligist Barmbek bei. Quelle: Agentur 54°

Dass letztlich mit Marcel Möller und Steffen Köhler zwei Kreisläufer je fünf Treffer erzielten, wollte Przybecki nicht als Folge seiner Vorgaben verstanden wissen: „Das hat sich so ergeben und ist halt eine Lösung, wenn es mit den Würfen aus der zweiten Reihe noch nicht so klappt.“

VfL: Klockmann, Mallwitz – Glabisch 1, Gonschor, Raguse 5, Möller 5, Hansen 1, Ranke, Waschul, Köhler 5, Schrader 2, Kretschmer 3, Claasen 4, Bruhn 2.

Christian Schlichting

VfL Lübeck-Schwartau Kieler Sieg beim VfL Lübeck-Schwartau - THW mit mehr Reserven

Der Rekordmeister aus Kiel braucht eine Halbzeit Anlauf, um im Vorbereitungs-Testspiel bei Zweitligist VfL Lübeck-Schwartau noch deutlich mit 30:17 (12:10) zu gewinnen.

24.07.2019

Bei einem Testspiel musste sich Handball-Zweitligist VfL Lübeck-Schwartau gegen den deutschen Rekordmeister THW Kiel mit 17:30 (10:12) geschlagen geben. Das Spiel in der ausverkauften Hansehalle in Lübeck war gleichzeitig die Heimpremiere des neuen VfL-Trainers Piotr Przybecki.

24.07.2019
VfL Lübeck-Schwartau THW Kiel zu Gast beim VfL Lübeck-Schwartau - Fynn Gonschor und sein „großes Spiel“

Der THW Kiel ist am Mittwoch zu Gast in Lübeck – und die Hansehalle bei einem Testspiel quasi ausverkauft. Für VfL-Neuzugang Fynn Gonschor eine Premiere.

23.07.2019