Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübecks Straßen Huntenhorster Weg
Thema L Lübecks Straßen Huntenhorster Weg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:10 12.08.2016
Anzeige

Der Weg im Stadtbezirk Eichholz (Statteil St. Gertrud) ist benannt nach dem Fischerhorst „Huntenhorst“ an der Wakenitz, dessen Name 1759 zum ersten Mal bezeugt ist. Er zweigt ab von der Brandenbaumer Landstraße und geht über in die Straße Am Teufelsmoor. Er läuft weiter als Feldweg bis zur Eisenbahnlinie. Der Fischerhorst lag auf der östlichen Wakenitzseite, gegenüber der heutigen Gaststätte Müggenbusch. Die Einfahrt kann von der Wasserseite aus noch eingesehen werden.

Der Name geht zurück auf den Fischer Andreas Hundt, der hier 1759 lebte. Bis 1961 wohnte dort ein Schneider, der dann in eine Neubau-Wohnung mit mehr Komfort umzog, die ihm von der Stadt angeboten wurde. Das dann leerstehende haus direkt an der Wakenitz wurde wenig später abgerissen.

Anzeige

Quelle: „Warum der Kohlmarkt ,Kohlmarkt‘ heißt“, Archiv der Hansestadt Lübeck, Verlag Schmidt-Römhild, 29,80 Euro.

LN

Lübecks Straßen Serie: Lübecks Straßen - Kleine Burgstraße
06.05.2016
Lübecks Straßen Serie: Lübecks Straßen - Kulenkampstraße
08.04.2016
Lübecks Straßen Serie: Lübecks Straßen - Mittschiffs
18.03.2016