Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübecks Straßen Mehrleinweg
Thema L Lübecks Straßen Mehrleinweg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:10 24.04.2015
Anzeige

Benannt 1969 nach Fritz Hugo Otto Mehrlein (geboren 16. November 1874 in Breslau; gestorben 13. Februar 1945 in Hamburg), einem Senator der Freien und Hansestadt Lübeck. Er war von Beruf Handlungsgehilfe und seit 1908 Arbeitersekretär in Lübeck. 1918 und 1919 war Mehrlein Mitglied des Arbeiterrates in Lübeck. Von 1919 bis 1933 wirkte er als Senator mit den Zuständigkeiten Polizei, Gesundheitsamt, Feuerlöschwesen, Kommissar für Reichs- und Auswärtige Angelegenheiten, Finanzbehörde. 1933 trat er — gezwungenermaßen — aus dem Lübecker Senat aus. Mehrlein musste sich zeitweilig als Altwarenhändler durchschlagen. Der Mehrleinweg ist eine Stichstraße von der Kulenkampstraße, die Fuß- und Radwegverbindung zur Ersten Ochsenkoppel in St. Gertrud.

Quelle: „Warum der Kohlmarkt ,Kohlmarkt‘ heißt“, Archiv der Hansestadt Lübeck, Verlag Schmidt-Römhild, 29,80 Euro.

LN

Lübecks Straßen Serie: Lübecks Straßen - Johannes-Stelling-Straße
13.09.2018
Lübecks Straßen Serie: Lübecks Straßen - Steinrader Damm
13.03.2015
Lübecks Straßen Serie: Lübecks Straßen - Holbeinstraße
06.03.2015