Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Fit & Gesund Die Service Stern Nord GmbH
Thema Specials Fit & Gesund Die Service Stern Nord GmbH
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
15:59 21.03.2019
Die Service Stern Nord GmbH bietet medizinische und nicht-medizinische Dienste aus einer Hand. Quelle: Foto: UKSH
Anzeige
Lübeck

Wir schaffen das“, lautet das Motto des UKSH mit Blick auf den baulichen Sprung ins 21. Jahrhundert. „Wir schaffen das“, sagen auch Petra Nissen und Sven Raumann, die Geschäftsleiter der Service Stern Nord. Ihr Job ist es, dafür zu sorgen, dass Ärzte und Pflegepersonal bestmögliche Bedingungen vorfinden, um eine optimale medizinische Versorgung leisten zu können. Bei den unzähligen Schnittstellen zwischen der Service Stern Nord und dem UKSH müssen alle Zahnräder geräuschlos ineinandergreifen. 365 Tage im Jahr, 24 Stunden täglich.

Das Unternehmen ist in fünf Fachbereiche unterteilt:

Anzeige

Servicemanagement

Das Bindeglied zwischen den Einrichtungen des UKSH und den Fachbereichen der Service Stern Nord ist an der Überwachung der Qualitätsstandards beteiligt. Serviceassistenten nehmen Menüwünsche der Patienten auf und verräumen Modulware (Verbandsmaterial etc.) und Wäsche.

Zentrale Sterilgutversorgung (ZSVA)

Die ZSVA reinigt und sterilisiert chirurgische Instrumente nach dem Gebrauch. Das ZSVA-Qualitätsmanagement ist zertifiziert, und engmaschige Kontrollen und Überwachung durch externe Sachverständige sichern die hohe Qualität.

Verpflegungsmanagement

In den Fachbereich fallen alle Leistungen rund ums Essen. Der Veranstaltungsservice „Medicus“ bietet auch ein Catering innerhalb und außerhalb des UKSH.

Logistik

Neben den Patienten- und Materialtransporten verwaltet der Bereich Logistik den Fuhrpark samt Kranken- und Rettungstransportwagen und betreibt einen Shuttle-Service zwischen den Campi Lübeck und Kiel. Der Bereich ist auch verantwortlich für die zentrale Lagerung aller Materialien und für das Abfallmanagement.

Hauswirtschaft

Etwa 600 Mitarbeiter übernehmen die hygienische Reinigung aller Räume, die Bettenaufbereitung, die Pflege der Grünanlagen und den Räumdienst im Winter.

Am Beispiel Reinigung wird deutlich, dass die Teams der Service Stern Nord besonderen Anforderungen genügen müssen. „Bei der Reinigung der Patientenzimmer, Stationen, Funktionsräume, Operationssäle sowie der Intensiv- und Überwachungsbereiche, aber auch bei der Bettenaufbereitung und der Bau- und Glasreinigung werden extrem hohe Anforderungen an die Hygiene gestellt“, sagt Petra Nissen. „Um dem gerecht zu werden, sind spezielle Kenntnisse, strukturiertes Vorgehen, größte Sorgfalt und hohes Verantwortungsbewusstsein erforderlich.“

Fähigkeiten, die den Mitarbeitern an beiden Standorten in regelmäßigen Schulungen vermittelt werden. „Viele der Tätigkeiten, die unsere Mitarbeiter täglich ausüben, entsprechen keinem Lehrberuf. Das bedeutet, wir müssen unsere Mitarbeiter nicht selten selbst für ihre Aufgaben qualifizieren“, sagt Sven Raumann. Das sei eine Chance für Seiteneinsteiger aller Art. Zumal immer die Möglichkeit bestehe, sich innerhalb der Strukturen in der Hierarchie nach oben zu arbeiten.

Gerade erst ist die Service Stern Nord von der Agentur für Arbeit Kiel für ihr Engagement bei der Ausbildung von Menschen mit Behinderung und deren Inklusion ausgezeichnet worden. „Wir ermöglichen in der Serviceassistenz und in der Hauswirtschaft behinderten Menschen Praktika“, sagt Raumann. „Wenn die Menschen es dann schaffen, in ihre Aufgabe hineinzuwachsen, können wir ihnen einen festen Arbeitsplatz anbieten. Wir sehen es als gesellschaftliche Aufgabe, Menschen mit Handicap eine Chance zu geben.“

Der Neubau ermöglicht es, viele Prozesse neu zu gestalten. „In einzelnen Bereichen wird auch Automatisierung zur Entlastung der Mitarbeitenden eingesetzt werden“, so Raumann. Als unterstützende Technik wird künftig eine komplexe Rohrpostanlage in Betrieb gehen. „Dieses Transportmittel ist geradezu perfekt für unsere Bedürfnisse. Mit ihr können zum Beispiel Gewebeproben aus dem OP in Bruchteilen der Zeit, die wir jetzt benötigen, in die Pathologie geschickt werden.“

Ein weiteres Beispiel: Einige Güter werden auf dem Campus jetzt automatisiert mithilfe des Fahrerlosen Transport-Systems von A nach B gebracht. Das entlastet den großen Fuhrpark des Service Stern Nord.

Ein Blick hinter die Kulissen der Service Stern Nord macht deutlich: Sie schaffen das.

Campus Lübeck

Tel. 0451/ 500-0, www.uksh.de

söd

Anzeige