Menü
Anmelden
Wetter Regenschauer
20°/ 2° Regenschauer
Thema Specials Rückblick: Historische Bilder aus Lübeck
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung

Historische Bilder aus Lübeck

Im Schlutuper Hafen war Anfang der 60er Jahre noch viel Betrieb. Nicht nur die einheimischen Fischer landeten hier ihren Fang an.

06.01.2018

Abo-Shop - Abo bestellen

Ob in gedruckter Form morgens im Briefkasten oder digital als E-Paper am Bildschirm: Die Lübecker Nachrichten bieten eine Vielzahl unterschiedlicher Abo-Angebote.

Zum vierten Advent war es endlich so weit. Am 20. Dezember 1959 wurde die Marienkirche wieder eingeweiht, 17 Jahre, nachdem ein Bombenangriff sie schwer beschädigt hatte. Zum ersten Mal konnten die Lübecker wieder Weihnachten im Hauptschiff ihrer größten Kirche feiern.

05.01.2018

Für mehrere Generationen von Lübeckern gehört der Märchenwald an der Marienkirche zu den kindlichen Erinnerungen an die Vorweihnachtszeit so wie Räuchermännchen und Adventskranz. Beim ersten Mal 1962 stand er allerdings noch nicht direkt mit Weihnachten in Verbindung...

12.12.2017

Nostalgiker des Lübecker Stadtverkehrs bekommen bei dieser Ansicht der Kreuzung Schlutuper Straße/Marlistraße glänzende Augen: Der Mercedes-Benz O 317 war von 1958 an viele Jahre lang der Standard-Omnibus der Stadt. 

30.11.2017
Anzeige

Holstentor, Salzspeicher und Tankstelle: So gestaltete sich das Entree in die Lübecker Altstadt bis Ende der 80er Jahre. Das Holstentor und die Salzspeicher sind geblieben. Die Tankstelle, die immerhin über 50 Jahre Bestand hatte, ist Geschichte. 

28.09.2017

Auf einen Blick: Alle Fotos und Impressionen haben wir in unseren Bildergalerien für Sie zusammengestellt.

Die Werftindustrie war einmal einer der größten Arbeitgeber in Lübeck. Als dieses Foto Ende der 80er Jahre entstand, waren die goldenen Zeiten aber schon lange vorbei. Wir erinnern in unserer Rückblicksserie an den Schiffsbau in Lübeck.

18.09.2017

Mitte des 19. Jahrhunderts stand noch das innere Mühlentor, und wer hier frühmorgens oder spätabends durch wollte, musste Geld bezahlen. 1861 wurde das Tor abgerissen - wenige Jahre vorher entstand diese Aufnahme.

12.07.2018

Kopfsteinpflaster oder Asphalt? Für die Verkehrsplaner im Jahr 1960 war das keine ernstzunehmende Frage. Für eine „leistungsstarke Durchgangsstraße“, wie es in den LN im Mai jenes Jahres hieß, kam nur Asphalt in Frage. Das waren die Pläne für die Große Burgstraße.

24.07.2017

Aus dem Jahr 1983 stammt dieses Foto, als ein "Sex-Schuppen" genau gegenüber dem Katharineum geöffnet hatte. Die Empörung war groß.

12.07.2017
Anzeige