Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Travemünder Woche Mit ordentlich Wind und Party in die Segelwoche
Thema T Travemünder Woche Mit ordentlich Wind und Party in die Segelwoche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:11 19.07.2015
Anzeige
Travemünde

Ein perfekter Segeltag mit Wind bis zu 26 Knoten bot der Sonnabend den Sportlern. Mit der EM der Open Fun, einer Kielbootklasse, ist auch der erste von insgesamt zehn Titelkämpfen gestartet.

Das erste Wochenende der Travemünder Woche ist ein voller Erfolg.

An Land feierten laut Veranstalterangaben an den ersten zwei Tagen rund 240.000 Besucher ausgelassen. "Es ist dieses besondere Flair zwischen segeln und Party, die außergewöhnliche Stimmung in den Beach Clubs am Strand und die vielen lässigen Leute, die mich an der TW reizen“, sagt Sarah Fischer (20), Sportmanagement-Studentin in Freiburg. Die ehemalige Travemünderin kommt jedes Jahr zur TW angereist, besucht ihre Eltern und genießt es „feiern zu gehen und Spaß zu haben“.

Anzeige

Auf der Bühne an der Lotsenstation interpretiert Micha Knierim, Sänger der Coverband „Tin Lizzy“, den Song „Sex on Fire“ von Kings of Leon. Das Publikum reißt die Arme hoch, singt, pfeift, feiert Leader und Band. Ein paar Meter weiter verlässt einer der dicken Pötte den Travemünder Hafen. Konzertstimmung mit Ausblick. „Einmalig schön“, sagt Herrmann Walter aus Bochum (43). Der Sound ist klar und satt, aber nicht ohrenbetäubend. „Wir haben ein neues Lärmkonzept“, sagt Uwe Bergmann von uba. Der Verantwortliche des Landprogramms ist damit dem Wunsch der Travemünder nachgekommen, die Lautstärke an den Bühnen und in den Bereichen der Beach Clubs auf ein für alle erträgliches Maß zu regulieren.

Tagsüber ist das Riesenrad die erste Anlaufstelle, um sich auf der TW zu orientieren – oder, um einfach seinen Blick über die Lübecker Bucht schweifen zu lassen. „Wir konnten bis weit in den Hafen und auf den Priwall sehen“, schwärmen die Kieler Ron Braesch (40), Sohn Finn und Freundin Jessica Knut (28) von dem .

Das erste Mal auf einer Veranstaltung dieser Größenordnung ist Starkoch Tim Mälzer mit seiner Cateringfirma „Speisenwerft“. Mit bodenständiger Küche, Stullen, Bioweinen und stylischem Interieur, wie Tischen und Bänken aus Paletten, setzt er sein typisches Mälzer-Konzept um. Und das kommt an. „Die Zanderbratwurst im Brötchen mit Rucola ist definitv besonders und absolut lecker“, sagen Michaela Völlink und Lars Nielsen aus Mälzers Heimatstadt Hamburg. Ganz neu in diesem Jahr ist außerdem die Havanna-Bar gleich neben dem Medienzelt des NDR und der LN. „Mit einer Lounge aus Ledersesseln, geschulten Barkeepern und Service bilden die Bar einen der Eckpfeiler des Gourmetbereichs “, so Bergmann.

Wer sich eine kurze Auszeit vom Trubel der TW gönnen möchte, kann sich bei Steffi Kinter zu einer morgendlichen Yogastunde anmelden (Tel: 04502/85 74 080). Dienstags und mittwochs um 8.30 Uhr schenkt die passionierte Lehrerin ihren Schülern eine Stunde Entspannung – mit traumhafter Kulisse. „Das Rauschen der Wellen, die Weite der Ostsee, der Sand an den Füßen – allein das lässt einen bereits zur Ruhe kommen. Dazu dehnen wir, machen Atemübungen, kräftigen die Muskulatur“, sagt die 44-Jährige. „Mitmachen kann jeder in gemütlicher Kleidung“, sagt die Inhaberin des Yogazentrums Travemünde.

An den anderen Tagen der Woche startet bereits um 7.30 Uhr eine Stunde „Geh-Meditation“. „Das sind energetisierende Atemübungen für einen schwungvollen Start in den Tag“, so Kinter. Vielleicht genau das richtige nach einer durchfeierten Nacht ...

Von Levka Helmke