Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Eine Woche vor der Wahl

Diskussion vor der Landtagswahl in SH: LN-Talk mit den sechs Spitzenkandidaten am 1. Mai

Beim HanseTalk im Lübecker Hansemuseum stellten sich den Fragen der LN-Leserinnen und Leser: Ministerpräsident Daniel Günther (CDU), sein Herausforderer von der SPD, Thomas Losse-Müller, die Finanzministerin Monika Heinold als Spitzenkandidatin der Grünen, Wirtschaftsminister Bernd Buchholz für die FDP, AfD-Spitzenkandidat Jörg Nobis und Lars Harms für den SSW.

Beim HanseTalk im Lübecker Hansemuseum stellten sich den Fragen der LN-Leserinnen und Leser: Ministerpräsident Daniel Günther (CDU), sein Herausforderer von der SPD, Thomas Losse-Müller, die Finanzministerin Monika Heinold als Spitzenkandidatin der Grünen, Wirtschaftsminister Bernd Buchholz für die FDP, AfD-Spitzenkandidat Jörg Nobis und Lars Harms für den SSW.

Lübeck.Am 8. Mai wird in Schleswig-Holstein ein neuer Landtag gewählt. Die Lübecker Nachrichten baten mit dem Europäischen Hansemuseum die Spitzenkandidaten der im Landtag vertretenen Parteien zu einer exklusiven Talkrunde. Am Sonntag, 1. Mai, stellten sich die Kandidaten im Hansemuseum den Fragen der LN-Leserinnen und -Leser.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Mit dabei war auch Ministerpräsident Daniel Günther (CDU), der nach seiner Corona-Infektion allerdings per Video zugeschaltet war. Anwesend waren auch der Herausforderer von der SPD, Thomas Losse-Müller, die Finanzministerin Monika Heinold als Spitzenkandidatin der Grünen, Wirtschaftsminister Bernd Buchholz für die FDP, AfD-Spitzenkandidat Jörg Nobis und Lars Harms für den SSW. Hier können Sie die Diskussion im Livestream noch einmal anschauen. Ein Tipp: Wenn Sie den Stream auf dem Handy schauen, dieses bitte quer halten:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Facebook, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Moderiert wurde die Diskussion von LN-Chefredakteur Gerald Goetsch und dem Leitenden Redakteur Lars Fetköter. Die inhaltlichen Schwerpunkte setzten aber die LN-Leserinnen und LN-Leser, die sich mit ihren Fragen beworben haben und diese beim HanseTalk persönlich an die Kandidaten richteten.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der Landtag von Schleswig-Holstein ist das frei gewählte Parlament des nördlichen Bundeslandes. Er wird alle fünf Jahre (bis 2000 in der Regel alle vier Jahre) in allgemeiner, freier, gleicher und geheimer Wahl bestimmt. Die Wahlperiode von fünf Jahren beginnt mit der ersten Sitzung des neu gewählten Landtages. Es wird nach dem Prinzip der personalisierten Verhältniswahl abgestimmt.

Der Schleswig-Holsteinische Landtag besteht in der Regel aus 69 Abgeordneten. Das sind die 35 in den Wahlkreisen direkt gewählten Kandidatinnen und Kandidaten sowie 34 weitere Abgeordnete, die dem Stimmenanteil entsprechend über die Landeslisten der gewählten Parteien in den Landtag einziehen.

Von fet

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.