Verleihung am 22. September

Existenzgründerpreis der Lübecker Wirtschaft 2022: Diese Firmen sind nominiert

Der Existenzgründerpreis der Lübecker Wirtschaft wird am Donnerstag vergeben.

Der Existenzgründerpreis der Lübecker Wirtschaft wird am Donnerstag vergeben.

Lübeck. Am Donnerstag, 22. September, wird es für sechs Unternehmen besonders spannend. Sie haben es in die engere Auswahl für den Existenzgründerpreis der Lübecker Wirtschaft 2022 geschafft. Wie schon im vergangenen Jahr findet die offizielle Verkündung im SlowDown auf dem Priwall statt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

33 Unternehmen aus der Region Lübeck haben Mut bewiesen und sich beworben, darunter eine Gründerin, die ein altes Wohnmobil zu einem fahrenden Friseur-Salon umgestaltet hat, ein Restaurant, das mit regionalen Produkten kocht sowie ein Unternehmen, das Plastikmüll in kostbaren Wertstoff verwandelt.

Gar nicht so leicht: Die Jury hat sorgfältig abgewogen und schließlich sechs Firmen für die Endausscheidung um zwei Preise nominiert. Sie konkurrieren um den mit 5000 Euro dotierten Existenzgründerpreis, der innovative Unternehmen aus der Region in der Startphase unterstützen soll, sowie um den Innovations- und Mutpreis, der mit 3000 Euro dotiert ist. Das sind die sechs Nominierten:

Junge Wilde Academy

Gründerin: Dilan Disli

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Website: www.junge-wilde.academy

Geschäftsidee: Der Start ins Berufsleben kann holprig sein. Die "Junge Wilde Academy" aus Neustadt will Berufseinsteigern helfen, damit das nicht der Fall ist. Die Gründer haben dafür ein eigenes Seminarprogramm entwickelt. Das Unternehmen ist Bindeglied zwischen Unternehmern und der kommenden Arbeitsgeneration, bei dem beide Seiten profitieren. Ziel ist, das Miteinander zwischen Führungsebene und Mitarbeitern zu stärken.

Jung, wild und bereit, Berufseinsteigern zu helfen: Laurens Kreißig (25) und Dilan Disli (31) von der "Jungen Wilden Academy" aus Neustadt.

Jung, wild und bereit, Berufseinsteigern zu helfen: Laurens Kreißig (25) und Dilan Disli (31) von der "Jungen Wilden Academy" aus Neustadt.

Livestream von der Verleihung am 22. September

Seit 2020 verleihen die Lübecker Nachrichten gemeinsam mit der Kaufmannschaft zu Lübeck, der Industrie- und Handelskammer zu Lübeck (IHK) und dem Technikzentrum Lübeck (TZL) den Existenzgründerpreis der Lübecker Wirtschaft. Er dient dazu, die Gründung neuer Firmen zu fördern.

Schirmherr des Wettbewerbs ist erstmals Schleswig-Holsteins neuer Wirtschaftsminister Claus Ruhe Madsen. Er folgt auch in dieser Funktion auf Bernd Buchholz (FDP), seinem Vorgänger als Minister.

Die Verleihung findet am Donnerstag, 22. September, um 18 Uhr im Slow Down auf dem Priwall in Travemünde mit geladenen Gästen statt. Im Livestream bei LN-Online.de können Sie den Gala-Abend miterleben.

StickTo

Gründer: Julian Risse und Philipp Alexander Özren

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Website: www.stick-to.de

Geschäftsidee: StickTo ist das soziale Netzwerk für Jugendliche zur Berufsorientierung, bei dem sie sich nicht nur vernetzen, sondern auch mithilfe von Jobkarten spielerisch einfach über hunderte Berufe informieren können. Bisherige Methoden der Berufsorientierung erbringen nicht den gewünschten Erfolg, und die Unternehmen sind sehr um den Fachkräftemangel besorgt, meinen die Unternehmer Julian Risse und Philipp Alexander Özren aus Elmenhorst. Daher haben sie ein Netzwerk für die sogenannte "GenerationZ" entwickelt.

Philipp Alexander Özren (links) und Julian Risse (beide 20) haben die App "StickTo" entwickelt.

Philipp Alexander Özren (links) und Julian Risse (beide 20) haben die App "StickTo" entwickelt.

Smart Letter of Credit

Gründer: Britta Balden und Thomas Kuhlke

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Website: www.smartloc.link

Geschäftsidee: Smart Letter of Credit (kurz: SmartLoC) macht den internationalen Handel, seine Lieferketten und die damit verbundenen Zahlungen smart. Die Idee dazu stammt von den Bad Oldesloern Britta Balden und Thomas Kuhlke. Sensoren ermöglichen die Überwachung von Gütern und geben Aufschluss über den präzisen Standort des Produktes, die Temperatur und Feuchtigkeit, der es ausgesetzt ist, sowie mögliche Beschädigungen. Die Daten sind Importeuren und Exporteuren online und in Echtzeit zugänglich.

Britta Balden (56) und Thomas Kuhlke (57) vom Unternehmen "Smart Letter of Credit".

Britta Balden (56) und Thomas Kuhlke (57) vom Unternehmen "Smart Letter of Credit".

Lesen Sie auch

Coher Sense

Gründer: Dr. Oliver Lischtschenko

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Website: www.cohersense.de

Geschäftsidee: Komplexe und hochgenaue Messungen von Wellenlänge, Bandbreite und Intensität von Lichtquellen einfach, direkt und robust – das bietet das Unternehmen Coher Sense aus Lübeck mit einem optischen Sensor. Typische Anwendungen sind im Bereich der Gebäudestrukturüberwachung, der Erneuerbaren Energien genauso vorhanden wie im Bereich der Lasertechnik. Nimmt man als Beispiel eine Windkraftanlage, können durch den Einsatz des Sensors fünf bis zehn Prozent der Kosten der Anlage eingespart werden.

Dr. Oliver Lischtschenko (links, 42), Dr. Patrick Schmidt-Kaeding (Mitte, 49) und Mathias Groß (rechts, 39) vom Unternehmen "Coher Sense".

Dr. Oliver Lischtschenko (links, 42), Dr. Patrick Schmidt-Kaeding (Mitte, 49) und Mathias Groß (rechts, 39) vom Unternehmen "Coher Sense".

mobOx

Gründer: Benjamin Kern

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Website: www.mobox.health

Geschäftsidee: mobOx ist ein mobiles Blutanalyselabor für den Rettungsdienst und ermöglicht die schnelle und zuverlässige Bestimmung wichtiger Blutparameter bereits am Einsatzort. Denn hinter Symptomen wie Bewusstlosigkeit oder Kurzatmigkeit können sich oft lebensbedrohliche Erkrankungen verbergen. Eine Blutgasanalyse ist bisher allerdings erst im Krankenhaus möglich. Der Lübecker Gründer bringt mit seinem Team das Blutanalyselabor direkt an den Einsatzort. Durch die frühe Diagnose kann sofort mit der bestmöglichen Behandlung begonnen werden.

Die Lübecker Gründer Till Böhme (28, links) und Benjamin Kern (33, rechts) bringen mit ihrem Team das Blutanalyselabor direkt an den Einsatzort. Ihr Unternehmen heißt "mobOx".

Die Lübecker Gründer Till Böhme (28, links) und Benjamin Kern (33, rechts) bringen mit ihrem Team das Blutanalyselabor direkt an den Einsatzort. Ihr Unternehmen heißt "mobOx".

Lisbeth Lose

Gründerinnen: Jacqueline und Stefanie Dietz

Website: www.lisbeth-lose.de

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Geschäftsidee: Ein umweltbewusster Markteinkauf, ganz ohne Plastik: Das ist die Idee der beiden Gründerinnen Jacqueline und Stefanie Dietz aus Bad Oldesloe. "Lisbeth Lose" ist ein Unverpackt-Laden in Marktwagen-Format, der verschiedene Wochenmärkte in der Region besucht.

Die Gründerinnen von „Lisbeth Lose“: Stefanie (links, 38) und Jacqueline Dietz (32).

Die Gründerinnen von „Lisbeth Lose“: Stefanie (links, 38) und Jacqueline Dietz (32).

Sämtliche Waren können ohne zusätzliche Plastikverpackung in selbst mitgebrachte Gefäße gefüllt werden. Das Sortiment umfasst eine umfangreiche Auswahl an Bio-Lebensmitteln sowie einige plastikfreie Drogerie- und Naturkosmetik-Produkte.

Von Jule Arista Runde

Mehr aus Der Norden

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen