Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Schwerin

Ku-Klux-Klan in Mecklenburg?

Treibt der Ku-Klux-Klan auch in Mecklenburg-Vorpommern sein Unwesen?

Treibt der Ku-Klux-Klan auch in Mecklenburg-Vorpommern sein Unwesen?

Schwerin.Seit einiger Zeit häufen sich im Nordosten Hinweise auf nächtliche Treffen von Ku-Klux-Klan-Mitgliedern in weißen Kapuzenmänteln, die sich um ein in ihrer Mitte brennendes Kreuz scharen — dem markanten Symbol des Klans. 2011 hatte eine Kreuzverbrennung in der Nähe von Grabow südöstlich von Ludwigslust bundesweit für Aufsehen gesorgt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Jetzt liegen den LN Informationen über mindestens eine weitere Kreuzverbrennung in MV vor, bei der die Symbole des Klans zum Einsatz kamen. Zeugen berichten übereinstimmend von einem Ritual am Ortsrand von Kröpelin (Kreis Rostock). Das Treffen soll bereits im Oktober vergangenen Jahres Anwohner aufgeschreckt haben.Das Innenministerium unter Ressortchef Lorenz Caffier (CDU) erklärte, Aktivitäten des Ku-Klux-Klans zu kennen. In Deutschland werde der Geheimbund beobachtet. Das gelte auch für den Verfassungsschutz in MV. Zwischen 1992 und 1994 seien einschlägige Aufkleber des Klans festgestellt sowie Hinweise auf Aktivitäten gewonnen worden.

Belastbare Hinweise auf die Bildung von KKK-Strukturen seien bislang jedoch nicht angefallen. "Allerdings stößt die rassistische Ideologie des KKK in der überwiegend neonationalsozialistisch ausgerichteten rechtsextremistischen Szene des Landes auf Zustimmung. Daher kann nicht ausgeschlossen werden, dass vereinzelt Verhaltensmuster übernommen werden", erklärte das Ministerium.Die oppositionellen Grünen sehen Aufklärungsbedarf. Jürgen Suhr, Fraktionschef im Schweriner Landtag, kündigte an, die geheim tagende Parlamentarische Kontrollkommission (PKK) des Landtages mit dem Thema befassen zu wollen. 

Jörg Köpke

Mehr aus Der Norden

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.